Nebenfachregelungen im BSc und MSc Mathematik

Im Nebenfach können im Allgemeinen aber ohne Garantie die benoteten "Fachmodule" der gleichen Stufe (Bachelor/Master) absolviert werden, im Nebenfachmodulkatalog sind etwaige Ausnahmen aufgeführt. Im Nebenfach Chemie können im Master auch Prüfungen aus dem Bachelorprogramm absolviert werden. Bei Veranstaltungen die auch im Vorlesungsverzeichnis für Mathematik aufgeführt sind, gilt die Zuordnung nach dem Vorlesungsverzeichnis für Mathematik.
Ist eine Prüfung noch nicht im Nebenfachmodulkatalog aufgeführt, wenden Sie sich bitte vor oder zu Beginn der Vorlesungszeit an die Modulkoordinatoren. In einigen Nebenfächern gibt es Pflichtmodule (siehe Prüfungsordnung (PO 2018) oder unten (PO 2012-14)).

Nicht möglich ist das Belegen von Nichtfachmodulen (bspw. können im Nebenfach Physik keine wirtschaftswissenschaftlichen und keine mathematischen Prüfungen und keine Prüfungen aus der Informatik etc. abgelegt werden, auch wenn diese im Vorlesungsverzeichnis für Physiker aufgeführt werden). Auch Seminare können im Nebenfach nicht belegt werden (außer Philosophie).

Für die Nebenfächer des BSc/MSc Mathematik gelten im Einzelnen folgende Regelungen.

Nebenfachregelungen (PO 2018)

Bachelor

  • Die Pflichtmodule sind Teil der Prüfungsordnung.
  • Teilprüfungen aus Biologie-Modulen für Bachelor Biologie und insbesondere dem Spezialangebot für Informatik und Mathematik, dazu gehört auch "Systematik und Evolution".

Master

  • Keine Pflichtmodule.
  • Teilprüfungen aus Biologie-Modulen für Bachelor Biologie und insbesondere dem Spezialangebot für Informatik und Mathematik, dazu gehört auch Molekularbiologie.
  • Nebenfachwechsler können die Pflichtveranstaltungen aus dem Nebenfach Biologie im Bachelor belegen.

Bachelor

  • Die Pflichtmodule sind Teil der Prüfungsordnung.
  • Teilprüfungen aus Chemie-Modulen für Bachelor Chemie.

Master

  • Keine Pflichtmodule.
  • Teilprüfungen aus Chemie-Modulen für Bachelor und Master Chemie.
  • Pflichtmodule aus dem Bachelor können im Master nicht belegt werden.

Bachelor

  • Die Pflichtmodule sind Teil der Prüfungsordnung.
  • Module aus der Elektrotechnik für Bachelor Elektrotechnik.

Master

  • Keine Pflichtmodule.
  • Module aus der Elektrotechnik für Master Elektrotechnik.
  • Nebenfachwechsler können die Module Grundlagen der Elektrotechnik I und II belegen.

Bachelor

  • Keine Pflichtmodule.
  • Module aus dem Informatik-Angebot für Bachelor Informatik und dem Angebot aus der Informatik für Bachelor Wirtschaftsmathematik.

Master:

  • Keine Pflichtmodule.
  • Module aus dem Informatik-Angebot für Master Informatik und dem Angebot aus der Informatik für Master Wirtschaftsmathematik.

Bitte beachten Sie auch die allgemeine Informationen vom Humboldtstudienzentrum zum Nebenfach Philosophie.

Bachelor:

  • Keine Pflichtmodule.
  • Teilprüfungen aus dem Angebot des Humboldt-Studienzentrums für den Bachelorstudiengang Mathematik.

Master:

  • Keine Pflichtmodule.
  • Teilprüfungen aus dem Angebot des Humboldt-Studienzentrums für den Masterstudiengang Mathematik.

Bachelor

  • In der Prüfungsordnung sind zwei mögliche Pfade für Pflichtmodule vorgegeben.
  • Module aus dem Physik-Angebot für Bachelor Physik.

Master:

  • Keine Pflichtmodule.
  • Module aus dem Physik-Angebot für Master Physik sowie die folgenden Module
    • Elektrodynamik
    • Grundlagen der Festkörperphysik
    • Quantenmechanik
    • Theoretische Mechanik (sofern nicht bereits im Bachelor absolviert)
    • Thermodynamik und Statistik

Bachelor:

  • Die Pflichtmodule sind Teil der Prüfungsordnung.
  • Module aus dem wirtschaftswissenschaftlichen Angebot für Bachelor Wirtschaftswissenschaften.

 

Im Master Mathematik kann das Nebenfach Wirtschaftswissenschaften nicht gewählt werden. Interessenten wechseln bitte in das fächerübergreifende Nebenfach oder den Master Wirtschaftsmathematik.

Bachelor

  • Keine Pflichtmodule.
  • Module aus den Modulkatalogen von mindestens zwei verschiedenen der oben genannten Nebenfächer.

Master:

  • Keine Pflichtmodule.
  • Module aus den Modulkatalogen der oben genannten Nebenfächer sowie Module aus dem wirtschaftswissenschaftlichen Angebot für Master Wirtschaftswissenschaften. Es müssen Module aus mindestens zwei verschiedenen Fächern gewählt werden.
  • Nebenfachwechsler können Einführung in die Betriebswirtschaftslehre oder Einführung in die Volkswirtschaftslehre belegen.

