FAQ zur Beantragung von semesterweisen Moodle-Kursen

Allgemeine Fragen & Antworten zum Prozess der Beantragung von Moodle Kursen aus dem Vorlesungsverzeichnis

Der Prozess sieht vor, dass im Vorlesungsverzeichnis eine einzelne Lehrveranstaltung angelegt ist und zu dieser ein einzelner zugehöriger Moodle Kurs beantragt wird.

Diese einzelne Lehrveranstaltung kann im Vorlesungsverzeichnis durchaus für mehrere Studiengänge angeboten werden bzw. in mehrere Teilbäume des Vorlesungsverzeichnis eingehängt sein. Wichtig ist lediglich, dass eine 1:1 Beziehung zwischen der Lehrveranstaltung im Vorlesungsverzeichnis und dem Moodle Kurs hergestellt werden kann.

Diese Beantragung wird dann entweder von Ihnen als Lehrender oder von einem Fachbereichsbetreuer in Ihrem Fachbereich durchgeführt.


Weiterführende Informationen

Semesterweise Moodle-Kurse beantragen

Falls dieser Standardfall nicht auf Ihren Kursbedarf zutrifft, beachten Sie bitte den Abschnitt Behandlung von Sonderfällen bei der Beantragung von Moodle Kursen aus dem Vorlesungsverzeichnis.

Bitte beachten Sie auch die Frage Ich habe keine Rechte eine Veranstaltung im Vorlesungsverzeichnis zu bearbeiten oder anzulegen und darüber einen Moodle Kurs zu beantragen. An wen wende ich mich?

Bitte wenden Sie sich an in Ihrem Fachbereich zuständigen Fachbereichsbetreuer für das Vorlesungsverzeichnis.

Diese sind im Vorlesungsverzeichnis unter Meine Funktionen → Ansprechpersonen dokumentiert.

In diesem Fall muss Ihr kiz Account einmalig für das Vorlesungsverzeichnis freigeschaltet und Ihnen die Rolle Lehrender zugeteilt werden.

Bitte wenden Sie sich in diesem Fall unter Angabe Ihres kiz Accountnamens an das Team Campus- und Personalsysteme um die Eintragung vornehmen zu lassen.

Im Anschluss wenden Sie sich bitte an Ihren Fachbereichskoordinator, wie in der Frage "Ich kann mich im Vorlesungsverzeichnis als Lehrender einloggen, ich habe aber keine Rechte eine Veranstaltung zu bearbeiten oder anzulegen und darüber einen Moodle Kurs zu beantragen. An wen wende ich mich?" beschrieben.

Moodle Kurse werden nicht sofort nach der Beantragung im Vorlesungsverzeichnis in Moodle erstellt. Mit der Beantragung im Vorlesungsverzeichnis wird der Moodle Kurs lediglich zur Erstellung in Moodle vorgesehen.

Die eigentliche Erstellung des Kurses erfolgt dann spätestens im Laufe des nächsten Werktages.

Es ist geplant, diese Verzögerung mittelfristig weiter zu verkürzen und auf wenige Stunden zu senken.

Die Erstellung der Moodle Kurse aus dem LSF heraus erfolgt nicht in Echtzeit. Die Hintergründe dazu werden in der Frage Wie schnell wird ein Moodle Kurs für Lehrveranstaltungen erstellt? beantwortet.

Sollten Sie den Moodle Kurs im Laufe des nächsten Werktags noch nicht in Moodle finden, sind folgende Ursachen naheliegend:

  • Eine Prüfung des im Vorlesungsverzeichnis beantragten Kurses erfolgt nicht im Vorlesungsverzeichnis, sondern in Moodle. Wenn Sie einen Kurs im Vorlesungsverzeichnis beantragt haben, der aber einem Sonderfall entspricht, für den schlicht kein Kurs angelegt werden kann, wird stillschweigend auch kein Moodle Kurs angelegt. Leider ist es technisch nicht möglich, Sie über eine Nichtanlage zu informieren oder die Prüfung bereits im Vorlesungsverzeichnis durchzuführen.
    Insbesondere in den Fällen dass die im Vorlesungsverzeichnis eingetragene Veranstaltung keine eindeutige Veranstaltungsnummer (Sonderfall 1.4b) oder eine leere LSF-Nummer (Sonderfall 1.4a) hat sowie dass es sich um ein Event handelt (Sonderfall 1.3) oder die Veranstaltung inaktiv ist (Sonderfall 1.5) oder die Veranstaltung nicht im Strukturbaum eingehängt ist (Sonderfall 1.6), können keine Kurse angelegt werden. Beachten Sie in diesen Fällen bitte den Abschnitt Behandlung von Sonderfällen bei der Beantragung von Moodle Kursen aus dem Vorlesungsverzeichnis.
  • Der Kurs wurde in Moodle zwar durchaus ordentlich angelegt, aber Sie können den Kurs nicht in Ihrer Kursliste in Moodle finden, da Sie im Vorlesungsverzeichnis nicht als Lehrperson (verantwortlich oder begleitend) eingetragen sind und damit im Moodle Kurs nicht als Dozent automatisch eingeschrieben werden.
    Beachten Sie bitte in diesem Fall bitte die Frage Welche Rollen für Dozenten werden aus dem Vorlesungsverzeichnis nach Moodle übernommen bzw. in Moodle Kurse eingeschrieben?

