Senior-Internet-Helfer/in

Banner der Neuen Medien

Das Projekt „Senior-Internet-Helfer/in” kurz SIH greift die seit Jahren erfolgreiche Arbeit der Senioren-Internet-Initiativen in Baden-Württemberg auf. Das Konzept „von SeniorInnen für SeniorInnen ”hat sich sehr bewährt und vielen älteren Menschen den Einstieg ins Internet überhaupt erst ermöglicht. 

Im Rahmen des neuen Qualifizierungsprojekt „Senioren-Internet-HelferInnen für den ländlichen Raum” werden interneterfahrene Senior/innen, insbesondere im ländlichen Raum angesprochen und auf eine neue Form des bürgerschaftlichen Engagements im IT-Bereich vorbereitet. Ältere Menschen können als ehrenamtliche Multiplikator/innen und Berater/innen andere ältere Erwachsene sowie Gruppen beim Einstieg ins Internet und dessen sinnvolle Nutzung unterstützen. Ziel ist eine möglichst breite Versorgung von entsprechenden Schulungsangeboten für den ländlichen Raum. Es ist beabsichtigt, dabei mit Vereinen, Institutionen und bestehenden Senior-Internet-Initiativen außerhalb der Ballungsräume zusammenzuarbeiten, um die digitale Kluft zwischen Land- und Stadtbevölkerung abzubauen. Gerade Menschen im Dritten Lebensalter können viel vom Zugang zum Internet profitieren. Sei es, um Kontakte zu pflegen oder um sich auch in abgelegenen Gebieten weiterzubilden. Begleitet und weiterqualifiziert werden die Senior-Internet-HelferInnen im Rahmen eines 2 Jahre dauernden Modellprojekts durch das ZAWiW.

Als Projektpartner unterstützt das ZAWiW das Aktionsprogramm Online Jahr 50plus.

Mit dem Projekt Senior-Internet-HelferIn beteiligte sich das ZAWiW an der Internet-Offensive „Mit Gießbert ins Internet” des SWR4.

Förderer/Drittmittelgeber:

Stiftung Medienkompetenzforum Südwest MKFS von August 2004 - Januar 2005

Ministerium für Ernährung und ländlichen Raum, im Rahmen des Wettbewerbs „do-IT regional” von November 2004 bis Februar 2007

Aktuelle Zahlen zu On- und Offlinern bei 50+ in Baden-Württemberg sind zu finden im: (N)Onliner-Atlas

Treffen der SIH

 

 

Treffen der SIH