Bilaterale und Baden-Württemberg Austauschprogramme

Neben den fachbezogenen Austauschabkommen im ERASMUS-Programm (Bildungsprogramm der EU) hat die Universität Ulm zahlreiche bilaterale Abkommen mit Partnerhochschulen weltweit (=Abkommen zwischen der Universität Ulm und einer Hochschule im Ausland) und profitiert auch von den landesweit abgeschlossenen sogenannten "Baden-Württemberg-Programmen"- dies sind Abkommen auf Landesebene mit Hochschulkonsortien in bestimmten Regionen bzw. Ländern. In allen diesen Abkommen wird den teilnehmenden Austauschstudierenden Studiengebührenfreiheit an der Partnerhochschule gewährt. 

Wichtig zu wissen: Der Status "Exchange Student" berechtigt nicht dazu, an der Partnerhochschule einen Abschluss zu erwerben.  Eine Umwandlung des Status "Exchange Student" in "Degree Student" ist in Einzelfällen sicherlich möglich, bedeutet jedoch auch Studiengebührenpflicht an der Gasthochschule.

Kosten

Teilnehmer in Austauschprogrammen werden zwar die Studiengebühren an der Gasthochschule erlassen, jedoch wird ein Auslandsstudienabschnitt in jedem Fall teuerer als eine vergleichbare Zeit in Ulm! Faustregel: Sie sollten mind. 1.100,- Euro im Monat zur Verfügung haben, in Canada / USA eher etwas mehr. Mit folgenden Kosten ist zu rechnen:

  • englischsprachige Programme: Kosten für englischsprachigen TOEFL-ibt  (= internet based test, Kosten US$ 225)
  • Kosten für den Versand der Zulassungsunterlagen per Kurierpost (wird von einzelnen Gasthochschulen den Studierenden in Rechnung gestellt)
  • Kosten für das Studentenvisum
  • evtl. Kosten für Impfungen / Impfnachweise
  • Kosten für Anreise
  • in vielen Regionen höhere Unterbringungskosten als in Ulm (in USA sind 600 US $ keine Seltenheit, in Ballungsräumen USA - z. B. Boston / Ostküste bzw. Kalifornien kann die monatliche Miete in Privatzimmern schon mal bis zu 1000 US $ betragen!). Auch on campus housing ist - da nicht subventioniert, sondern in Privathand - teurer als ein Studentenwohnheimzimmer in Deutschland. In teuren Regionen ist es daher nicht unüblich, ein Wohnheimzimmer doppelt zu belegen (z. B. Kalifornien) - und trotzdem noch eine hohe Miete zu verlangen.
  • Kosten für eine Auslandskrankenversicherung, die - je nach Programm - entweder verpflichtend an der Gasthochschule abgeschlossen werden muss oder aus D mitgebracht werden kann (mind. 400 € für 10 Monate)
  • Einschreibegebühren und diverse Gebühren für Teilnahme an Student Activities aller Art = "non instructional fees" oder "general fees" (können sich auf mehrere hundert € pro Semester belaufen)
  • Kosten für Unterrichtsmaterialien
  • je nach Region und Währungskurs evtl. teurere Lebenshaltungskosten als in Ulm
  • evtl. Kosten für Anschaffung eines gebrauchten PKW (häufig sehr teure Versicherung im Ausland!)
  • Kosten für Reisen im Gastland

Wer sich für einen Auslandsstudienabschnitt in den bilateralen und Baden-Württemberg Austauschprogrammen bewerben möchte, muss vorab eine ehrliche Kostenkalkulation machen - und zwar "worst case", d.h. Finanzierung aus Eigenmitteln ohne jede Art von Stipendium! Ist die Finanzierung aus Eigenmitteln nicht gesichert, macht eine Bewerbung keinen Sinn.

Ausführliche Bewerbungsinformationen

Ausführliche Bewerbungsinformationen (pdf)

 

Bewerbungstermine

Wichtig zu wissen: Der Bewerbungsschluss liegt - je nach gewünschtem Aufenthaltszeitraum - bis zu 1 1/2 Jahren vor Beginn des Studienabschnittes. Dies hat damit zu tun, dass mit jedem Partner bzw. Partnerregion ein bestimmtes Platzkontingent pro akademischem Jahr ausgehandelt wird. Unabhängig davon, ob Sie sich für Semester 1 oder 2 oder ein ganzes akademisches Jahr bewerben wollen, gibt es deshalb in aller Regel nur einen Bewerbungstermin für das darauffolgende akademische Jahr an der Partnerhochschule.

Fällt der Bewerbungsschluss auf einen Samstag oder Sonntag, können Bewerbungen auch am darauffolgenden Montag abgegeben werden.

30. April
Südhalbkugel-Programme (Australien, Brasilien, Chile, Japan, Süd-Korea) - für Studienaufenthalte im folgenden akademischen Jahr der Zielregion (Februar - Dezember im darauffolgenden Kalenderjahr). Auswahlverfahren im Juni.
Bsp.: Sie bewerben sich zum 30.04.18 für einen Aufenthalt im (dortigen) akademischen Jahr 2019.