Diese Art von – semesterunabhängigen – Moodle Kursen wird nicht über das Vorlesungsverzeichnis beantragt.

Bitte nutzen Sie hierzu unsere dafür vorgesehenen Antragsformulare.

Kursanträge zu im Vorlesungsverzeichnis eingetragenen Lehrveranstaltungen können jederzeit über das Vorlesungsverzeichnis gestellt werden.

Wichtig zu wissen ist nur, im welchem Zeitraum diese auch verarbeitet werden:

  • Für das aktuelle Semester werden die Kursanträge laufend verarbeitet.
  • Für das nächste Semester werden die Kursanträge ab ca. 4 Monate vor Semesterbeginn bearbeitet. Das heißt, Kurse für das Wintersemester werden ab Mitte Juni, Kurse für das Sommersemester ab Mitte Dezember verarbeitet.
  • Für vergangene Semester werden nach Semesterende keine Kursanträge mehr verarbeitet.

Weiterführende Informationen

Semesterweise Moodle-Kurse beantragen

Behandlung von Sonderfällen bei der Beantragung von Moodle Kursen aus dem Vorlesungsverzeichnis

Zu jedem Moodle Kurs, welcher sich in Moodle in den semestrierten Kurskategorien befindet bzw. dort befinden soll, muss eine zugehörige Lehrveranstaltung im Vorlesungsverzeichnis existieren. Bitte legen Sie eine solche Lehrveranstaltung im Vorlesungsverzeichnis an und beantragen Sie darüber den Moodle Kurs.

Sollte es sich bei Ihrem Bedarf nicht um eine im semestrierten Lehrbetrieb angebotene Lehrveranstaltung handeln, haben Sie darüber hinaus weitere Möglichkeiten einen Moodle Kurs außerhalb der semestrierten Kurskategorien zu erhalten:


Wir weisen an dieser Stelle aber darauf hin, dass Kursanträge für diese genannten Kurskategorien, deren Kursziel trotzdem klar dem semesterweisen Lehrbetrieb zuzuordnen ist, nicht erfolgreich bearbeitet werden können.


Weiterführende Informationen

Semesterweise Moodle-Kurse beantragen

Bitte beachten Sie auch die Frage Ich habe keine Rechte eine Veranstaltung im Vorlesungsverzeichnis zu bearbeiten oder anzulegen und darüber einen Moodle Kurs zu beantragen. An wen wende ich mich?

Zu jedem Moodle Kurs, welcher sich in Moodle in den semestrierten Kurskategorien befindet bzw. dort befinden soll, muss eine zugehörige Lehrveranstaltung im Vorlesungsverzeichnis existieren. 

Für veranstaltungsübergreifende Organisationskurse steht im Vorlesungsverzeichnis hierzu der Veranstaltungstyp "Organisatorisches" bereit. Mit diesem können Sie einen entsprechenden Eintrag im Vorlesungsverzeichnis vornehmen, diesen idealerweise in einen passenden Teilbaum ihres Fachbereichs für organisatorische Zwecke einhängen und darüber dann den Moodle Kurs beantragen.

Für die Anlage eines Moodle Kurses zu einer im Vorlesungsverzeichnis eingetragenen Lehrveranstaltung ist es erforderlich, dass in der Veranstaltung eine eindeutige Veranstaltungsnummer gesetzt ist und die Lehrveranstaltung im Strukturbaum des Vorlesungsverzeichnis eingehängt ist. 

Veranstaltungen vom Typ "Event" haben im Normalfall weder eine Veranstaltungsnummer noch sind sie im Strukturbaum eingehängt. Aus diesen Gründen wird für diesen Veranstaltungstyp grundsätzlich kein Moodle Kurs angelegt.

