Viren gegen Krebs - Spannende Forschung und klinische Erfolge

Montag, 08.05.2017, 18:30 Uhr,
O 25 | Hörsaal 1 (H1) der Uni Ost

Vortrag von Prof. Dr. Florian Kreppel
Institut für Biochemie und Molekulare Medizin, Universität Witten/Herdecke

Die Zahl an Krebserkrankungen nimmt weltweit zu. Trotz beachtlicher Erfolge in der Vergangenheit reichen aber die heute verfügbaren Behandlungsformen nicht aus, um die Krankheit zu kontrollieren oder zu besiegen. Neue Konzepte für innovative Behandlungsformen werden dringend benötigt. Ein solches, sehr vielversprechendes und weltweit erforschtes Konzept ist die sogenannte Virotherapie. Hierbei werden Tumoren gezielt mit Viren infiziert. Die Viren vermehren sich in den Tumoren und lösen diese buchstäblich auf. Gleichzeitig wird durch die Viren das körpereigene Abwehrsystem der Patienten stimuliert. Mit dieser Behandlungsmethode wurden bereits erhebliche klinische Erfolge erzielt und es gibt ein zugelassenes Medikament. Heilende Viren – gibt es das wirklich? Welche Viren kann man zur Therapie einsetzen? Wie muss man die Viren verändern, damit sie sicher für den Patienten aber gleichzeitig wirksam sind? Warum ist die Therapie noch nicht weiter verbreitet? Was passiert mit den Viren im Körper der Patienten? Dieser Vortrag wird einen Überblick geben über die Möglichkeiten, Viren gegen Krebserkrankungen einzusetzen und die aktuelle Forschung verständlich und spannend darstellen.

Kontakt

Geschäftsführer des ZAWiW

Dr. Markus Marquard

 

Sekretariat
Roswitha Burgmayer
Koordination studium generale
Telefon: +49 (0)731 50-26666

studium-generale(at)uni-ulm.de
Albert-Einstein-Allee 11
O 25 / Raum 324
Universität Ulm
89081 Ulm
Telefon: +49 (0)731/50-26666
Telefax: +49 (0)731/50-26669

 

Bankverbindung der Universität Ulm

Sparkasse Ulm
IBAN: DE68 6305 0000 0000 0050 50
BIC (SWIFT-Code): SOLADES1ULM
Verwendungszweck: studium generale + Kurs-Nummer

Konditionen

Eintritt frei