Forschungspraktikum mit dem Fokus auf Paare und Anorexia nervosa

In der Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie unter der Leitung von Prof. Dr. Harald Baumeister suchen wir eine/n Studierende/n der Psychologie für ein Forschungspraktikum.

Anforderungen

  • Studierende aus den Fachbereichen Psychologie ab dem 3. Studiensemester

  • Interesse an der Forschung, insbesondere zu den Themengebieten Systemische Therapie, Paartherapie und Essstörungen

  • Technologieaffinität (z. B. Interventionen, Erklärgrafiken, Videos erstellen, etc.)

  • Bereitschaft sich in relevante Literatur und Aufgabenbereiche einzuarbeiten

  • Interesse an der Entwicklung von internetbasierten psychotherapeutischen Interventionen

  • Begeisterung beim Erlernen neuer Fertigkeiten und kreativer Arbeit

  • Selbstständiges, verantwortungsbewusstes und zuverlässiges Arbeiten

Praktikum

  • Dauer: mind. 6 Wochen

  • Ausmaß: entweder in Teilzeit (19,75 Wochenstunden) oder in Vollzeit (39,5 Wochenstunden)

  • Beginn: ab Juni 2022 oder nach Vereinbarung

  • Ort: aufgrund der aktuellen Situation kann das Praktikum im Homeoffice erfolgen

  • Das Praktikum eignet sich nicht für den Masterstudiengang Psychotherapie und muss ein Pflichtpraktikum im Rahmen des Studiengangs Psychologie sein

Projektinhalte

Die Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie beschäftigt sich unter anderem mit der Entwicklung innovativer E-Mental-Health-Interventionen und erforscht deren Implementierung bei verschiedenen psychischen Störungen. Die Prävention und Behandlung der psychischen Störungen durch internet- und mobilebasierte Interventionen basieren auf empirisch validierten Ansätzen, die für Individuen aller Altersgruppen, Familien und Paare zum Einsatz kommen.

Innerhalb des Praktikums erhalten Sie die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten und Kenntnisse über klinische Psychologie und Psychotherapie mit Fokus auf Paartherapie und Essstörungen (insb. Anorexia nervosa) zu erweitern. Sie können je nach Ihrem Interesse die Entwicklung einer internetbasierten Intervention für Frauen mit Anorexia Nervosa und/ oder Paare, die ihre Beziehungsqualität verbessern möchten, unterstützen. Beide Interventionen werden auf der Systemischen Therapie basieren. Sie können zudem an laufenden Studien rund um die Themen Beziehungskrisen und Trennungssituationen mitwirken. Es werden wissenschaftliche Basisfertigkeiten wie Studienplanung sowie Datenaufbereitung angewandt und somit vertieft erlernt. Darüber hinaus kann in den Prozess des Schreibens und Einreichens von Artikeln Einblick gewonnen werden. Zudem können Sie Ihr Wissen zu therapeutischen Interventionen für PatientInnen mit Anorexia nervosa und/ oder Paare sowie zur Entwicklung von internet-und mobilebasierten Interventionen erweitern.

Lernziele

  • Mithilfe bei der Erstellung psychologischer internetbasierter Interventionen (z. B. Videos, Audios)

  • Unterstützung bei Studiendurchführung, Ethikanträgen, Patientenverwaltung, etc.

  • Erfahrung sammeln bei der Datenaufbereitung

  • Möglichkeit der Datenanalyse beizuwohnen

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung!

Wir freuen uns sehr über Ihre Bewerbung! Bei Interesse richten Sie bitte eine aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse an eva-maria.messner(at)uni-ulm.de und alexandra.portenhauser(at)uni-ulm.de

Forschungspraktikum - Mitarbeit im Projekt "mein Kompass", Entwicklung und Forschung zu einer Website für Jugendlichen rund um psychische Gesundheit

In der Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie unter der Leitung von Prof. Dr. Harald Baumeister suchen wir

eine/n Studierende/n der Psychologie für ein Forschungspraktikum.

Die Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie beschäftigt sich mit Entwicklung, Verlauf, Diagnostik, Epidemiologie, Prävention und Behandlung von psychologischen Störungen. Die Prävention und die Behandlung der psychologischen Störungen basieren auf empirisch validierten Ansätzen, die sowohl für Individuen aller Altersgruppen als auch für Familien und Paare zum Einsatz kommen.

Praktikumsinhalt

Wenn sich hilfesuchende Jugendliche an das Internet wenden gibt es viele Hindernisse. Zum einen bieten nicht alle Websites verlässliche Gesundheitsinformationen. Zum anderen bereiten jene Websites, die einen wissenschaftlichen Anspruch haben, die Informationen häufig nicht auf eine Art und Weise auf, die es Jugendlichen ohne Vorerfahrung ermöglicht, die Informationen auch zu verstehen. Im Projekt mein Kompass möchten wir eine Informationsplattform aufbauen, die Informationen zu psychischer Gesundheit jugendgerecht aufbereitet.

Um dabei den aktuellen Forschungsstand zur Erstellung von Gesundheitsinformationswebsites berücksichtigen zu können, erstellen wir aktuell eine Übersichtsarbeit zu diesem Thema. Außerdem entwickeln wir einen Fragebogen, um die Qualität bereits bestehender Gesundheitsinformationswebsites quantifizieren zu können.

Hast du Lust wissenschaftliches Arbeiten in der Praxis kennen zu lernen, dich in andere Forschungsgebiete ein zu lesen und zu lernen, wie man eine gute Website erstellt? Wir suchen noch Unterstützung, um Jugendlichen bald eine möglichst gute Anlaufstelle bei Fragen rund um psychische Gesundheit bieten zu können.

Anforderungen
Zentrale Voraussetzungen sind in diesem Projekt besonders ein Interesse an Webdesign, Spaß am Lesen von Artikeln und dem Systematisieren von Informationen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, jedoch die Bereitschaft sich in relevante Aufgabenbereiche einzuarbeiten. Die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten ist besonders in Zeiten des Homeoffice sehr wichtig. Die Umsetzung beider Arbeitsaufgaben erfolgt unter Anleitung und in Zusammenarbeit mit der Betreuenden des Praktikums. Bewerbungen von Studierenden jedes Semesters sind willkommen.

Dauer
Das Praktikum kann zwischen 8 und 12 Wochen dauern.

Ausmaß: Vollzeit (39,5 Wochenstunden) oder Teilzeit (nach Absprache)

Beginn: nach Vereinbarung

Bewerbung
Bei Interesse senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Kurzbewerbung (Lebenslauf, Studienbescheinigung und gewünschter Umfang des Praktikums) an Leonie Kott (leonie.kott(at)uni-ulm.de).
Wenden Sie sich gerne jederzeit auch bei Fragen an Frau Kott.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!