Bitte prüfen Sie, ob Sie für die Lehrveranstaltung einen anderen Veranstaltungstyp setzen sowie eine Veranstaltungsnummer vergeben können und die Lehrveranstaltung dann auch im Strukturbaum einhängen können. Ab diesem Punkt kann dann auch problemlos ein Moodle Kurs dazu angelegt werden.

Für die Anlage eines Moodle Kurses zu einer im Vorlesungsverzeichnis eingetragenen Lehrveranstaltung ist es erforderlich, dass in der Veranstaltung eine eindeutige Veranstaltungsnummer gesetzt ist. 

Bitte setzen Sie eine eindeutige Veranstaltungsnummer, um auf dieser Basis dann einen Moodle Kurs zu erhalten.

Für die Anlage eines Moodle Kurses zu einer im Vorlesungsverzeichnis eingetragenen Lehrveranstaltung ist es erforderlich, dass in der Veranstaltung eine eindeutige Veranstaltungsnummer gesetzt ist. 

Bitte setzen Sie eine eindeutige Veranstaltungsnummer, um auf dieser Basis dann einen Moodle Kurs zu erhalten.

Für die Anlage eines Moodle Kurses zu einer im Vorlesungsverzeichnis eingetragenen Lehrveranstaltung ist es erforderlich, dass diese im Vorlesungsverzeichnis auch sichtbar und damit, insbesondere für die Studierenden, der Zusammenhang zu einer Lehrveranstaltung auch nachvollziehbar ist.

Aus diesen Gründen kann für im Vorlesungsverzeichnis inaktive Veranstaltungen kein Moodle Kurs angelegt werden. Möchten Sie einen Moodle Kurs dafür haben, dann ändern Sie den Status der Veranstaltung auf aktiv.

Für die Anlage eines Moodle Kurses zu einer im Vorlesungsverzeichnis eingetragenen Lehrveranstaltung ist es erforderlich, dass diese im Strukturbaum eingehängt ist und damit auch einer Moodle Kurskategorie zugeordnet werden kann.

Aus diesen Gründen kann für nicht im Strukturbaum des Vorlesungsverzeichnis eingehängte Veranstaltungen kein Moodle Kurs angelegt werden. Möchten Sie einen Moodle Kurs dafür haben, dann hängen Sie die Veranstaltung bitte im Strukturbaum des Vorlesungsverzeichnis ein.

Bitte trennen Sie in diesem Fall im Vorlesungsverzeichnis die kombinierte Lehrveranstaltung in zwei getrennte Lehrveranstaltungen, einmal vom Typ "Vorlesung" und einmal vom Typ "Übung" auf. Auf dieser Basis können Sie zu jeder der Lehrveranstaltungen einen Moodle Kurs erhalten.

Bitte denken Sie bei dieser Auftrennung dann auch daran, dass die jeweiligen Veranstaltungstitel einen Hinweis auf den Veranstaltungstyp geben müssen. Beispielsweise:

  • Vorlesungstitel: "Einführung in die Wissenschaft (Vorlesung)"
    Übungstitel: "Einführung in die Wissenschaft (Übung)"
  • Vorlesungstitel: "Einführung in die Wissenschaft"
    Übungstitel: "Übungen zu Einführung in die Wissenschaft"

Wir prüfen aktuell die Machbarkeit der Übertragung und Anzeige weiterer Metadaten zu Veranstaltungen aus dem Vorlesungsverzeichnis nach Moodle. Dies ist jedoch zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht realisiert.

Optional können Sie dann die im Moodle Kurs der Vorlesung eingetragenen Studierenden mit einer Meta Einschreibung auch in den Moodle Kurs der Übung automatisiert einschreiben.


Weiterführende Informationen

Einschreibemethode Meta-Einschreibung

Bitte überlegen Sie zunächst ob Sie die Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis zur einer einzigen Lehrveranstaltung mit Typ "Vorlesung + Übung" zusammenführen möchten. Auf dieser Basis würden Sie für diese dann auch einen einzigen Moodle Kurs für beide Veranstaltungsteile erhalten.

Alternativ können Sie auch nur für die Lehrveranstaltung des Vorlesungsteils einen Moodle Kurs beantragen und darin auch den Übungsteil abhandeln. Dies ist gängige Praxis in vielen existierenden Lehrveranstaltungen. Hier werden dann aber auch nur für die Lehrveranstaltung des Vorlesungsteils die Metadaten, eingetragenen Dozenten und gegebenenfalls in Corona eingeschriebenen Studierenden nach Moodle übertragen.

