Grundlagen der Elektrotechnik I

Inhalt

Zu den wesentlichen Inhalten der Vorlesung GET I gehört das Erlernen von Analysemethoden für einfache lineare sowie nichtlineare elektronische Schaltungen im Zeitbereich. Der grundlegende Umgang mit Netzwerken steht dabei im Vordergrund. Das Stoffgebiet umfasst darüber hinaus die Betrachtung von Schaltungen mit harmonischer Erregung, bei denen die Beschreibung mit komplexwertigen Größen eine Hauptrolle spielt.

Inhalte dieser Seite:

   Wichtige Infos   Wichtige Informationen
   Prüfung   Informationen zur Prüfung
   Übungsschein   Anforderungen für den Übungsschein
   Material zur Vorlesung   Vorlesungsbegleitendes Material zum Herunterladen etc.

Wichtige Informationen

Die Vorlesung wird durch Moodle unterstützt. Alle Studierenden müssen sich auf der Moodle Platform für die Vorlesung anmelden. Dort finden Sie die aktuellen Übungsblätter sowie die Informationen zum Tutorium.

Auf die Inhalte dieser Seite kann nur aus dem Netzwerk der Universität heraus zugegriffen werden. Um von außerhalb Zugriff zu bekommen, besteht die Möglichkeit sich mittels WebVPN mit dem Uni-Login anzumelden.
(Uni-Ulm > kiz > Informationstechnik > Netzwerk > WebVPN)


Prüfung

Hinweis zur mündlichen Prüfung

Für Studierende, welche die Prüfung GET I zweimal schriftlich nicht bestanden haben, besteht je nach Prüfungsordnung die Möglichkeit einer mündlichen 3. Prüfung. Beachten Sie dabei gegebene Fristen! Informationen dazu finden Sie in ihrer Prüfungsordnung. Sofern Sie berechtigt sind, eine mündliche 3. Prüfung zu absolvieren, müssen Sie sich im Studiensekretariat dafür anmelden. Diese Anmeldung geht nicht über das Hochschulportal. Die genaue Uhrzeit wird Ihnen anschließend über das Hochschulportal und per Email individuell zugeteilt.

Hilfsmittel

Zur Prüfung sind folgende Hilfsmittel zugelassen:

  • 10 DIN A4 Seiten (einseitig) selbst handgeschriebenes Manuskript (keine Kopien)
  • Nicht programmierbarer Taschenrechner ohne Graphik-Display

Auch zur mündlichen Nachprüfung sind die oben genannten Hilfsmittel zugelassen.


Informationen zum Übungsschein

Übungsschein ist Voraussetzung für Prüfungsteilnahme !

In der Veranstaltung "Grundlagen der Elektrotechnik I" wird im Anschluss an das Wintersemester eine Prüfung stattfinden. Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Prüfung ist der Leistungsnachweis (Schein) in den Übungen.

Bedingungen für den Übungsschein

Am Ende des Semesters wird ein Leistungsnachweis (Schein) ausgegeben, wenn von den 12 im Verlauf des Semesters ausgegebenen Übungsblättern mindestens 10 erfolgreich bearbeitet wurden. "Erfolgreich bearbeitet" bedeutet, dass pro Blatt jeweils mindestens 50 Prozent der möglichen Punkte erreicht wurden. Es müssen selbst angefertigte, handschriftliche Lösungen zu den Übungsblättern fristgerecht durch Einwurf in den Briefkasten abgegeben werden.

Diese Bedingungen für den Übungsschein gelten für Teilnehmer aller Studiengänge gleichermaßen. Die Modulbeschreibung im Hochschulportal wird dementsprechend angepasst.


Übungen

Damit die Ergebnisse der abgegebenen Übungsblätter richtig zugeordnet werden können, ist eine Anmeldung in Moodle für die Übungsteilnahme erforderlich.


Vorlesungsbegleitendes Material

Um die in der Vorlesung vorgeführten Matlab-Dateien auf Ihrem eigenen PC unter Windows auch ohne Matlab-Vollversion nutzen zu können, können Sie die frei erhältliche Software "Matlab Component Runtime" herunterladen und installieren. Sobald die Runtime-Umgebung installiert ist (Obacht: 150 Megabytes groß!), genügt der Start der selbst entpackenden Dateien und dann ein Doppelklick auf die extrahierte .EXE-Datei. In der .ZIP-Datei sind weitere Animationen, die in der Vorlesung gezeigt wurden, enthalten. Die Beispiele bestehen jeweils aus zwei Dateien mit gleichem Namen und den Dateinamenserweiterungen .EXE bzw. .CTF, welche zum Zeitpunkt der Ausführung in dem gleichen Ordner stehen müssen.

Dateiname Inhalt Grösse
MCRInstaller.exe MATLAB Component Runtime 7.6 150 MB (!)
Diodenkennlinie_Package.exe Diodenkennlinie 0.8 MB
Animationen.zip Sammlung von Animationen 4.1 MB

Beispiel für Aufgaben - Lösung

Probeklausur aus Wintersemester 12/13 mit Lösungen (vom Studienlotsen Dr. Ulrich Galster konzipiert). PDF
Klausur aus Wintersemester 11/12 mit Lösungen. PDF
Klausur aus Wintersemester 11/12 mit Lösungen (nur für CSE Studiengang). PDF
Klausur aus Wintersemester 08/09 mit Lösungen. PDF
Probeklausur aus Wintersemester 09/10 mit Lösungen. PDF

Registration

Please register in Moodle !