Nebenfachregelungen (PO 2012 - 2014)

Bachelor

  • Pflicht: Grundlagen Biologie für Informatik und Mathematik.
  • Pflicht: Ökologie für Informatiker und Mathematiker.
  • Teilprüfungen aus Biologie-Modulen für Bachelor Biologie und dem Spezialangebot für Informatik und Mathematik.

Master

  • Keine Pflichtmodule.
  • Teilprüfungen aus Biologie-Modulen für Bachelor Biologie und dem Spezialangebot für Informatik und Mathematik.
  • Nebenfachwechsler können die beiden Pflichtveranstaltungen aus dem Nebenfach Biologie im Bachelor belegen.

Bachelor

  • Pflicht: "Allgemeine Chemie (CHEM1000.001)".
  • Teilprüfungen aus Chemie-Modulen für Bachelor Chemie.

Master

  • Keine Pflichtmodule.
  • Teilprüfungen aus Chemie-Modulen für Bachelor und Master Chemie.
  • Für Nebenfachwechsler ist keine Sonderregelung notwendig.

Bachelor

  • Pflicht: Grundlagen der Elektrotechnik I.
  • Pflicht: Grundlagen der Elektrotechnik II.
  • Pflicht: Signale und Systeme.
  • Module aus der Elektrotechnik für Bachelor Elektrotechnik.

Master

  • Keine Pflichtmodule.
  • Module aus der Elektrotechnik für Master Elektrotechnik.
  • Nebenfachwechsler können die Grundlagen der Elektrotechnik I und II belegen.

Bachelor

  • Keine Pflichtmodule.
  • Module aus dem Informatik-Angebot für Bachelor Informatik und dem Angebot aus der Informatik für Bachelor Wirtschaftsmathematik.

Master

  • Keine Pflichtmodule.
  • Module aus dem Informatik-Angebot für Master Informatik und dem Angebot aus der Informatik für Master Wirtschaftsmathematik.
  • Keine Sonderregelung für Nebenfachwechsler.

Im Nebenfach Philosophie erhalten Sie vom Prüfer eine Bescheinigung über die erbrachte Leistung. Damit diese Leistung im Hochschuldiensteportal eingetragen werden kann, muss die Bescheinigung beim Prüfungsausschuss bei Dr. Liebezeit zur Anerkennung vorgelegt werden.

Bachelor

  • Keine Pflichtmodule.
  • Teilprüfungen aus dem Angebot des Humboldt-Studienzentrums für den Bachelorstudiengang Mathematik.

Master

  • Keine Pflichtmodule.
  • Teilprüfungen aus dem Angebot des Humboldt-Studienzentrums für den Masterstudiengang Mathematik.
  • Keine Sonderregelung für Nebenfachwechsler.

Bachelor:

  • Pflicht: Physik I für Naturwissenschaftler.
  • Pflicht: Physik II für Naturwissenschaftler.
  • Pflicht: eines der Module:
    • Physikpraktikum für Mathematiker,
    • Theoretische Mechanik.
  • Module aus dem Physik-Angebot für Bachelor Physik.

Master

  • Keine Pflichtmodule.
  • Module aus dem Physik-Angebot für Master Physik sowie die folgenden Module
    • Elektrodynamik,
    • Grundlagen der Festkörperphysik,
    • Quantenmechanik,
    • Theoretische Mechanik (sofern nicht bereits im Bachelor absolviert),
    • Thermodynamik und Statistik.
  • Keine weitere Sonderregelung für Nebenfachwechsler.

Bachelor

  • Pflicht: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre.
  • Pflicht: Einführung in die Volkswirtschaftslehre.
  • Pflicht: Zwei (2) der folgenden vier (4) Module:
    • 70004 Externes Rechnungswesen (6 LP),
    • 70014 Finanzierung (6 LP),
    • 70188 Internes Rechnungswesen (3 LP),
    • 70308 Investition (3 LP).
  • Module aus dem Wirtschaftswissenschaftlichen Angebot für Bachelor Wirtschaftswissenschaften,

Master

Das Nebenfach Wirtschaftswissenschaften wird im Master Mathematik ab dem WS 2013/14 nicht mehr angeboten. Interessenten belegen bitte das fächerübergreifende Nebenfach oder wechseln in den Master Wirtschaftsmathematik.

Bachelor

  • Pflicht: Einführung in die Betriebswirtschaftslehre oder Einführung in die Volkswirtschaftslehre.
  • Module aus den Modulkatalogen von mindestens zwei der oben genannten Nebenfächer im Bachelor Mathematik.

Master

  • Keine Pflichtmodule.
  • Module aus den Modulkatalogen der oben genannten Nebenfächer außer Philosophie und dem wirtschaftswissenschaftlichen Angebot für Master Wirtschaftswissenschaften. Es müssen Module aus zwei verschiedenen Fächern belegt werden.
  • Nebenfachwechsler können Einführung in die Betriebswirtschaftslehre oder Einführung in die Volkswirtschaftslehre belegen.