Bitte trennen Sie in diesem Fall im Vorlesungsverzeichnis die Lehrveranstaltung in mehrere getrennte Lehrveranstaltungen, eine Lehrveranstaltung pro Teilgruppe, auf. Auf dieser Basis können Sie für jede der Teilgruppe einen Moodle Kurs erhalten.

Alternativ können Sie die Lehrveranstaltung auch nur mit einen einzelnen Modle Kurs und in diesem Kurs die Kursgruppen-Funktionen nutzen, um die Teilgruppen unabhängig voneinander zu betreuen.


Weiterführende Informationen

Für erste Schritte zur Verwaltung von Kursgruppen stellen wir Ihnen eine Anleitung "Gruppen und Gruppierungen" bereit.

Bitte legen Sie in diesem Fall im Vorlesungsverzeichnis eine eigene Lehrveranstaltung für das Repetitorium an. Auf dieser Basis können Sie für dieses einen eigenständigen Moodle Kurs erhalten.

Bitte denken Sie daran, dass der Hinweis auf das Repetitorium dann im Kurstitel enthalten sein sollte. Beispielsweise:

  • Einführung in die Wissenschaft (Repetitorium)
  • Repetitorium zu Einführung in die Wissenschaft

Optional können Sie dann die im Moodle Kurs der Haupt-Lehrveranstaltung eingetragenen Studierenden mit einer Meta Einschreibung auch in den Moodle Kurs des Repetitoriums automatisiert einschreiben.


Weiterführende Informationen

Semesterweise Moodle-Kurse beantragen
Einschreibemethode Meta-Einschreibung

Bitte versuchen Sie zunächst die mehreren Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis zur einer einzigen Lehrveranstaltung zusammenzuführen. Auf dieser Basis würden Sie für diese dann auch einen einzigen Moodle Kurs in geordneter Weise erhalten.

Alternativ können Sie auch nur für genau eine der unverändert existierenden Lehrveranstaltungen einen Moodle Kurs beantragen. In der Folge müssen Sie aber Ihre Studierenden jeder Präsenzveranstaltung mündlich informieren, unter welchem Namen und an welcher Position in Moodle der Moodle Kurs zu ihrer Lehrveranstaltung gepflegt wird. Dies mündet dann darin, dass die Studierenden aller betroffenen Lehrveranstaltungen im Moodle Kurs zu nur der einen Lehrveranstaltung mit dem Moodle Kurs eingeschrieben sind, was gegebenenfalls für diese zu Verwirrungen führen kann. Darüber hinaus werden dann auch nur für diese eine Lehrveranstaltung mit dem Moodle Kurs die Metadaten, eingetragenen Dozenten und gegebenenfalls in Corona eingeschriebenen Studierenden nach Moodle übertragen.

Bitte versuchen Sie zunächst die mehreren Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis zur einer einzigen Lehrveranstaltung zusammenzuführen. Auf dieser Basis würden Sie für diese dann auch einen einzigen Moodle Kurs in geordneter Weise erhalten.

Alternativ können Sie auch nur für genau eine der unverändert existierenden Lehrveranstaltungen einen Moodle Kurs beantragen. In der Folge müssen Sie aber Ihre Studierenden jeder Lehrveranstaltung mündlich informieren, unter welchem Namen und an welcher Position in Moodle der Moodle Kurs zu ihrer Lehrveranstaltung gepflegt wird. Dies mündet dann darin, dass die Studierenden aller betroffenen Lehrveranstaltungen im Moodle Kurs zu nur der einen Lehrveranstaltung mit dem Moodle Kurs eingeschrieben sind, was gegebenenfalls für diese zu Verwirrungen führen kann. Darüber hinaus werden dann auch nur für diese eine Lehrveranstaltung mit dem Moodle Kurs die Metadaten, eingetragenen Dozenten und gegebenenfalls in Corona eingeschriebenen Studierenden nach Moodle übertragen.

Alternativ können Sie auch für jede der Lehrveranstaltungen einen Kurs beantragen und mit den Inhalten der jeweiligen Veranstaltungen getrennt befüllen. Danach können Sie die in einem Moodle Kurs eingetragenen Studierenden mit einer Meta Einschreibung auch in die anderen Moodle Kurse automatisiert einschreiben. Dies führt dazu dass Ihre Inhalte zwar auf mehrere Moodle Kurs aufgeteilt sind, aber die Studierenden sich nur in einen einzigen Kurs selbst einschreiben müssen und danach dann in alle anderen automatisch auch eingeschrieben werden.


