Universitätsgelände im Sommer

Internes Weiterbildungsprogramm für das Sommersemester 2022

Dieses Fortbildungsprogramm richtet sich an alle Beschäftigten, deren Personalverwaltung durch die Zentrale Universitätsverwaltung (ZUV) erfolgt, sowie an die Landesbeschäftigten der vorklinischen Institute. Anmeldungen von allen anderen Beschäftigten der Universität sind ebenso willkommen und werden bei freien Plätzen berücksichtigt.

Die Teilnahme an den Kursen wird grundsätzlich auf die Arbeitszeit angerechnet. Sollte eine Veranstaltung Ihr Interesse wecken, melden Sie sich bitte via E-Mail an oder füllen Sie das Anmeldeformular aus und senden Sie dieses an Abt. III-2 Personalentwicklung, Gender und Diversity.

Hinweis: Bis auf Weiteres findet der Großteil der Fortbildungsveranstaltungen in Form von Online-Seminaren statt.

Arbeitspraxis

Termin Mo., 02.05., Di., 03.05. sowie Do., 05.05.2022 | 09:00 -11:00 Uhr (3-teiliges Seminar)
Ort Das Seminar wird als Online-Seminar durchgeführt
Inhalt Eine kompakte Einführung in das Web Content Management System der Universität Ulm. Sie lernen die grundlegenden Bedienfunktionen zur Erstellung von Webseiten und die Benutzung der wichtigsten Inhaltselemente kennen. Dazu gehört:
-Überblick über die Werkzeuge im TYPO3 Backend und Aufbau desselben
-Seitenerstellung (Titel, Metadaten, URL-bearbeitung, Navigation)
-Seitenmanipulation (Seitentypen ändern, Sichtbarkeit einstellen, Zugriffsschutz anwenden, verschieben, kopieren, löschen
-Dateiablage (Umgang mit Bildern, pdf Dateien und anderen Dokumenten)
-einfache Inhaltselemente erstellen (Texte, Bilder)
-strukturierte Inhaltselemente erstellen (Spaltenelemente, Akkordions, FAQs, News, Publikationen)
-Erste Einführung in das Thema "Barrierefreiheit von Webseiten"
Leitung Klaus Fumy
Zielgruppe Beschäftigte

Termin Mo., 02.05.2022 sowie Do., 12.05.2022 | 08:30 – 12:30 Uhr (2-teiliges Seminar)
Ort Das Seminar wird als Online-Seminar durchgeführt
Inhalt In diesem Seminar werden die Handwerkzeuge der gelassenen Abgrenzungskompetenz zum Wohle Aller geübt: Wie es gelingen kann, in diesen vielen Anforderungen von Verwaltung, Wissenschaft, Lehre, Alltagsorganisation, Familienleben und Freizeit klare und nachhaltige Entscheidungen zu treffen – und gleichzeitig die eigene Gesundheit und Ziele zu schützen.

Wir untersuchen,
was uns eigentlich daran hindert, NEIN zu sagen – und wie man Abgrenzungskompetenz üben kann
- zu was wir JA sagen: wie der Fokus auf die eigenen Aufgaben, Ziele und Klarheit über die eigene Rolle verstärkt werden kann
- wie man professionell und sachlich Abgrenzung kommunizieren kann, ohne schlechtes Gewissen hinterher...
- wie es gelingen kann, auch in Drucksituationen gelassen und stimmig zu antworten

Dieses Live- Online Seminar ist sehr abwechslungsreich konzipiert: Interaktiver Lehr-Dialog, Selbst-Reflexion, Übung und Austausch wechseln sich ab. Nach dem Seminar erhalten Sie ein 28-tägiges Transferprogramm, um die innere Haltung und Werkzeuge gut im Alltag verankern zu können. Zudem können individuelle Fragestellungen in einem optionalen Impuls-Coaching besprochen werden.

