ZLE-Sonderpreis für engagierte Lehre im Online-Sommersemester 2020

Liebe Studierende, liebe Lehrende

das Sommersemester 2020 hat uns allen außerordentlich viel abverlangt. Innerhalb kürzester Zeit musste die gesamte Lehre auf ein Online-Format umgestellt werden. Technische Systeme wurden aufgebaut, didaktische Konzepte umgestellt, Lernmaterialien neu entwickelt. Und für die Studierenden begann eine völlig neue Art des Studierens, bei der viele Dozentinnen und Dozenten sie mit außerordentlichem Engagement begleitet und unterstützt haben.

Mit einem Sonderpreis hat das Zentrum für Lehrentwicklung deshalb Lehrende für ihr herausragendes Engagement in der Lehre im Online-Sommersemester ausgezeichnet. Die Preisvergabe erfolgte auf Grundlage der Nominierungen durch Studierende. 

Gewinnerinnen und Gewinner des ZLE-Sonderpreis für engagierte Lehre im SoSe 2020

Vielen Dank für Ihre vielen und aussagekräftigen Nominierungen für den ZLE-Sonderpreis für engagierte Lehre! Hier ein paar Statistiken zu den Nominierungen:

  • Insgesamt gingen 831 Nominierungen für 189 Lehrende über das Online-Formular ein. Das entspricht durchschnittlich 4,4 Nominierungen pro Person.
  • Die Nominierungen verteilten sich relativ gleichmäßig über alle vier Fakultäten:
    • Ingenieurwissenschaften, Informatik und Psychologie: 51
    • Mathematik und Wirtschaftswissenschaften: 37
    • Naturwissenschaften: 42
    • Medizin: 51
    • Sonstige: 8 -> darunter 6x das Zentrum für Sprachen!
  • Bewertet werden konnten die Lehrenden nach fünf Kriterien jeweils zwischen 1 (okay) und 5 (exzellent). Die Bewertungen fielen überaus gut aus!
    • Übersicht und Orientierung: Mittelwert = 4,83, Standardabweichung = 0,41
    • Lernmaterialien: Mittelwert = 4,80, Standardabweichung = 0,44
    • Kommunikation/Kontakt: Mittelwert = 4,78, Standardabweichung = 0,52
    • Motivation: Mittelwert = 4,81, Standardabweichung = 0,44
    • Spaß: Mittelwert = 4,72, Standardabweichung = 0,54
  • Die Statements zur Begründung der Nominierungen waren in vielen Fällen sehr ausführlich und aussagekräftig, vielen Dank! Im Schnitt war diese Begründung 252,19 Zeichen lang (SD = 251,80). Der Range reichte dabei von einem einzelnen Zeichen (das kam zum Glück nur selten vor, fast alle haben wirklich ein Statement geschrieben) bis zu 4.173 Zeichen!

Da die Bewertungen kaum differenzierten, war eine Auswahl der Gewinnerinnen und Gewinner des ZLE-Sonderpreis für engagierte Lehre im SoSe 2020 auf dieser Grundlage nicht möglich. Das Team des ZLE arbeitete sich deshalb durch die Statements sehr sorgfältig durch und vergab die ZLE-Sonderpreise (a) auf Basis der Anzahl der Nominierung und (b) auf Basis der Inhalte der Statements.

Diese Lehrenden erhalten den ZLE-Sonderpreis für engagierte Lehre im SoSe 2020:

Top 3 der häufigsten Nominierungen:

  1. Dr. Alexander Raschke (IIP, 51 Nominierungen)
  2. Prof. Dr. Stefan Britsch (Medizin, 38 Nominierungen)
  3. Dr. Susanne Kühl (Medizin, 36 Nominierungen + weitere 10 gemeinsam mit Prof. Dr. Michael Kühl)

Häufigste Nominierungen je Fakultät:

  • Ingenieurwissenschaften, Informatik und Psychologie: Prof. Dr. Tina Seufert (33 Nominierungen)
  • Mathematik und Wirtschaftswissenschaften: Prof. Dr. Anna Dall'Acqua (27 Nominierungen)
  • Naturwissenschaften: Prof. Dr. Matthias Freyberger (19 Nominierungen)
  • Medizin: Prof. Dr. Stefan Kochanek (23 Nominierungen)

Nach Auswertung der Statements:

  • Julian Fricke (Medizin) als der am häufigsten nominierte studentische Lehrende. Er war für die Studierenden immer ansprechbar und hat sehr viele hervorragende Videos für die Lehre produziert.
  • Prof. Dr. Heribert Anzinger (MaWi) für seine Offenheit, neue Wege in der Lehre zu gehen und mit den Studierenden gemeinsam mit Lehre weiterzuentwickeln, um sinnvolle und effektive Formate zu finden. Und für das mit über 4.000 Zeichen längste Statement zu seiner Person.
  • Herbert Hertramph (IIP), weil aus den Statements zu seiner Nominierung im besonderen Ausmaß hervorgeht, wie gut es ihm gelungen ist auch im Online-Semester für die soziale Eingebundenheit der Studierenden zu sorgen.
  • Gunter Löffler (MaWi), da aus den Statements zu seiner Nominierung hervorgeht, dass er sich besonders um die Unterstützung der Studierenden bemüht hat und die Lehre sehr unterhaltsam gestaltet hat.
  • Prof. Dr. Othmar Marti (Nawi) für seine methodisch vielfältige Lehre und seine besonderen Anstrengungen, stets die Arbeitsbelastung und das Verständnis der Studierenden im Blick zu behalten.

Die zwölf Lehrenden, die mit dem ZLE-Sonderpreis für engagierte Lehre im SoSe 2020 ausgezeichnet wurden, erhielten jeweils einen Büchergutschein i.H.v. 20,-- € sowie eine Bescheinigung über den Preis für ihre Unterlagen. 

Welche Merkmale hat preiswürdige Online-Lehre?

Wir werten die Statements zur Begründung der Nominierungen derzeit noch systematisch aus, um Erkenntnisse zu dieser Frage zu gewinnen. Diese werden wir zeitnah aufbereiten und hier präsentieren.

Fragen und Kontakt

Dr. Tatjana Spaeth
Zentrum für Lehrentwicklung
zle(at)uni-ulm.de