Weiterführende Informationen

Einschreibemethode Meta-Einschreibung

Bitte versuchen Sie zunächst die mehreren Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis zur einer einzigen Lehrveranstaltung zusammenzuführen. Auf dieser Basis würden Sie für diese dann auch einen einzigen Moodle Kurs in geordneter Weise erhalten.

Alternativ können Sie auch nur für die erste der unverändert existierenden Lehrveranstaltungen einen Moodle Kurs beantragen. In der Folge müssen Sie aber Ihre Studierenden jeder Lehrveranstaltung mündlich informieren, unter welchem Namen und an welcher Position in Moodle der Moodle Kurs zu ihrer Lehrveranstaltung gepflegt wird. Dies mündet dann darin, dass die Studierenden aller betroffenen Lehrveranstaltungen im Moodle Kurs zu nur der einen Lehrveranstaltung mit dem Moodle Kurs eingeschrieben sind, was gegebenenfalls für diese zu Verwirrungen führen kann. Darüber hinaus werden dann auch nur für diese eine Lehrveranstaltung mit dem Moodle Kurs die Metadaten, eingetragenen Dozenten und gegebenenfalls in Corona eingeschriebenen Studierenden nach Moodle übertragen.

Sie können nur für die Lehrveranstaltung im ersten Semester einen Moodle Kurs beantragen und Ihre Studierenden informieren, dass dieser Kurs auch noch für das zweite Semester weiter genutzt wird. Dies mündet aber daran, dass Studierende im zweiten Semester stets den Semesterfilter ihrer Kursliste wechseln müssen um auf den Kurs zugreifen zu können, was gegebenenfalls für diese zu Verwirrungen führen kann. Darüber hinaus werden dann auch nur für diese eine Lehrveranstaltung mit dem Moodle Kurs die Metadaten, eingetragenen Dozenten und gegebenenfalls in Corona eingeschriebenen Studierenden nach Moodle übertragen.

Bitte beachten Sie auch dass in diesem Kontext ein Vermischen von Kohorten / Startsemestern in keinem Fall empfohlen wird. Jede Kohorte / Startsemester muss ihren eigenen Moodle Kurs erhalten und diesen dann über die zwei Semester nutzen.

Alternativ können Sie auch für jedes Semester der mehrsemestrigen Lehrveranstaltung einen Kurs beantragen und mit den Inhalten des jeweiligen Semester getrennt befüllen. Danach können Sie die im Moodle Kurs des ersten Semesters eingetragenen Studierenden mit einer Meta Einschreibung auch in den Moodle Kurs des zweiten Semesters automatisiert einschreiben. Dies führt dazu dass Ihre Inhalte zwar auf mehrere Moodle Kurs aufgeteilt sind, aber die Studierenden sich nur im ersten Semester in den Kurs selbst einschreiben müssen und danach dann in das Folgesemester automatisch auch eingeschrieben werden.


Weiterführende Informationen

Einschreibemethode Meta-Einschreibung

Zunächst muss hier auf den Standardfall verwiesen werden, der vorsieht, dass im Vorlesungsverzeichnis eine einzelne Lehrveranstaltung angelegt ist und zu dieser ein einzelner zugehöriger Moodle Kurs beantragt wird.

Sollten die Seminare als einzelne separate Lehrveranstaltungen im Vorlesungsverzeichnis eingetragen sein, so können Sie diese nicht zu einem einzigen Moodle Kurs zusammenfassen. Bitte prüfen Sie die Vorgehensweise in Sonderfall 2.4a.

Alternativ können Sie auch prüfen, ob Sie eine Meta-Veranstaltung für alle Seminare ihres Instituts im Vorlesungsverzeichnis eintragen können. Auf dieser Basis würden Sie für diese dann auch einen einzigen Moodle Kurs in geordneter Weise erhalten.

Bei Veranstaltungen, in denen Studierende im Rahmen des Veranstaltungsziels eigenständig Moodle Kursinhalte erzeugen sollen, bietet es sich an, dieses wirklich in einem separaten Moodle Kurs abzuhandeln.

Es gilt jedoch weiterhin dass zu jedem Moodle Kurs, welcher sich in Moodle in den semestrierten Kurskategorien befindet bzw. dort befinden soll, eine zugehörige Lehrveranstaltung im Vorlesungsverzeichnis existieren muss. 

