Rocket.Chat für die Lehre in Moodle nutzen

Möchten Sie für Ihre Lehrveranstaltung den Studierenden eine Möglichkeit für einen schnellen und synchronen Austausch bieten, ohne dass kommerzielle Lösungen wie zum Beispiel WhatsApp genutzt werden müssen, so steht allen Mitgliedern der Universität der Messenger Rocket.Chat zur Verfügung. Die Rahmenbedingungen, Vorteile und generelle Anleitung zur Nutzung finden Sie auf der Informationsseite zu Rocket.Chat.

Es gibt momentan keine direkte Integration von Rocket.Chat als Aktivität oder Plugin in Moodle, aber wir möchten Ihnen hier eine Anleitung zeigen, wie Sie Rocket.Chat dennoch strukturiert für ihre Lehrveranstaltung in Moodle nutzen können.

Unser Beispiel wird einen Chat-Kanal für einen ganzen Kurs nutzen. Sie können das aber natürlich für Ihre Zwecke auch beliebig komplexer gestalten.

Zielgruppe
Dozierende

Ziele
Kommunizieren

Weitere Dokumentation
Informationsseite zu Rocket.Chat

Moodle Version 
Artikel basiert auf der
Moodle Version 3.7

Autor
Kathrin Osswald
kiz - Abteilung Informationssysteme
Team Forschungs- & Bildungsdienste

Kontext
Datenverwaltung > Videos > Opencast Videos

Einen passenden Kanal in Rocket.Chat anlegen

In unserem Beispiel wird der Kanal in Rocket.Chat genauso heißen wie der Kurs in Moodle: "Demokurs".

Loggen Sie sich dazu in Rocket.Chat einmal ein. In der Menüleiste in der linken Spalte finden Sie ganz rechts ein Icon mit Papier und Stift. Klicken Sie darauf und wählen im Kontextmenü dann den Eintrag # Kanal aus (Abb. 1).

Es erscheint dann ein Popup mit den Einstellungen, die Sie für diesen Kanal setzen können. Standardmäßig werden Kanäle als private Kanäle angelegt. Für diesen Zweck belassen wir das, da ansonsten alle Mitglieder der Universität den Kanal finden und betreten können. Die anderen Einstellungen belassen wir auch so wie sie sind. Das einzige, was wir hier noch machen müssen, ist den Namen des Kanals zu vergeben. Wie bereits erwähnt, soll dieser wie unser Moodle Kurs lauten. 
Sie können in diesem Schritt auch direkt schon Personen, zum Beispiel andere Dozenten und Übungsleiter, zum Kanal hinzufügen. Dann müssen diese nicht selbst über den Einladungslink, den wir im Folgenden generieren werden, dem Kanal beitreten. Klicken Sie am Ende auf den Button Anlegen (Abb. 2)

Abbildung 1
Abbildung 2

Einladungslink generieren

Damit Ihre Studierenden dem Kanal beitreten können, generieren wir einen entsprechenden Einladungslink. Klicken Sie dazu in der Menüleiste im Inhaltsbereich auf das Gruppen-Icon. Es erscheint dann ein Fenster, wo momentan nur Sie selbst aufgelistet sein werden, wenn Sie nicht direkt bei der Anlage des Kanals auch andere Personen zum Kanal direkt hinzugefügt haben. Klicken Sie dann dort auf den Button BenutzerInnen einladen (Abb. 3).

Im dem Fenster erscheint nun bereits ein Einladungslink mit der Information wie lang dieser gültig ist (Abb. 4).

Standardmäßig ist dieser Einladungslink einen Tag gültig. Möchten Sie die Dauer ändern, so klicken Sie auf den Button Einladung bearbeiten (Abb. 4).

Im darauffolgenden Fenster (Abb. 5) können Sie die Ablaufzeit ändern und auch definieren, ob nur eine maximale Zahl an Nutzer über diesen Link dem Kanal beitreten darf. 

Dieses Limit würden wir auf No Limit belassen. Es macht in den meisten Fällen Sinn die Zeit für den Einladungslink etwas nach oben zu setzen. Hier gibt es allerdings nur vorgegebene Werte und Sie müssen einen Wert wählen, der für Sie am besten passt. Der nächstgrößere Wert sind 7 Tage. Für dieses Beispiel haben wir den Standard mit einem Tag belassen.
Haben Sie Änderungen vorgenommen, so klicken Sie auf den Button Neuen Link erstellen.

Kopieren Sie den generierten Link in Ihre Zwischenablage.

Abbildung 3
Abbildung 4
Abbildung 5

Einladungslink im Moodle-Kurs platzieren

Loggen Sie sie sich nun in Moodle ein und gehen in den entsprechenden Moodle-Kurs. Falls noch nicht geschehen, schalten Sie den Bearbeiten Modus an (Abb. 6).

Im gewünschten Abschnitt klicken Sie auf den Link Material oder Aktivität anlegen (Abb. 7), 
wählen in dem darauffolgenden Fenster den Menüeintrag Link/URL aus und klicken auf den Button Hinzufügen (Abb. 8).

In den Einstellungen geben Sie dem Link einen Namen und fügen den zuvor kopierten Einladungslink in das Feld Externe URL ein (Abb. 9).

Da der Link ja ein Ablaufdatum hat, können Sie diesen direkt mit einer Voraussetzung Datum versehen. So verschwindet dieser automatisch für die Studierenden wenn die Zeit vorüber ist (Abb. 9). Klicken Sie dann auf Speichern und zum Kurs.

Abbildung 6
Abbildung 7
Abbildung 8
Abbildung 9

Link zum Chatkanal in Moodle platzieren

Dass die Studierenden auch über Ihren Moodle-Kurs schnell auf den Kanal zugreifen können, können Sie den Link zum Kanal ebenfalls im Kurs platzieren. Dazu gehen Sie in Rocket.Chat in den Kanal und kopieren einfach die URL des Kanals. In unserem Fall lautet diese _https://chat.uni-ulm.de/group/demokurs_. Für die Platzierung des Links im Moodle-Kurs gehen Sie einfach analog wie gerade für den Einladungslink beschrieben vor. Das Ergebnis ist in Abbildung 10 zu sehen.

Abbildung 10

Neue Mitglieder im Kanal

Treten nun Studierende über den Link dem Kanal bei, erhalten Sie in Rocket.Chat in der Inhaltsspalte einen entsprechenden Status angezeigt (Abb. 11).

Zusätzlich können Sie auch über die Mitgliederliste im Kanal schauen, wer sich bereits in diesem befindet. Damit Sie aber alle Mitglieder sehen, müssten Sie zunächst noch den Filter auf Alle Benutzer ändern (Abb. 11).

Abbildung 11

Hilfe, Fragen, Anregungen

Wenn Sie zu diesem Thema weitere Hilfe* benötigen, Fragen oder Anregungen haben, dann melden Sie sich jederzeit gerne bei uns!

*Haben Sie bereits daran gedacht, in unseren Hilfestellungen auf diesen Seiten oder in der Dokumentation von Moodle (siehe oben oder https://docs.moodle.org/) nach einer Hilfe oder Lösung zu schauen?