INHALTE:
Grundlagen, Zusammenhänge, Ziele Abgrenzungskompetenz
- Wofür möchte ich mich abgrenzen? Welche Zielsetzungen, Bedürfnisse, Werte, Prioritäten und kann ich durch gelungene Abgrenzung schützen?
- Zwickmühlenmanagement im Alltag: Wer will alles was von mir? Wie priorisiere ich die vielen Anforderungen, die ja meist gleichzeitig alle wichtig und ganz dringend sind? Wie gelingt es mir, meinen Fokus zu erhalten und klar und konsequent zu bleiben?
- Professionelles Rollen-Verständnis: Wozu sage ich „Ja“, wenn ich „Nein“ sage?
- Zwickmühlenbalance z.B. von Altruismus und Egoismus: Eine Einführung in die Grundlagen der empathischen Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg und in das systemische Coachinghandwerk

Konkrete Strategien und Kommunikation
- Die VW-Regel: Wie spreche ich Abgrenzung lösungsorientiert, gelassen und professionell an?
- Die 7 Schritte der gelassenen Abgrenzung: Ein praxisorientierter Leitfaden
- Was noch zu beachten ist: Selbstschutz, Burnout Prävention und Aushalten von Disharmonie
- Grundgedanken aus der Agilität – um gemeinsam als Team die Aufgaben besser bewältigen zu können
- Transfersicherung

EINZELCOACHINGS
Die Teilnehmenden haben die Möglichkeit, nach dem 1. Modul individuelle Fragestellungen im Rahmen eines Online-Impuls-Coachings zu klären. Hier können Konfliktfelder, Herausforderungen oder persönliche Themen  konkret besprochen werden und Handlungsalternativen oder Lösungsansätze herausgearbeitet werden.
Leitung Karin Probst, Coach, Berlin
Zielgruppe Beschäftigte, Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler

Termin Mi., 04.05.2022 | 08:15 – 09:45 Uhr
Ort Das Seminar wird als Online-Seminar durchgeführt
Inhalt Diese Schulung soll Interessierten dabei helfen, die Open-Access-Förderung für wissenschaftliche Artikel an der Universität Ulm zu verstehen und Teilnehmer dazu befähigen, die Thematik in Instituten/AGs/Abteilungen weiter zu vermitteln.
Open Access und die damit verbundenen Kosten für Autorinnen und Autoren nehmen einen immer größeren Stellenwert im wissenschaftlichen Publikationsalltag ein. Open-Access-Zeitschriften und Open-Access-Transformationsverträge tragen zu einer starken Diversifizierung der von den Verlagen angebotenen Geschäftsmodelle bei. Häufig führt das zu unklaren Situationen bei der Einreichung von Artikeln. Autorinnen und Autoren wissen dann nicht, ob und in welcher Höhe Kostenbeteiligungen gemäß der lokalen Förderkonditionen möglich sind.
Das Seminar zeigt auf, welche Förderoptionen an der Universität bestehen, wie Zeitschriften klar in bestimmte Kategorien eingeteilt werden können und Autorinnen und Autoren damit einen klaren Kompass an die Hand bekommen, um für künftige Artikeleinreichungen gewappnet zu sein.
Leitung Claudia Mühlhäuser, Uli Hahn
Zielgruppe Beschäftigte, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Anmeldung und weitere Informationen
Anmeldung via Email an oa@uni-ulm.de

Termin Do., 19.05.2022 | 09:00 -11:00 Uhr
Ort Das Seminar wird als Online-Seminar durchgeführt
Inhalt In dieser Schulung erhalten Sie einen kompakten Überblick, was mit Barrierefreiheit bei Webseiten gemeint ist und auf was bei der Erstellung und Pflege von Webseiten geachtet werden muss, damit diese möglichst barrierefrei angeboten werden. Anhand des Tutorials zur Barrierefreiheit (https://www.uni-ulm.de/misc/schulung/tutorials/redaktionelle-massnahmen-fuer-typo3-redakteure-um-ihre-webseiten-barrierefrei-zu-machen/) werden im praktischen Teil der Schulung die relevanten Arbeitsschritte gezeigt, um eine Webseite möglichst barrierefrei zu gestalten.
Leitung Klaus Fumy
Zielgruppe Beschäftigte

Termin Di., 24.05.2022 | 09:00 – 10:30 Uhr
Ort Das Seminar wird als Online-Seminar durchgeführt
Inhalt Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben neben ihrer Tätigkeit an der Universität noch einen Nebenjob/Minijob.  ln welchen Fällen muss der Arbeitgeber über einen Nebenjob informiert werden? Was muss dem Arbeitgeber in diesem Fall mitgeteilt werden? Welche Konsequenzen können sich ergeben, wenn dem Arbeitergeber der Nebenjob nicht mitgeteilt wird?
Leitung Marion Großhans
Zielgruppe Beschäftigte