Vergleichbar zum [Sonderfall 1.2] steht hierfür im Vorlesungsverzeichnis der Veranstaltungstyp "Organisatorisches" bereit. Mit diesem können Sie einen entsprechenden Eintrag im Vorlesungsverzeichnis vornehmen, diesen idealerweise in einen passenden Teilbaum ihres Fachbereichs für studentische Arbeitsergebnisse einhängen und im Titel klar hervorheben dass es sich nicht um den Hauptkurs der Lehrveranstaltung handelt und darüber dann den Moodle Kurs beantragen.

Bitte tragen Sie als Lehrende im Vorlesungsverzeichnis auch wirklich nur die eigentlichen Dozenten der Lehrveranstaltung ein und teilen Sie den Studierenden die erweiterten Rechte dann lediglich im Moodle Kurs direkt zu.

Der Titel der Lehrveranstaltung wird exakt so wie er im Vorlesungsverzeichnis eingetragen ist auch nach Moodle übernommen. Bitte nehmen Sie jegliche Änderungswünsche am Veranstaltungstitel direkt im Vorlesungsverzeichnis vor, von wo aus dieser dann in den Moodle Kurs übernommen wird.

Der Titel der Lehrveranstaltung wird exakt so wie er im Vorlesungsverzeichnis eingetragen ist auch nach Moodle übernommen. Bitte nehmen Sie jegliche Änderungswünsche am Veranstaltungstitel direkt im Vorlesungsverzeichnis vor, von wo aus dieser dann in den Moodle Kurs übernommen wird.

Dies gilt auch für Übersetzungen um den Veranstaltungstitel auf die in der Lehrveranstaltung gepflegte Vortrags- und Kommunikationssprache anzupassen. 

Der Titel der Lehrveranstaltung wird exakt so wie er im Vorlesungsverzeichnis eingetragen ist auch nach Moodle übernommen. Bitte nehmen Sie jegliche Änderungswünsche am Veranstaltungstitel direkt im Vorlesungsverzeichnis vor, von wo aus dieser dann in den Moodle Kurs übernommen wird.

Dies gilt auch für jegliche Spezialisierungen des Veranstaltungstitels, die Sie semesterbezogen im Vorlesungsverzeichnis ändern bzw. zum abstrakten Titel ergänzen können.

Alternativ können Sie den abstrakten Titel im Vorlesungsverzeichnis auch belassen und lediglich in der Kursbeschreibung des Moodle Kurses auf die Spezialisierung hinweisen.

Der Titel der Lehrveranstaltung wird exakt so wie er im Vorlesungsverzeichnis eingetragen ist auch nach Moodle übernommen. Bitte nehmen Sie jegliche Änderungswünsche am Veranstaltungstitel direkt im Vorlesungsverzeichnis vor, von wo aus dieser dann in den Moodle Kurs übernommen wird.

Dies gilt auch für jegliche Präfixe und Suffixe des Veranstaltungstitels, die Hinweise auf den Veranstaltungstyp geben. Davon abgesehen prüfen wir aktuell die Machbarkeit der Übertragung und Anzeige weiterer Metadaten zu Veranstaltungen aus dem Vorlesungsverzeichnis nach Moodle. Dies ist jedoch zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht realisiert.

Der Titel der Lehrveranstaltung wird exakt so wie er im Vorlesungsverzeichnis eingetragen ist auch nach Moodle übernommen. Eine Ergänzung des Titels um das Semester ist jedoch weder vorgesehen noch sinnvoll.

In Moodle wird das Semester der Lehrveranstaltung anhand der Kurskategorie und anhand eines Kurs-Metadatenfelds repräsentiert, so dass das Semester nicht auch noch im Titel enthalten sein muss und darf.

Wir prüfen aktuell die Machbarkeit der Anzeige des Semesters eines Moodle Kurses an allen relevanten Stellen in Moodle. Dies ist jedoch zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht realisiert.

Häufig gestellte Fragen & Antworten zur Übertragung von Nutzern und Metadaten von Kursen aus dem Vorlesungsverzeichnis

Wenn in einer im Vorlesungsverzeichnis eingetragenen Lehrveranstaltung ein Nutzer als Lehrender eingetragen ist, dieser aber im zugehörigen Moodle Kurs nicht eingeschrieben wird, kann dies zwei Ursachen haben:

1. Fehlende Zuständigkeit

Damit die Dozenten der im Vorlesungsverzeichnis eingetragenen Lehrveranstaltung nach Moodle übernommen werden, muss deren Zuständigkeit in der Lehrveranstaltung eindeutig definiert sein.

Dozenten, die im Vorlesungsverzeichnis mit der Zuständigkeit verantwortlich, begleitend oder organisatorisch eingetragen sind, werden dabei nach Moodle übernommen. Dozenten, die "nur" als Lehrender ohne präzise Zuständigkeit eingetragen sind, werden nicht nach Moodle übernommen.

Bitte präzisieren Sie in diesem Fall die Zuständigkeit innerhalb der im Vorlesungsverzeichnis eingetragenen Lehrveranstaltung, damit im Moodle-Kurs die passende Rolle zugewiesen werden kann.

2. Fehlende kiz Account Zuordnung

Damit die Dozenten der im Vorlesungsverzeichnis eingetragenen Lehrveranstaltung nach Moodle übernommen werden können, muss im Vorlesungsverzeichnis-Account des Dozenten sein kiz Account Name hinterlegt sein. Dieser dient zur Zuordnung des entsprechenden Moodle Accounts des Dozenten.

Es ist nicht auszuschließen, dass bei manchen Dozenten im Vorlesungsverzeichnis der kiz Account nicht hinterlegt ist. Dies kann insbesondere bei externen Lehrenden oder Lehrenden, die selbst noch studieren, geschehen.

Bitte wenden Sie sich in diesem Fall unter Angabe des betroffenen Dozenten und der Veranstaltung an das Team Campus- und Personalsysteme um den Fall klären zu lassen.

Aktuell werden folgende Rollen aus den im Vorlesungsverzeichnis eingetragenen Lehrveranstaltungen in Moodle Kurse übernommen:

  • Lehrende mit der Zuständigkeit Verantwortlich werden in Moodle mit der Rolle Verantwortlicher Dozent eingeschrieben.
  • Lehrende mit der Zuständigkeit Begleitend werden in Moodle mit der Rolle Begleitender Dozent eingeschrieben.
  • Lehrende mit der Zuständigkeit Organisatorisch werden in Moodle mit der Rolle Sekretär eingeschrieben.
  • Lehrende ohne definierte Zuständigkeit werden in Moodle nicht eingeschrieben.

Darüber hinaus werden folgende Rollen aus Corona in Moodle Kurse übernommen:

  • Personen mit der Corona-Rolle Verantwortlich, welche noch nicht bereits zuvor aus dem Vorlesungsverzeichnis in Moodle eingeschrieben wurden, werden dann in Moodle mit der Rolle Sekretär eingeschrieben.

Besonders in Fällen von Ringvorlesungen sind pro Kurs mehrere Dozenten im Vorlesungsverzeichnis und damit auch im Moodle Kurs eingeschrieben und im Personenblock aufgelistet. 

Um hervorzuheben, welche Person für den Moodle Kurs primär zuständig ist, können Sie dieser Person die Rolle Hauptansprechpartner im Moodle Kurs zusätzlich zuteilen. Diese Rolle kann auch eine Person mit einer anderen Nicht-Studenten-Rolle, zum Beispiel de Rolle Sekretär, erhalten.


Weiterführende Informationen

Erläuterung der Rolle Hauptansprechpartner

Die genaue Liste der aus dem Vorlesungsverzeichnis nach Moodle übernommenen Rollen finden Sie unter der Frage Welche Rollen für Dozenten werden aus dem Vorlesungsverzeichnis und aus Corona nach Moodle übernommen bzw. in Moodle Kurse eingeschrieben?

Diese Rollen werden in den Moodle Kurs unabänderlich eingetragen, das heißt sie können nicht aus dem Kurs entfernt und auch nicht geändert werden.

Sie können jedoch problemlos weitere Nutzer im Moodle Kurs mit Dozentenrollen einschreiben. Diese haben dann Zugriff auf den Moodle Kurs, auch wenn sie nicht im Vorlesungsverzeichnis stehen.

Wichtiger Hinweis:
Bitte denken Sie beim Einschreiben zusätzlicher Dozenten und Sekretäre nur in Moodle aber auch immer an kommende Semester: Im Vorlesungsverzeichnis werden eingetragene Lehrende von den Administratoren auch in das Folgesemester überführt, in Moodle müssten Sie dies für jeden betroffenen Kurs in jedem Semester erneut händisch machen.



