Pergola mit Kletterpflanzen

Pergola mit Rostroter Rebe

Die zentral im Garten liegende Pergola schließt sich direkt ans Rosarium an und dient verschiedenen Kletterpflanzen als Stütze. Gleichzeitig wurde hier ein zentraler Sitzplatz gestaltet, von dem weite Teile des Gartens zu überblicken sind.
Die im Boden wurzelnden Kletterpflanzen haben vielfältige Anpassungen entwickelt, um ihre Sprossachsen an vorhandenen Stützen wie z.B. an anderen Pflanzen, Felsen oder Mauern zu befestigen und daran empor zu klettern. Dadurch gelangen ihre Blätter an das für Pflanzen lebensnotwendige Sonnenlicht, ohne dass sie standfeste Sprossachsen bzw. Stämme aufbauen müssen.

 

 

Kletterpflanzen gibt es in zahlreichen Pflanzenfamilien, sie sind jeweils aus nichtkletternden Arten hervorgegangen. Ihre natürlichen Standorte sind lichtarme Zonen in Wäldern, Gebüschen und Röhrichten. Die meisten Kletterpflanzen kommen allerdings in tropischen Regenwäldern vor, wo sie aus dem Dunkeln des Waldes in die lichtreichen Kronenräume der Bäume klettern.

An der Pergola wird eine Auswahl an Kletterpflanzen vorgestellt und die unterschiedlichen Strategien und Anpassungen dieser Pflanzen aufgezeigt.

 

 

Pergola im Herbst

Kletterpflanzen lassen sich in vier Gruppen einteilen: