Arbeits- und Wegeunfälle

Bild: © Dominik Buschardt, DGUV

 

 

Was ist ein Arbeitsunfall?

Der Begriff Arbeitsunfall bezieht sich nicht allein auf Unfälle, die Beschäftigte während ihrer Arbeitstätigkeit erleiden. Er ist weiter gefasst. Das liegt daran, dass sich der Kreis der Versicherten in der gesetzlichen Unfallversicherung im Laufe ihres Bestehens erweitert hat.

Eine der wichtigsten Aufgaben der gesetzlichen Unfallversicherung ist es, Unfälle zu verhüten. Leider gelingt das nicht immer. Kommt es doch zu einem Arbeitsunfall, sind die Betroffenen durch ein komplettes Betreuungs- und Entschädigungssystem der Unfallversicherungsträger abgesichert.

Unfälle im Homeoffice, alle Infos dazu finden Sie hier bei der DGUV.

Was ist ein Wegeunfall

Wegeunfälle sind Unfälle, die Beschäftigte auf dem Weg zur oder von der Arbeit erleiden. Versichert sind auch Umwege, die zum Beispiel nötig werden:

  • um Kinder während der Arbeitszeit unterzubringen
  • bei Fahrgemeinschaften
  • bei Umleitungen
  • weil der Arbeitsplatz über einen längeren Weg schneller erreicht werden kann
Fahrradwegeunfall
© Kzenon – stock.adobe.com

112 - Feuerwehr und Rettungsdienst

Bei Bränden oder bei lebensbedrohlichen Unfällen sowie bei medizinischen Notfällen wenden Sie sich bitte an die Feuerwehr bzw. den Rettungsdienst. Beide erreichen Sie unter derselben Nummer. Die Nummer funktioniert ohne Vorwahl.

Wer ruft an?
Wo ist es passiert?‍
Was ist passiert?
Wie viele Verletzte?
Warten auf Rückfragen‍

Kontakt

Wichtige Informationen

(Unfallanzeige deutsch und englisch)
Wenn Sie Hilfe beim Ausfüllen der Unfallanzeige benötigen, wenden Sie sich bitte an

Frau Elze
Telefon: +49 (0) 731 50-22134
oder
Frau Tittelbach-Helmrich
Telefon: +49 (0) 731 50-22129

Abteilung  V-5
Staudinger Str. 8

89081 Ulm

Haben Sie außer einem Körperschaden auch einen Sachschaden erlitten, wenden Sie sich bitte an die Abteilung I-2 Recht und Organisation. Diese kann etwaige Ansprüche für Sie prüfen.

Unfälle von Studierenden, bei denen es zu einer Körperverletzung gekommen ist, müssen Sie bei Ihrem Studiensekretariat melden. Eine Unfallanzeige für Studierende finden Sie hier.

Bei denen es zu einer Körperverletzung gekommen ist, müssen innerhalb einer Ausschlussfrist von 2 Jahren nach dem Unfall bei dem Dienstvorgesetzten gemeldet werden. Bitte wenden Sie sich an Ihre/n zuständige/n Personalsachbearbeiter/in in der Abteilung III-1 Personalservice.

Durchgangsarzt (von den Berufsgenossenschaften anerkannte Ärzte)

Weitere Informationen wann ein Durchgangsarzt benötigt wird, finden Sie unter folgendem Link.