News

Horizon Europe Grant für Europäisches Netzwerk

Wirksame neue Therapien für genetisch bedingte Erkrankungen entwickeln und ein länderübergreifendes Patientenregister einrichten: Das sind die Ziele des Europäischen Netzwerks für neuronale RASopathien EURAS. Dafür gibt es viel Geld von der EU: EURAS erhält einen Horizon Europe Grant in Höhe von mehr als acht Millionen Euro. An der Universität Ulm ist die Forschungsgruppe von Dr. Ion Cristian Cirstea vom Institut für Molekulare Endokrinologie der Tiere an EURAS beteiligt.

Deep learning-based image analysis identifies a DAT-negative subpopulation of dopaminergic neurons in the lateral Substantia nigra


Am 10.11.2023 ist unser Artikel in Communications Biology erschienen und nun hier abrufbar.