allgemeine Dienstleistungen

OP-Service:
Experimentelle Eingriffe an Versuchstieren werden, nach Genehmigung durch die zuständige Behörde, in Räumen des TFZ durchgeführt. In den Haltungsbereichen für Labornager stehen dafür Eperimentierräume  zur Verfügung. Operative Eingriffe an größeren Versuchstieren werden  in Operationsräumen des TFZ durchgeführt.

Das TFZ
stellt für operative Eingriffe eine Grundausstattung zur Verfügung:

  • Inventar (Op-Tisch, -Lampe, Narkosegerät, ...),
  • Wäsche (OP-Kittel, OP-Tücher, ...),
  • Grundausrüstung als OP-Instrumentarium,
  • Verbrauchsmaterial (Spritzen, Kanülen, Kompressen, ...),
  • Arzneimittel (Narkosemittel, Analgetika, Infusionslösungen, ...),
    excl. Narkosemittel, deren Anwendung durch das Betäubungsmittelgesetz geregelt ist,

und übernimmt die Reinigung, Sterilisation / Desinfektion:

  • des Raumes,
  • der Geräte,
  • des Instrumentariums, soweit gewünscht.

Spezielle Instrumente, Katheter, Geräte (Röntgen-, Meß-, Überwachungsgeräte, ...) und Arzneimittel werden von der jeweiligen Arbeitsgruppe gestellt.

Mitarbeiter/innen des TFZ (Tierärzte, Op-Pfleger, Tierpfleger) helfen bei der

  • Vorbereitung des Versuchstieres  (Erfassung des Gesundheitsstatus, Schur, praeoperativer Futterentzug,...)
  • Einleitung und Führung / Überwachung der Narkose:
      - von Tierärzten des TFZ angelernte Op-Pfleger stehen - entsprechend der   Genehmigung - unter Aufsicht einer benannten Person der Arbeitsgruppe oder der Tierärzte des TFZ.
  • Durchführung des operativen Eingriffs,
  • postoperativen Versorgung,
      - Tierpfleger, soweit es sich nicht um eine medizinische Versorgung handelt;
      - Tierärzte können nach Rücksprache die medizinische Versorgung übernehmen.

Auf Wunsch und nach Genehmigung durch die zuständige Behörde werden einige operative Eingriffe auch von den Tierärzten des TFZ durchgeführt.