European School on Interdisciplinary Tinnitus Research (ESIT)

Die European School for Interdisciplinary Tinnitus Research (ESIT) bildet junge Wissenschaftler in führenden Forschungsprojekten rund um das Thema Tinnitus aus. Die Themen reichen von neuen Behandlungsmethoden, fundamental verbesserte Behandlungsparadigmen über innovative Forschungsmethoden, eine erste genetische Studie bis zur umfangreichen Datenerhebung für personalisierte Behandlungsmöglichkeiten. Ein besonderes Merkmal von ESIT ist die enge Zusammenarbeit von akademischen, klinischen und industriellen Partnern.

Die Universität Ulm ist mit zwei Doktroanden beteiligt, einer am Institut für Datenbanken und Informationssysteme und einer am Institut für Verteilte Systeme.

Ergebnisse


1.
default
Schlee, Winfried; Hall, Deborah A.; Canlon, Barbara; Cima, Rilana F. F.; de Kleine, Emile; Hauck, Franz J.; Huber, Alex; Gallus, Silvano; Kleinjung, Tobias; Kypraios, Theodore; Langguth, Berthold; Lopez-Escamez, José A.; Lugo, Alessandra; Meyer, Martin; Mielczarek, Marzena; Norena, Arnau; Pfiffner, Flurin; Pryss, Rüdiger C.; Reichert, Manfred; Requena, Teresa; Schecklmann, Martin; van Dijk, Pim; van de Heyning, Paul; Weisz, Nathan; Cederroth, Christopher R.
Innovations in doctoral training and research on Tinnitus: the European School on Interdisciplinary Tinnitus Research (ESIT) perspective
Frontiers in Aging Neuroscience, 9:447
Januar 2018
Export als: BibTeX, XML

Logo

ESIT

Förderung

EU Horizon 2020 Marie Sklodowska-Curie Grant 722064 (ITN)

Status

aktiv