Bericht Kursaktivität


Wenn Sie Ihre Lehre mit einem Moodle-Kurs begleiten und gute digitale Lehre betreiben möchten, fragen Sie sich früher oder später sicherlich, ob Ihr Lernangebot auch genutzt wird und wie intensiv. Denn nur mit Feedback können Sie einschätzen, ob Ihr Konzept aufgeht oder ob Sie Ihr Angebot verändern oder die Teilnehmenden auf aktivere Kursteilnahme hinweisen sollten.

Für ein quantitatives Feedback, wie intensiv Aktivitäten und Materialien in Ihrem Kurs durch die Teilnehmenden genutzt werden, stellt Moodle den Bericht Kursaktivität bereit. 

Mit dieser kleinen Anleitung zeigen wir Ihnen, wo Sie ihn im Kurs finden und welche Informationen Sie darüber erhalten.

Zielgruppe
Dozierende

Ziele
Informationen erhalten

Moodle Version 
Artikel basiert auf der
Moodle Version 3.7

Autor
Kathrin Osswald
kiz - Abteilung Informationssysteme
Team Forschungs- & Bildungsdienste

Kontext
Kursverwaltung > Kursberichte

Lizenz
Dieser Artikel steht unter einer Creative Commons Lizenz
Alle Informationen zur Lizenz

Bericht aufrufen

Den Bericht Kursaktivität finden Sie im Kontextmenü zum Kurs. 

Klicken Sie dazu im Kurskopf auf das Zahnrad-Icon. In dem sich dann aufschiebenden Menü klicken Sie im dritten Reiter Berichte im gleichnamigen Abschnitt auf den Eintrag Kursaktivität (Abb. 1).

Abbildung 1

Berichtsinhalt

Haben Sie den Bericht aufgerufen, sehen Sie dort eine Tabelle, die aus den Abschnitten und Inhalten Ihres Kurses besteht und die Spalten gliedern sich in die Zugriffe und den jeweils letzten Zugriff (Abb. 2).

Zugriffe

Aus Datenschutzgründen sehen Sie in diesem Bericht keine Einzeldaten, sondern nur kumulierte Werte. Es kann damit kein Nutzungsverhalten eines speziellen Teilnehmenden geschlussfolgert werden. Die Information im Bericht besteht hierbei aus der Anzahl der Zugriffe und von wie vielen Einzelnutzern diese Zugriffe erzielt wurden. Damit können Sie einen Eindruck gewinnen, wie sich die Teilnahme an der speziellen Aktivität gestaltet. Sie können somit leicht Inhalte identifizieren, die vielleicht gar nicht genutzt wurden und entsprechende Rückschlüsse für sich ziehen.

Ein Beispiel:
Sie stellen in Ihrem Kurs jede Woche ein Skript zur Verfügung und fordern Ihre Studierenden auch auf, dieses vor dem jeweiligen Vorlesungstermin durchzuarbeiten, da Sie in der Vorlesung erweiterte Konzepte dazu behandeln möchten. In der Vorlesung stellen Sie auch jeweils ein paar Fragen zu dem Stoff. Sie haben mit zunehmendem Fortschritt des Semesters das Gefühl, dass die Teilnehmenden das Skript vermutlich nicht so bearbeitet haben, wie es für Ihr Lehrkonzept nötig wäre. Die Studierenden selbst zu fragen, würde wohl keine ehrliche Antwort hervorrufen. Also können Sie mal einen Blick in diesen Bericht werfen. Sind jetzt hier zum Beispiel die Zahlen der Nutzer gefallen so dass von beispielsweise 100 Studierenden das letzte Skript nur noch von 20 Personen überhaupt aufgerufen wurde, so liegt zumindest der Verdacht sehr nahe, dass ein Großteil das Skript vermutlich nicht angesehen hat. Die Intensität der Auseinandersetzung mit einzelnen Materialien kann mit diesem Bericht natürlich nicht geschlussfolgert werden, aber die quantitativen Werte erlauben doch gewisse Einblicke, was im Kurs gerade an Aktivität herrscht. Damit können Sie ein Gefühl bekommen, was im Kurs funktioniert und was eher nicht. Um auf unser Beispiel zurückzukehren, könnten Sie nun in der nächsten Vorlesung oder in einem Ankündigungsforum die Studierenden nochmals anhalten, sich das Skript wirklich vor der Vorlesung anzuschauen und nochmals auf Ihr didaktisches Konzept hinweisen.

Abbildung 2

Wissenswertes

Darstellbare Zeitspannen

Der Bericht basiert auf gewissen Logdaten, die Moodle für bestimmte Aktivitäten mit dem System erzeugt. Daher beträgt die maximal längste Berichtszeit immer ein halbes Jahr. Alle älteren Daten werden gelöscht und stehen daher nicht mehr zur Verfügung.
Sie können die Zeitdauer im Bericht aber auch über Aktivierung des Datumsfilters einschränken (Abb. 3).

Das macht Sinn, wenn Sie feingranularere Informationen erhalten möchten. Möchten Sie einfach mal nur einen Zwischenstand erhalten und sehen, was in der letzten Woche in Ihrem Kurs los war, dann schränken Sie die Berichtsdauer einfach auf die letzte Woche ein.

Zahlen für alle Aktivitäten?

In diesem Bericht finden Sie Werte für so gut wie alle Moodle-Aktivitäten. Es gibt nur ein paar wenige Ausnahmen.

Beispielsweise können Sie mit diesem Bericht zwar sehen, wie oft von wie vielen Nutzern die Aktivität "Opencast Videos" aufgerufen wurde, aber für die Aufrufe der einzelnen Videos innerhalb der Serien-Aktivität kann dieser Bericht leider keine Zahlen liefern.
Sie können aber statt der Serienaktivität die Videos als Einzelvideoaktivität in den Kurs einbinden und dann erhalten Sie Zahlen für die einzelnen Videos in diesem Bericht.

Zum Kurs hinzugefügte Textfelder werden auch nicht erfasst. Das heißt, jeder Inhalt, den Sie über ein Textfeld direkt in den Kurs einfügen, steht im Kurs zur Verfügung, kann aber nicht einzeln erfasst und in diesem Bericht daher nicht ausgegeben werden.

Unterscheidung nach Rollen?

In einem Kurs befinden sich Nutzer/innen mit verschiedenen Rollen, zum Beispiel "Student" und "Verantwortlicher / Begleitender Dozent". Die Zahlen unterscheiden hier nicht nach Rollen, so dass zum Beispiel nur die Aktivität der Studierenden ausgegeben werden könnte. Das bedeutet, dass ein Kontrollaufruf einer Aktivität durch Sie als Dozierenden selbst bereits 1 Aufruf durch 1 Nutzer/in im Bericht erzeugt.

Abbildung 3

Hilfe, Fragen, Anregungen

Wenn Sie zu diesem Thema weitere Hilfe* benötigen, Fragen oder Anregungen haben, dann melden Sie sich jederzeit gerne bei uns!

*Haben Sie bereits daran gedacht, in unseren Hilfestellungen auf diesen Seiten oder in der Dokumentation von Moodle (siehe oben oder https://docs.moodle.org/) nach einer Hilfe oder Lösung zu schauen?

Lizenz

Creative Commons Lizenzvertrag
Texte und Bilder in diesem Artikel stehen unter der Creative Commons Lizenz CC BY 4.0

Quellenangabe bei Weiterverwendung:
"Bericht Kursaktivität" von Kathrin Osswald (Universität Ulm), lizenziert unter CC BY 4.0