Besondere Informationen zum Wintersemester 2020/21 aufgrund der Corona-Pandemie

  • Aktuelle Situation - Informationen der SK Chemie (Stand dieser Informationen: 14.08.2020)

    Die Studienkommission Chemie bemüht sich, die Lehre gemäß den zentralen Vorgaben der Universität im Wintersemester umzusetzen und anzubieten. Für eine Vielzahl an Vorlesungen, insbesondere größere Grundvorlesungen, bedeutet dies, dass die Veranstaltung als asynchrone Vorlesungsaufzeichnung zur Verfügung gestellt wird. Kleinere Veranstaltungen, insbesondere Masterkurse, sind auch online-synchron möglich oder auch in Präsenz. Informationen zum Format können dem Stundenplan, dem Veranstaltungsverzeichnis (ist kein Raum für die Veranstaltung gebucht, findet sie nicht in Präsenz statt; ist auch kein Zeitslot angegeben, ist sie asynchron, ansonsten synchron) sowie dem entsprechenden Moodlekurs entnomen werden. Die Dozenten entscheiden über das Format.

    Hinsichtlich Präsenzveranstaltungen haben die vorlesungsbegleitenden Seminare bzw. Übungen Priorität, wenn es um die Belegung verfügbarer Räume geht. Wir wollen den Erstsemestern einen möglichst hohen Präsenzanteil neben den Vorlesungsaufzeichnungen der Grundvorlesungen ermöglichen, um einen guten Start ins Studium zu begünstigen und damit Kontakte zu Kommilitonen und Lehrenden aufgebaut werden können.

    Grundsätzliche Informationen der Universität zum Studium im Wintersemester können den zentralen Webseiten entnommen werden, einmal hier für Studierende und einmal hier für Studienbeginner (Erstsemester Bachelor).

    Mit den besten Wünschen für Ihr Studium und Ihre Gesundheit,

    Ihre Studienkommission Chemie

  • Lehre und Prüfungen (Stand dieser Informationen: 14.08.2020)

    Alle Prüfungen werden regulär geplant und über den Prüfungsplan angekündigt. Nach wie vor ist es möglich, dass die Dozenten ein alternatives Prüfungsformat wählen dürfen abweichend von der Modulbeschreibungen, wenn dies coronabedingt günstiger erscheint. Weiterhin besteht die zentrale Vorgabe der Universität, dass auch im Wintersemester alle Prüfungen offen angeboten werden. Dies gilt somit auch für große Grundlagenprüfungen, allerdings raten wir Erstsemesterstudierenden dringend dazu, den Ersttermin der Grundlagenprüfung(en) wahrzunehmen, um ggf. den Wiederholungsversuch direkt zum Zweitversuch wahrnehmen zu können. Studierende haben weiterhin die Möglichkeit, sich abweichend von den regulären Bestimmungen der Rahmenordnung bis einen Kalendertag vor der Prüfung (23:59 Uhr) von der Prüfung wieder abzumelden. Online ist dies nach wie vor aber nur im Rahmen der klassischen Ausschlussfrist möglich ("Prüfungsdatum minus 4 Tage um 23:59 Uhr"), d.h. wenn Sie sich später abmelden möchten, muss eine E-Mail ans Studiensekretariat gesendet werden. Wir bitten jedoch darum, von dieser Möglichkeit nur in dringenden Fällen Gebrauch zu machen, um die Arbeitsbelastung für alle Beteiligten zu minimieren. Dozenten bereiten eine angemessene Zahl an Prüfungsunterlagen vor, es werden angemessene Raumkapazitäten berücksichtigt usw.; dies wird unterlaufen, wenn häufig dieser kurzfristige Prüfungsrücktritt erklärt wird. Weiterhin weisen wir dringend darauf hin, dass im Umkehrschluss eine ANMELDUNG zur Prüfung nach wie vor nur regulär gemäß den Bestimmungen der Rahmenordnung und somit innerhalb üblichen Ausschlussfrist ("Prüfungsdatum minus 4 Tage") möglich ist und dass die Sonderregelung zur Abmeldung ("Prüfungsdatum minus 1 Tag") vorläufig ausschließlich für das Wintersemester 2020/21 gilt.

Aktuelles aus dem Fachbereich

Digitale Ressourcen:

  • Chemie-eBooks
  • Chemie-Software
  • Chemie-Datenbanken