Trauerfeier und Bestattung:

Jährlich Mitte Februar findet im Ulmer Münster eine Gedenkfeier statt, zu der die von Ihnen benannten Angehörigen schriftlich eingeladen werden. Dieser Rahmen wird von den Studentenpfarrern beider Konfessionen und den Studierenden des entsprechenden Semesters gestaltet und es wird der Körperspenderinnen und der Körperspender namentlich gedacht. Bei Bedarf stehen Ihnen und Ihren Angehörigen die Studentenpfarrer gerne für ein Gespräch zur Verfügung.

Danach erfolgt die Feuerbestattung der Körperspender. Die Urnen werden in der Regel anonym ohne Grabstein beigesetzt und die Universität behält sich die Festlegung der Grabstätte vor. Wahlweise kann auch in einem Namensgrab auf dem Gräberfeld der Universität Ulm auf dem städtischen Hauptfriedhof in Ulm unter finanzieller Beteiligung an den Grabsteinkosten bestattet werden. Diese Kosten sind vor der Beisetzung rechtzeitig von den Angehörigen zu begleichen (450,- €), ansonsten erfolgt eine anonyme Beisetzung. Bei dem Namensgrab handelt sich hierbei um ein einheitliches Rasengrab; die Ruhezeit bis zur Auflösung der Grabstätte beträgt 18 Jahre.
Natürlich kann auf Wunsch die Urne auch in einem Familiengrab beigesetzt werden.

Eine finanzielle Vergütung der Körperspende ist nicht möglich. Allerdings übernimmt die Universität die Kosten der Abholung an das Institut für Anatomie und Zellbiologie, der Einäscherung, der Beisetzung und der Pflege der Ruhestätte auf einem Gräberfeld der Universität Ulm. Dies beinhaltet nicht die Übernahme weiterer Kosten wie Ausstellung der Todesbescheinigung, Aufbahrung oder sonstige Aufwendungen, Bescheinigungen oder Beurkundungen. Wird die Beisetzung in einem Familiengrab gewünscht, übernimmt die Universität Ulm die Kosten bis einschließlich des Versandes der Urne.

Die Beisetzung der Urne erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt in der Regel ohne Beisein der Angehörigen; entsprechend erfolgt keine Benachrichtigung. Bitte beachten Sie, dass zwischen Sterbedatum und Zeitpunkt der Beisetzung in einigen Fällen bis zu 36 Monate vergehen können.

Kontakt:

Leiter Prosektur:
Dr. Ulrich Fassnacht
Tel: 500-23211; Fax: 23449

Sekretariat-Körperspendewesen:
Melanie Schmid
Tel: 500-23204; 500-15171

Präparator:
Ernst Voigt
Tel: 500-22331 Fax: 24096
N26, 206