Revolutionen durch Licht: Beleuchtung, Internet, Video

Montag, 29.10.2018, 18:30 Uhr,
O 25 | Hörsaal 3 (H3) der Uni Ost

Vortrag von Prof. Dr. Karl Joachim Eberling
Institut für Optoelektronik,
Universität Ulm

Die gewaltigen Fortschritte moderner Lichttechniken haben die Welt in den vergangenen 20 Jahren revolutioniert. Klassische Neonröhren und Glühbirnen mit Wolframfäden sind inzwischen weitgehend durch viel effizientere, umweltschonende Lampen mit Halbleiter-Leuchtdioden-Quellen ersetzt. Die Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung im Internet erfolgt über optische Glasfasern, die heute bis an den Teilnehmer-Hausanschluss herangeführt werden. Winzige Laserdioden dienen dabei zur Erzeugung der digitalen optischen Datensignale. Herkömmliche Rollfilme der Fototechnik auf Basis von Gelatine-Emulsionen haben heute ausgedient und sind längst durch viel empfindlichere höchstauflösende CMOS-Halbleiter-Bildsensoren ersetzt, die jedes Smartphone in eine vielseitig verwendbare Videokamera verwandeln.

Anhand ausgewählter Beispiele soll der Vortrag Einblicke verschaffen in Grundlagen, Funktionsweisen und Leistungsfähigkeiten moderner optischer Halbleiter-Hightech-Systeme. Einfache, handliche Demonstratoren werden zur Veranschaulichung der oft hoch komplexen Technologien herangezogen.

Kontakt

Geschäftsführer des ZAWiW

Dr. Markus Marquard

 

Sekretariat
Roswitha Burgmayer
Koordination studium generale
Telefon: +49 (0)731 50-26666

studium-generale(at)uni-ulm.de
Albert-Einstein-Allee 11
O 25 / Raum 324
Universität Ulm
89081 Ulm
Telefon: +49 (0)731/50-26666
Telefax: +49 (0)731/50-26669

 

Bankverbindung der Universität Ulm

Sparkasse Ulm
IBAN: DE68 6305 0000 0000 0050 50
BIC (SWIFT-Code): SOLADES1ULM
Verwendungszweck: studium generale + Kurs-Nummer

Konditionen

Eintritt frei