Zebrafische in der biomedizinischen Grundlagenforschung – Eine Herzenssache!

Montag, 27.06.2016, 18:30 Uhr,
Hörsaal 12 (H12) der Uni Ost

Vortrag von Prof. Dr. Steffen Just
Institut für Innere Medizin II Molekulare Kardiologie, Universitätsklinikum Ulm

Erkrankungen des Herzens sind die Hauptursache für Krankenhausaufenthalte in Deutschland und anderen westlichen Industrieländern. Sie sind häufig mit einer hohen Morbidität und Mortalität assoziiert und stellen daher eine große Belastung für unser Gesundheitssystem dar.
Leider sind bis dato die genetischen und molekularen Ursachen von Herzerkrankungen nur sehr unzureichend verstanden, obgleich dieses Verständnis essentiell für die Entwicklung von gezielten Therapien ist.

In meinem Vortrag möchte ich Ihnen den Zebrafisch, einen kleinen unscheinbaren Vertreter der Karpfenfische, als großartiges und einzigartiges Modell zur Erforschung von Herzkreislauferkrankungen vorstellen. Ich möchte Ihnen anhand einiger konkreter Beispiele zeigen, dass unsere Forschungen am Zebrafisch helfen, neue Krankheitsgene zu identifizieren, neue Krankheitsmechanismen aufzuzeigen und neue innovative Therapiestrategien für humane Herzkreislauferkrankungen zu entwickeln – denn »Humans are just modified fish« (Zitat Prof. Peter Currie, Monash University).

 

 

Kontakt

Geschäftsführer des ZAWiW

Dr. Markus Marquard


Sekretariat
Roswitha Burgmayer
Koordination studium generale
Telefon: +49 (0)731 50-26666


studium-generale(at)uni-ulm.de


Albert-Einstein-Allee 11
O 25 / Raum 324
Universität Ulm
89081 Ulm
Telefon: +49 (0)731/50-26666
Telefax: +49 (0)731/50-26669
 
Bankverbindung der Universität Ulm
Sparkasse Ulm
IBAN: DE68 6305 0000 0000 0050 50
BIC (SWIFT-Code): SOLADES1ULM
Verwendungszweck: studium generale + Kurs-Nummer