Verteilte Anwendungen, Plattformen und Systeme - Themen

Auf dieser Seite finden Sie ausgeschriebene offene Themen zu den Projektmodulen Verteilte Anwendungen, Plattformen und Systeme. Falls Sie sich für eines der Themen interessieren, wenden Sie sich bitte (gerne auch während des Semesters) an den genannten Betreuer. Häufig haben wir auch noch kurzfristig zusammengestellte Themen, bei denen wir nicht selten auch auf Ihre Vorlieben eingehen können. Sollte in der folgenden Liste nichts für Sie dabei sein, kontaktieren Sie bitte einen der Betreuer oder Prof. Hauck.

„Collection and evaluation of existing SMR frameworks,“ Projektarbeit, A. Heß (Betreuung), F. J. Hauck (Prüfer), Inst. of Distr. Sys., Ulm Univ., 2022 – Verfügbar.
State-machine replication is a well-known concept to achieve fault-tolerant services, by utilizing multiple replicas that process the same set of requests. A failing replica can thus be tolerated with low failover times. There are a large number of different approaches that have been proposed in recent literature. However, corresponding implementations are only publicly available for a subset of these approaches. The goal of this project is to investigate some of these implementations, by evaluating their feature set, required setup procedure, and overall usability. The latter is especially important, as some implementations may be rather old and no longer compliant to current library and system interfaces. The available frameworks have been implemented in a variety of different programming languages and published with different flavours of documentation.
„Differenzdarstellung von Ordnungen in in.Crease,“ Projektarbeit, F. J. Hauck (Betreuung), F. J. Hauck (Prüfer), Inst. of Distr. Sys., Ulm Univ., 2022 – Verfügbar.
in.Crease ist ein geplantes Informationssystem für Studierende. In Vorarbeiten wurde ein Modul für die Darstellung und das Editieren von Satzungen entworfen, z.B. von Prüfungsordnungen oder Zulassungssatzungen. Ein gewünschtes Feature ist es, Ordnungsänderungen, z.B. eine neue Prüfungsordnung, mit einem Diff zu deren Vorgängerversionen ansprechend darzustellen. In Vorarbeiten hat sich gezeigt, dass ein Datenmodell ohne die Berücksichtigung dieses Features die nachträgliche Integration erschwert oder unmöglich macht. Diese Arbeit soll dieses Feature implementieren und wenn nötig das Datenmodell genau daraufhin anpassen. Mögliche zusätzliche Features (eventuell auch in Anschlussprojekten) könnten ein ansprechendes Layout-Konzept, die Reintegration eines Editors sowie eine Versionsverwaltung sein.
„Tracking updates in BFT-SMaRt for the SMRteez framework,“ Projektarbeit, F. J. Hauck (Betreuung), F. J. Hauck (Prüfer), Inst. of Distr. Sys., Ulm Univ., 2022 – Verfügbar.
In the institute, there is an own framework for replicated state machines, a concept to implement fault-tolerant services. Our framework is called SMRteez and based on BFT-SMaRt, a mature and popular framework written in Java. SMRteez has a different internal structure compared to BFT-SMaRt. However, many classes are identical or have only slight changes. Goal of this project is to track which classes of SMRteez are actually very close to BFT-SMaRt. This could be annotated in a machine-readable format in the source. Further, a tool shall be developed that can automatically identify software updates in BFT-SMaRt as long as these affect derived classes in SMRteez. If there is room, the tooling can be extended to allow supervised updates of SMRteez classes based on updates in BFT-SMaRt.