Verhaltenregeln vor Spielen

Zusätzlich zu den Verhaltensregeln im Training gilt:

- Warmmachen und dehnen kann und soll man schon vorher außerhalb des Eises.
- Übungen jeweils ausschließlich in der eigenen Spielfeldhälfte.

- Pucks gleichmäßig verteilen

- Der Kapitän schaut auch kurz die Gegner an, um später nicht überrascht zu sein:
      Wer von denen kann schießen, wer ist ein sicherer Schlittschuhläufer, wie arbeitet der Goalie?


- Scheibe nehmen und versuchen ein Gefühl dafür zu bekommen: Partner suchen und Pässe üben


- Ein oder zwei  Spieler schießen den Goalie warm.  Dazu muss vor dem Tor eine Reihe Pucks aufmunitioniert werden.


- Diese Scheiben sind für alle anderen tabu, d.h. alle Pucks die im Slot liegt: liegen lassen!


- Wenn der Goalie warmgeschossen wird, sollte man im eigenen Interesse nicht hinter dem Tor rumfahren.


- Auf Signal des Kapitän oder Coach wird dann kurz die 1-0, 2-0 oder 2-1 Übung durchgezogen, d.h. zügig Scheiben und Spieler in die Ecken verteilen


- Auf Signal des Kapitän schnelle Runde in der Spielfeldhälfte, ggf aufstellen zu nächsten Übung


- Auf Signal des Schiris oder der Zeitnahme Scheiben zügig einsammeln:  Nicht Pucks hinschießen, wenn gerade jemand diese mit der bloßen Hand einsammelt!!


- Aufstellen an der eigenen Blauen Linie, Begrüßung des Gegners, Schlachtruf  und Schläger hoch


- Kapitäne und Schiris begrüßen sich per Handschlag am Schiedsrichterkreis, tauschen sich noch kurz aus


- Schnelle Runde und Goaliebeschwörung bis der Kapitän zum Team stößt


- Nochmal kurz die Blöcke klären, Schlachtruf ,

- Startformation bleibt auf dem Eis, positioniert sich,

- Rest des Teams geht zügig zur Bank