Prof. Dr. Dr. Olga Pollatos

Olga Pollatos studierte Psychologie und Medizin an der Technischen Universität Berlin und der Ludwig-Maximilians-Universität München. Im Jahr 2004 schloss sie ihre Promotion in der Psychologie am Lehrstuhl für Biologische Psychologie der Ludwig-Maximilians-Universität München im Bereich Emotionen und kortikales Geschehen ab. Von 2004-2008 habilitierte sie an der LMU München mit Schwerpunkten in der Biologischen Psychologie und den Neurowissenschaften, 2008 erhielt sie von der LMU München ihre "Venia legendi" für Psychologie. Nach der Approbation in der Medizin 2007 erfolgten eine klinische Tätigkeit in der Neurologie der LMU München 2008-2009 und die Promotion zum Dr. med. in der Neuroradiologie. Längere Forschungsaufenthalte im Ausland erfolgten an der Universität Sussex und der Academic Radiology in Nottingham. Von 2009-2012 bekleidete sie eine Junior-Professur für Emotions- und Motivationspsychologie an der Universität Potsdam. Seit September 2012 leitet sie die Abteilung für Klinische & Gesundheitspsychologie an der Universität Ulm. Sie ist zudem psychologische Psychotherapeutin (Vertiefung in Verhaltenstherapie) mit Zusatzqualifikation für Gruppenpsychotherapie und aktuell noch laufender Weiterbildung in spezieller Schmerztherapie.

Publikationen

Funktionen

Vizepräsidentin für Lehre

Vorstandsvorsitzende des Hochschuldidaktikzentrums Baden-Württemberg

Kontakt

Bild von Frau Pollatos

 

 

Olga Pollatos
Leitung der Abteilung Klinische und Gesundheitspsychologie

Olga Pollatos
☎ +49-(0)731/50 31730
℻ +49-(0)731/50 31739
Π 41.3.111

Sprechzeiten:
Donnerstag: 9:15 - 10:00 Uhr

Forschungsinteresse

  • Forschungsschwerpunkt Gesundheit, Ernährung und sportliche Betätigung
    Persönlichkeit und körperliche Prozesse bei Nahrungs- und Gewichtskontrolle; Einfluss der Geruchswahrnehmung, pathologische Störungsbilder wie Essstörungen und Adipositas, Einflussfaktoren auf sportliches Leistungsniveau.

  • Forschungsschwerpunkt Embodied Cognition
    Regulation von Risikoverhalten, Selbst- und Emotionsregulation, Emotionen und körperliche Prozesse, Embodiment von Körperwahrnehmung, pathologische Störungsbilder wie Alexithymie und Angst- sowie Zwangsstörungen.

  • Forschungsschwerpunkt Schmerz
    Schmerzverarbeitung und Emotionen; Empathie und Persönlichkeit; Empathie für Schmerz, Stressverarbeitung und Schmerz, pathologische Störungsbilder wie somatoforme Störungen und Persönlichkeitsstörungen.

  • Methodische Schwerpunkte in allen Forschungsbereichen
    Peripherphysiologische Variablen, Herzratenvariabilität, Biofeedback, Interozeption, EEG und evozierte Potentiale, EGG, funktionelle Bildgebung, Konnektivitätsanalysen, Glucosestoffwechsel und -manipulation, experimentelle Manipulation zentraler Aktivierung mittels transkranieller Magnetstimulation (TMS).

Tätigkeiten in der akademischen Selbstverwaltung

Universität Ulm
Seit 2018 Vizepräsidentin der Universität Ulm
2017 - 2018 Leiterin des Instituts für Psychologie und Pädagogik
2017 - 2018 Prodekanin der Fakultät für Ingenieurwissenschaft, Informatik und Psychologie
2016 - 2018 Mitglied des Fakultätsrats
Seit 2015 Fakultätsgleichstellungsbeauftragte
2015 - 2017 Vorsitzende des Prüfungsausschusses für Psychologie und Pädagogik
Seit 2014 Kooptiertes Mitglied der Fakultät für Medizin an der Universität Ulm  
Seit 2013 Mitglied der Studienkommission Psychologie  

 

Universität Potsdam

 
2010 - 2012 Mitglied des Fakultätsrats  

Beruflicher Werdegang

Seit  2012Professur (W3) für Klinische & Gesundheitspsychologie an der Universität Ulm
2009 - 2012Professur (W1) für Emotions- und Motivationspsychologie an der Universität Potsdam
2008 - 2009Assistenzärztin in der Universitätsklinik für Neurologie der LMU München
2004 - 2010Forschungsaufenthalte an der University of Sussex und der Academic Radiology in Nottingham
2004 - 2008PostDoc Wissenschaftlerin in der Biologischen Psychologie der LMU München
2000 - 2004Doktorandin in der Biologischen Psychologie der LMU München

Ausbildung

2020 - aktuell Zusatzqualifikation spezielle Schmerztherapie, Institut für Schmerztherapie München (ISM)
2020 Zusatzqualifikation Gruppenpsychotherapie (vfkv München)
2016 - 2020 Psychologische Psychotherapeutin (Vertiefung Verhaltenstherapie, vfkv München)
2008 Habilitation und Venia legendi für  Psychologie an der LMU München
2008 - 2011 Promotion zum Dr. med. in der Neuroradiologie der LMU München (Summa cum laude)
2000 - 2004 Promotion zum Dr. phil. in der Biologischen Psychologie der LMU München (Summa cum laude)
2000 - 2008 Studium der Medizin an der LMU München
1994 - 2000 Studium der Psychologie an der TU Berlin und der LMU München
1994 Abitur

Auszeichnungen und Preise

2015 MSD Gesundheitspreis an das Team von „Komm mit in das gesunde Boot“.
2015 Hufeland-Preis für Prävention und Gesundheitsförderung an das Team von „Komm mit in das gesunde Boot“.
2014 Gesundheitspreis der Stiftung RUFZEICHEN GESUNDHEIT! an das Team von „Komm mit in das gesunde Boot“.
2010 - 2012 Aufnahme ins Förderprogramm für Senior Teaching Professionals zur Professionalisierung der lehre an der Universität Potsdam.
2010 - 2012 Aufnahme ins Erasmus Dozentenaustauschprogramm der Universität Potsdam zur Durchführung eines Lehrauftrags an der University of Sussex, UK, in Kooperation mit Prof. Hugo Critchley.
2010 - 2012 Aufnahme ins ProFil-Programm (Professionalisierung für Frauen in Forschung und Lehre) der Berliner und Potsdamer Universitäten.
2007 Erhalt eines Research Stipendiums des British Council Researcher Exchange Programme.
2006 - 2007 Habilitationsstipendium aus dem HWP-Programm der LMU München zum Thema "Einfluss vom Emotionen und Persönlichkeitsvariablen auf die Verarbeitung olfaktorischer und visueller Reize".
2005 Postdoc-Stipendium aus dem HWP-Programm der LMU München zum Thema "Emotionsverarbeitung und emotionale Lernprozesse".
2000 - 2003 Promotionsstipendium des Landes Bayern zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses, assoziierte Mitarbeiterin der Biologischen Psychologie der LMU München.
1994 - 2000 Hochbegabten-Stipendium der Landes Bayern.