Filme und Videos zum Thema Forschen

Forschen an der Uni Ulm

Ein einzigartiges und fokussiertes Fächerspektrum, interdisziplinäre Zusammenarbeit, hochkarätige Verbundprojekte und Forscherpersönlichkeiten sowie hohe Drittmitteleinnahmen kennzeichnen die Uni Ulm. Aber wie sieht das konkret aus? Wir stellen Ihnen vier Themenfelder vor, in denen die Uni Ulm mit ihren Partnern eine führende Position einnimmt:

Externer Inhalt

Um diesen Inhalt zu verwenden (Quelle: www.xyz.de), klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch die Annahme dieser IFrames Daten an Dritte übertragen oder Cookies gespeichert werden könnten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Automatisiertes Fahren

Das Automatisierte Fahren ist auf Autobahnen kurz vor der Serieneinführung und damit fast schon möglich. Die Uni Ulm fokussiert sich in ihrer Forschung zum Automatisierten Fahren in Kooperation mit vielen Projektpartnern auf die komplexen Verkehrssituationen im städtischen Umfeld. Dabei spielen nicht nur Hard- und Software-Komponenten und die Vernetzung eine große Rolle, sondern auch die die Schnittstelle zwischen Mensch und Fahrzeug.

Externer Inhalt

Um diesen Inhalt zu verwenden (Quelle: www.xyz.de), klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch die Annahme dieser IFrames Daten an Dritte übertragen oder Cookies gespeichert werden könnten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Energie der Zukunft

Schon vor über 30 Jahren ist auf dem Ulmer Eselsberg in der Uni Ulm und mit dem Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung Baden-Württemberg (ZSW) die Keimzelle entstanden für Forschung und Entwicklung von Batterien und Brennstoffzellen. Mittlerweile arbeiten über 400 Menschen in der Wissenschaft an alternativen Materialien, Prozessen und Technologien für die elektrochemische Energiespeicherung und Energiewandlung, auch im Helmholtz-Institut Ulm (HIU) und in großen Forschungsverbünden wie das Center for Electrochemical Energy Storage Ulm and Karlsruhe CELEST. Ein großer Erfolg für den Ausbau der Forschung konnte erzielt werden mit dem Exzellenzcluster POLiS, das gezielt nach neuen sicheren und nachhaltigen Materialien jenseits von Lithium sucht. In der Wissenschaftsstadt Ulm wird die gesamte Wertschöpfungskette von der Grundlagenforschung bis zur industrienahen Kleinserienfertigung abgedeckt. Sie gehört weltweit zu den Top-Forschungsstandorten in diesem Bereich.

Externer Inhalt

Um diesen Inhalt zu verwenden (Quelle: www.xyz.de), klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch die Annahme dieser IFrames Daten an Dritte übertragen oder Cookies gespeichert werden könnten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Quantenforschung

Die Quantenforschung gilt als eine Schlüsseltechnologie für das 21. Jahrhundert. Die Uni Ulm, zusammen mit der Uni Stuttgart und dem Max Planck Institut in Stuttgart, ist Pionier und internationaler Spitzenstandort für die Quantenforschung. Mit dem Zentrum für Integrierte Quantenwissenschaften und -technologien (IQST) ist ein großes Forschungszentrum entstanden mit dem Ziel, Quantenphysik in technologische Anwendungen in diversen Disziplinen wie Physik, Material-, Ingenieur- und Informationswissenschaften bis hin zu Lebenswissenschaften zu übertragen.

Externer Inhalt

Um diesen Inhalt zu verwenden (Quelle: www.xyz.de), klicken Sie bitte auf Akzeptieren. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass durch die Annahme dieser IFrames Daten an Dritte übertragen oder Cookies gespeichert werden könnten.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Medizin - Forschung und Lehre

Die Ulmer Universitätsmedizin an der Medizinischen Fakultät und dem Universitätsklinikum Ulm ist hervorragend aufgestellt. Zwei große Forschungsbereiche sind die Traumaforschung sowie die Leukämieforschung.  Moderne und innovative Lehrformate für Studierende der Medizin in vier verschiedenen Fachbereichen spielen eine große Rolle.

Nutzungsbedingungen

Diese Filme wurden 2021 erstellt. Sie stehen zur Verfügung, um im Sinne der Universität Ulm veröffentlicht, verbreitet und vervielfältigt zu werden.  Sie dürfen nicht kommerziell verwendet werden und nicht bearbeitet werden. Es dürfen keine Teile aus den Filmen entnommen und für andere Filme oder andere Zwecke verwendet werden.