30. September
Nordhalbkugel-Programme - für Studienaufenthalte im folgenden akademischen Jahr der Zielregion (August - Juli).
Bsp: Sie bewerben sich zum 30.09.18 für einen Aufenthalt im akademischen Jahr 2019/20. Auswahlverfahren im November.

Hochschulwechsler dürfen sich bereits für Austauschprogramme auch dann bewerben, wenn sie in einem Studiengang an der Universität Ulm noch nicht eingeschrieben sind. Sie müssen ihre Immatrikulationsbescheinigung zu gegebener Zeit nachreichen.

Für Studierende, die sich für ein Auslandsstudiensemester bzw. -jahr an den Universitäten bewerben möchten, die im Rahmen des DAAD Programmes "Strategische Partnerschaften" mit Stipendien gefördert werden, gelten andere = kurzfristigere Bewerbungstermine (vgl. Liste "Partnerhochschulen, Zielgruppen u mögliche Aufenthaltszeiträume"). Es handelt sich hierbei um folgende Universitäten:
VR China: Shandong University, Jinan und Southeast University, Nanjing
Russland: Siberian State Aerospace University, Krasnoyarsk und Lomonosov Moscow State University

Studierende der Humanmedizin
reichen Ihre Bewerbung für Studienaufenthalte beginnend ab August des folgenden akademischen Jahres bis zum 15. Dezember im Studiendekanat Medizin ein. Genaue Informationen hierzu über die Lernplattform Humanmedizin.

Partnerhochschulen, Zielgruppen und mögliche Aufenthaltszeiträume

Wir stellen auf dieser Seite die Liste aller Austauschvereinbarungen zum Download zur Verfügung;  in diesen Listen finden Sie Informationen zu Zielgruppen, Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze für Studierende der Universität Ulm, möglichen Aufenthaltszeiträumen und  Bewerbungsdeadlines

Bitte beachten
Ein Studienaufenthalt dient nicht in erster Linie zum Fremdsprachenerwerb, sondern allenfalls zur Vertiefung der Fremdsprachenkenntnisse. Diese müssen mit der Bewerbung für einen Auslandsstudienabschnitt nachgewiesen werden. Details hierzu in den ausführlichen Bewerbungsinformationen.

Download: Übersichtsliste Partnerhochschulen, Zielgruppen und mögliche Aufenthaltszeiträume (pdf), Stand: 10. Oktober 2017

Wie finde ich die passende Partnerhochschule?

Sie sollten folgende Kriterien berücksichtigen / sich folgendermaßen informieren:

  • Welche Fremdsprache spreche ich gut?
  • Welche Region interessiert mich kulturell? Geographisch?
  • Erfülle ich die in den Bewerbungsinformationen genannten formalen Kriterien? Reicht die Zeit noch aus, um die geforderten Unterlagen bis zur Bewerbungsdeadline einzuholen?
  • Passen die Vorlesungszeiträume ("Semester Dates" / "Lecture Period") inklusive "Orientation" und "Examination Period" an den Gasthochschulen meiner engeren Wahl zu meinem Studienplan an der Universität Ulm (Prüfungszeiträume, Zeitraum der Bachelorarbeit...)? Diese weichen teilweise erheblich von den Semester- bzw. Vorlesungszeiten der Universität Ulm ab!
  • Lesen Sie die Erfahrungsberichte ehemaliger Austauschteilnehmer, nehmen Sie gegebenenfalls mit diesen Kontakt auf.
  • Surfen Sie in den Internetseiten der Hochschulen, die Sie in die engere Wahl nehmen möchten und schauen Sie sich das Kursangebot an (beachten: Economics Kurse finden sich häufig auch bei "Social Sciences"). Mögliche Suchbegriffe: "Courses; Course Descriptions; Course Calendar; (Academic) Programs; Undergraduate (Bachelor) Programs; Graduate (Master) Programs; Online Handbook; Course Catalog".
    Achten Sie gg.falls auf die Kursnummern vor den einzelnen Kursbeschreibungen! Je höher, desto fortgeschrittener müssen die Teilnehmer sein; Beispiel USA: Kursnummern 1xxx bis 4xxx = Undergraduate Programs, Kursnummern 5xxx bis 9xxx = Graduate Programs.

Wenn Sie für ein Austauschsemester / Austauschjahr an der Partnerhochschule studieren, sind Sie in Ihrem Schwerpunktfach eingeschrieben, können aber - soweit für Austauschstudenten verfügbar - aus allen Fachbereichen / Programmen Kurse wählen.

