Titelbild Philosophie
Logo der Universität Ulm

Von der Philosophie

Fragestellungen in der Philosophie setzen meist bei Alltagsphänomenen oder allgemeinen Voraussetzungen der Wissenschaften an und problematisieren diese durch Fragestellungen wie Was ist Zeit? Was ist Gerechtigkeit? Warum leben wir in einem Staat? Können moralische Überzeugungen begründet werden? Was ist Wahrheit? Können Computer denken? Wie ist Erkenntnis von der Welt möglich? Das heißt, in der Philosophie werden oft Themen oder Überzeugungen kritisch hinterfragt, die ansonsten als selbstverständlich unterstellt werden.

Ziel des Philosophiestudiums ist es dabei weniger, bestimmte Fakten zu lernen, als vielmehr die Fähigkeit zum abwägenden Reflektieren von Thesen oder Überzeugungen und zum Erkennen von oftmals stillschweigend gemachten Voraussetzungen einzuüben und weiter auszubilden.

Aktuelle Informationen zu Lehrveranstaltungen

Für alle Interessierten: Im Seminar "Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit" findet Ihr noch ausreichend freie Plätze!

Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit

Diana Arfeli, Universität Stuttgart

Vorbesprechung: Do, 02.06.2016, 16:00-17:30 Uhr

Kurs anrechenbar als ASQ und Nebenfach Philosophie

Termine:  Do, 09.06.2016, 14:00-18:30 Uhr

                Sa 16.07.2016, 11:00-17:00 Uhr

                 Mo, 18.07.2016, 10.00-16:00 Uhr

                Di, 19.07.2016, 09:00-15:00 Uhr

Seminar: "Risiko-Ethik" von PD Dr. Wernecke

Das Seminar von PD Dr. Jörg Wernecke “Risikoethik: Über den Umgang mit Technik und Wissenschaft im 21. Jahrhundert” muss leider um eine Woche verschoben werden.
Das Seminar findet also am Donnerstag, den 28. Juli 2016, und am Freitag, den 29. Juli 2016 von 9:30 - 17:30 Uhr im Raum N24 / 226 statt.

 

Ringvorlesung

Der nächste Vortrag unserer Ringvorlesung "Im Spannungsfeld von Kooperation und Konkurrenz" findet statt am:

Dienstag, 24. Mai 2016, 18:30 Uhr
Dr. Roman Wittig, Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie, Leipzig
"Freunde helfen einander- der Einfluss enger Beziehungen auf Konkurrenz und Kooperation unter Schimpansen"
Moderation: Prof. Dr. Simone Sommer, Institut of Evolutionary Ecology and Conservation Genomics, Ulm

Alle interessierten Zuhörer sind herzlich eingeladen! Alle Vorträge finden dienstags von 18:30 bis 20:00 Uhr in der Universität Ost | N27 im Multimediaraum des neuen Forschungsgebäudes statt. Weitere Informationen finden Sie Opens internal link in current windowhier.

Philosophischer Salon

Im nächsten Philosophischen Salon wird die Doppelbegabung Franz Kafkas unter die Lupe genommen. Den Vortrag dazu hält der wohl bedeutendste Kafka-Biograph Prof. Dr. Reiner Stach, dem mit seiner dreibändigen Kafka-Biographie ein Meilenstein der Literaturgeschichte gelungen ist. 18 Jahre lang schrieb er an diesem herausragendem Gesamtwerk und erhielt dafür den mit 50.000 € dotierten Joseph-Breitbach-Preis.

Donnerstag, den 09. Juni 2016, 19:30 Uhr
Prof. Dr. Reiner Stach,
Literaturwissenschaftler, Publizist & Kafka-Biograph
"Franz Kafka"
Moderation: Dr. Roman Yaremko

Alle Vorträge finden um 19:30 Uhr, wie üblich, in der Villa Eberhardt, Heidenheimer Str. 80, Ulm statt. Mehr Informationen zum Philosophischen Salon finden Sie Opens internal link in current windowhier.

Kontakt

  • Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-MailHumboldt-Studienzentrum
  • Oberer Eselsberg
  • 89069 Ulm
  • N24/135
  •  

  • Sprechzeiten: Mo. - Do. 9:00 - 16:00 Uhr & Fr. 9.00 - 12.30 Uhr
  •  

  • Telefon: +49 (0)731/50-23460
  • NEU! Telefax: +49 (0)731/50-23470 
  • Initiates file downloadLageplan

Termine


24. Mai 2016
Dr. Roman Wittig, Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie, Leipzig
"Freunde helfen einander – der Einfluss enger Beziehungen auf Konkurrenz und Kooperation unter Schimpansen"
[Mehr]


31. Mai 2016
Prof. Dr. Hartmut Kliemt, Frankfurt School of Finance & Management
"Antagonistische Kooperation"
[Mehr]


09. Juni 2016
Prof. Dr. Reiner Stach, Kafka-Biograph, Berlin
"Franz Kafka"
[Mehr]


Finden Sie uns

Semesterprogramm

Kommentiertes Vorlesungsverzeichnis SS 16 - eine gedruckte Version finden Sie im Büro des HSZ!