Weiterführende Informationen
Manuelle Einschreibung

Wenn Sie als weiterer Dozent an der Durchführung einer Lehrveranstaltung beteiligt sind, dann veranlassen Sie bitte die entsprechende Eintragung im Vorlesungsverzeichnis, da nur so die Daten des führenden Systems vollständig und aktuell sind und der Prozess zur Kurserstellung optimal und mit minimalem Ressourcenaufwand funktionieren kann.

Passende Ansprechpartner sind in der Regel die Personen, die im Vorlesungsverzeichnis bereits im Kurs als Lehrpersonen hinterlegt sind, da diese Zugriff auf den Kurs haben und Sie entsprechend zusätzlich dort eintragen können. Ansonsten können Sie sich auch an Ihren Fachbereichsbetreuer wenden. Eine Liste der zuständigen Fachbereichsbetreuer finden Sie unter der Frage Ich kann mich im Vorlesungsverzeichnis als Lehrende/r einloggen, ich habe aber keine Rechte eine Veranstaltung zu bearbeiten oder anzulegen und darüber einen Moodle Kurs zu beantragen. An wen wende ich mich?.

Im Notfall kann der im Moodle-Kurs bereits eingetragene Dozent Sie auch manuell als weiteren Dozierenden in den Kurs eintragen. Dazu beachten Sie aber bitte insbesondere den Hinweis in der Frage Ich möchte für meinen erstellten Kurs in Moodle noch zusätzliche Dozenten und Sekretäre als im Vorlesungsverzeichnis einschreiben.

Aus dem Vorlesungsverzeichnis werden keinerlei Studierende in Moodle Kurse übernommen bzw. eingeschrieben.

Allerdings werden Studierende aus Corona in Moodle Kurse übernommen:
Personen, welche in eine Corona-Veranstaltung als Student eingetragen sind, werden auch in Moodle mit der Rolle Student eingeschrieben.

 

Aktuell werden alle in Corona-Teilveranstaltungen eingeschriebenen Studierenden in denselben Moodle Kurs der Lehrveranstaltung eingeschrieben. Dies bedeutet, dass aus Sicht von Moodle alle Corona-Teilveranstaltungen als Ganzes betrachtet und nicht differenziert werden.

Es ist tatsächlich so dass es Personen gibt, die zwei Accounts für das Vorlesungsverzeichnis haben, einen für ihr eigenes Studium und einen für ihre Lehrendentätigkeit.

Moodle ist jedoch in der Lage, den hinter beiden Accounts stehenden kiz Account zu identifizieren und diesen entsprechend bei der Einschreibung in Moodle Kurse zu verwenden und auch die Rollen korrekt zuzuordnen.

Es ist aber nicht auszuschließen, dass bei manchen Zweitaccounts im Vorlesungsverzeichnis der kiz Account nicht hinterlegt ist.

Bitte wenden Sie sich in diesem Fall unter Angabe der betroffenen Accountnamen an das Team Campus- und Personalsysteme um den Fall klären zu lassen.

Auch nach dem initialen Anlegen eines Kurses aus dem Vorlesungsverzeichnis werden laufend Änderungen an den Dozenten / Sekretären aus dem Vorlesungsverzeichnis, an den Studierenden und Sekretären aus Corona sowie an den Metadaten der Veranstaltung aus dem Vorlesungsverzeichnis übernommen.

Dabei muss nur unterschieden werden, auf welches Semester eine Änderung bezieht:

  • Änderungen für das aktuelle Semester werden laufend verarbeitet.
  • Änderungen für das nächste Semester werden ab ca. 4 Monate vor Semesterbeginn bearbeitet.
  • Änderungen für vergangene Semester werden nicht mehr verarbeitet.

 

Zielgruppe
Dozierende

Ziele
Kurse erhalten

Weitere Dokumentation
Semesterweise Moodle-Kurse beantragen

Moodle Version 
Der Artikel gilt unabhängig
von der Moodle Version

Autoren
Alexander Bias
kiz - Abteilung Informationssysteme
Team Forschungs- & Bildungsdienste

Kontext
Kursverwaltung > Kursbeantragung

Lizenz
Dieser Artikel steht unter einer Creative Commons Lizenz
Alle Informationen zur Lizenz

Hilfe, Fragen, Anregungen

Wenn Sie zu diesem Thema weitere Hilfe* benötigen, Fragen oder Anregungen haben, dann melden Sie sich jederzeit gerne bei uns!

*Haben Sie bereits daran gedacht, in unseren Hilfestellungen auf diesen Seiten oder in der Dokumentation von Moodle (siehe oben oder https://docs.moodle.org/) nach einer Hilfe oder Lösung zu schauen?