Bewerbungsformulare

Es werden nur Bewerbungen berücksichtigt und bearbeitet, die zum jeweiligen Bewerbungsschluss vollständig vorliegen!
In einfacher Ausfertigung sind folgende Unterlagen abzugeben (lose Blattsammlung ohne Heftung):

  • Laufzettel (pdf) - kann handschriftl. ausgefüllt werden

  • Bewerbungsformular (pdf)

  • Immatrikulationsbescheinigung aktuelles Semester

  • Statement of Motivation - Vorlage (pdf) - bitte am PC ausfüllen!

  • Kursliste Wunschhochschulen - Vorlage (pdf)

  • Lebenslauf tabellarisch - in englischer Sprache oder (falls möglich) in der Sprache des Gastlandes

  • Aktueller Notenspiegel Bachelor-Studiengang, Ausdruck vom September bzw. April! (Ausdruck "Alle erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen")

  • Aktuelle Bescheinigung über die bisher erreichte Durchschnittsnote des Bachelor-Studienganges, Ausdruck vom September bzw. April!

  • Gg.falls zusätzlich: Kopie des Bachelor-Zeugnisses

  • Bachelor-Absolventen anderer Hochschulen: Bescheinigung des Studienganges oder Prüfungsamtes der bisherigen Hochschule über die erreichte Durchschnittsnote des betreffenden Bachelor-Abschlussjahrganges

  • Gg.falls Aktueller Notenspiegel Master-Studiengang in deutscher Sprache (Ausdruck "Alle erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen), Ausdruck vom September bzw. April!

  • Kopie Abiturzeugnis (muss nicht amtlich beglaubigt sein)

  • Fremdsprachennachweis - wie für die Wunschhochschule erster Priorität gefordert
    (bitte beachten Sie hierzu unbedingt unsere Hinweise in den Bewerbungsinformationen und die Angaben zu erforderlichen Sprachnachweisen in der Liste "Partnerhochschulen, Zielgruppen und mögliche Aufenthaltszeiträume"

Downloads für Austauschteilnehmer

Hinweis:
pdf-Formulare müssen in der Regel lokal gespeichert werden, bevor sie ausgefüllt werden können.

  • Datenerhebungsformular für Austauschteilnehmer, die im Rahmen eines fachbezogenen Austauschprogrammes ausgewählt und nominiert wurden. Bitte dieses Formular (pdf) ausgefüllt und unterschrieben an das International Office (Abt. II-3 ZUV) weiterleiten
  • Allgemeines Merkblatt zum Auslandsaufenthalt (ein spezielles Merkblatt zum Bewerbungsprocedere an der Gasthochschule erhalten nominierte KandidatInnen zu gegebener Zeit per email-attachment bzw. in einer Infomappe des International Office) Download Allgemeines Merkblatt zum Auslandsaufenthalt (pdf)

  • Gutachten von Hochschullehrern des Studienganges an der Universität Ulm (oder der bisherigen Hochschule / Universität)

    • Nominierte in Baden-Württemberg Programmen: 2 Gutachten
      Ausnahme Oregon: 3 Gutachten.
      Wenn Sie in einem kombinierten Studiengang sind (z. B. Wirtschaftschemie), muss aus jedem Bereich 1 Gutachten eingereicht werden.

    • Nominierte in Bilateralen Programmen: allenfalls 1 Gutachten (beachten Sie bitte zunächst die Bewerbungshinweise der Partnerhochschule, eventuell müssen Sie auch das Gutachtenformular der Gasthochschule verwenden oder gar kein Gutachten einreichen!)

      Download Vorlageformular Gutachten (pdf)

  • Bank Letter

    Bitte diese Vorlage nur benutzen, wenn von der Partnerhochschule / vom Partnerprogramm eingefordert und dort kein eigenes Formular hinterlegt ist:
    Download Mustervorlage Bank Letter (doc)

    Download Mustervorlage Bank Letter (pdf)

  • Learning Agreement

  • Arrival Confirmation - nach Aufnahme des Studiums an der Partnerhochschule vom dortigen International Office bestätigen lassen und per Fax ans International Office der Universität Ulm.

    Download Formular "Arrival Confirmation" (pdf)

  • Erfahrungsbericht

    Alle Rückkehrer aus bilateralen und Baden-Württemberg Austauschprogrammen reichen dem International Office spätestens 2 Monate nach Abschluss des Auslandsstudienaufenthaltes einen Erfahrungsbericht inklusive folgender Vorlage ein:


    Empfänger des Baden-Württemberg STIPENDIUMS laden diesen Bericht inkl. Datenblatt im Online Portal des Stipendiums in ihrem persönlichen Profil ("Bewerbungsunterlagen") hoch.

    Hinweis: Sie erhalten nach dem Ende der Stipendienlaufzeit in regelmäßigen Abständen per Email eine automatische Erinnerung an den Erfahrungsbericht. Sollte die Stipendienlaufzeit kürzer sein als Ihr Auslandsstudienaufenthalt, ignorieren Sie diese Erinnerungen einfach und laden den Bericht nach dem Ende Ihres Auslandsstudienaufenthaltes hoch.