Termin Di., 31.05.2022 | 09:00 – 12:00 Uhr
Ort Das Seminar wird als Online-Seminar durchgeführt
Inhalt Sternchen, Unterstrich oder Binnen-I – was soll das eigentlich und muss das sein? Ohne Patentrezept oder Moralkeule werden in diesem Online-Workshop mit Diversity-Trainerin Anne Landhäußer Praktiken diversitätssensibler Sprache – auch jenseits des Genderns - vorgestellt, diskutiert und erprobt. In Kleingruppengesprächen und interaktiven Übungen können sich die Teilnehmenden austauschen und ausprobieren und dadurch Anregungen für den eigenen schriftlichen wie mündlichen Sprachgebrauch sowohl im Arbeitskontext als auch im Privatleben erhalten.
Leitung Anne Landhäußer
Zielgruppe Beschäftigte

Termin Di., 31.05.2022 | 13:00 – 15:00 Uhr
Ort Das Seminar wird als Online-Seminar durchgeführt
Inhalt Die Bezeichnung Diversity stammt aus dem englischsprachigen Raum und kann mit "Vielfalt" übersetzt werden. Der Begriff „Vielfalt“ wird oft in einem ethnischen bzw. multikulturellen Kontext verstanden. Im Zusammenhang mit der Berufswelt ist aber die Vielfalt aller Mitarbeiter gemeint. Hier wird die Frage gestellt, wie man im Betrieb mit der gesellschaftlichen Vielfalt umgeht, um Benachteiligungen zu vermeiden und Chancen zu nutzen.
Im Workshop beschäftigen wir uns mit der Definition des Diversity-Konzepts und vertiefen unser Verständnis von Vielfalt mit einigen praktischen Übungen.
Leitung Behrouz Behbehani
Zielgruppe Beschäftigte

Termin Mo., 20.06.2022 | 10:00 – 12:00 Uhr
Ort Das Seminar wird als Online-Seminar durchgeführt
Inhalt Den Übergang in die Rente empfinden viele Menschen als großen Einschnitt: Wie geht es Ihnen, wenn Sie an die bevorstehende Rente denken? Freuen Sie sich auf die freie Zeit oder sehen Sie den neuen Lebensabschnitt eher mit Bedacht? Welche Chancen und Herausforderungen kann der Übergang in die Rente mit sich bringen? Wie schafft man einen möglichst gleitenden Übergang vom Berufsleben in die Rente? Wie kann ich den neuen Lebensabschnitt in meinem Sinne gestalten?
Wie Sie individuelle Antworten auf diese großen Fragen finden können, ist Gegenstand dieses Seminars. Ziel ist es, Ihnen einen Kompass an die Hand zu geben, mit dem Sie selbstbestimmt in die neue Lebensphase finden – sei es zu neuen Ufern oder in vertraute Häfen.
Leitung Eva Hrabal
Zielgruppe Beschäftigte

Termin Di., 21.06.2022 | 09:30 – 11:30 Uhr
Ort Das Seminar wird als Online-Seminar durchgeführt
Inhalt Gerade die letzten Monate haben gezeigt, dass der gemeinsame Zugriff auf Dokumente und auch deren Bearbeitung aus dem täglichen Arbeitsleben nicht wegzudenken ist. Die vom kiz angebotene Lösung "Cloudstore" bietet vor allem für die Arbeit im Homeoffice einige Vorteile gegenüber herkömmlichen Fileservern. So erlaubt sie etwa auch die gemeinsame Bearbeitung einfacher Dokumente oder Tabellen im Browser, ganz ohne besondere Software. Ziel der Veranstaltung ist es, Ihnen die grundlegenden Techniken und Begriffe für eine effiziente Nutzung des Dienstes zu vermitteln. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.
Fragen können gerne gestellt werden. In komplexeren Fällen bittet der Dozent um Zusendung der Fragen eine Woche vor der Veranstaltung.
Leitung Thomas Nau
Zielgruppe Beschäftigte

Termin Do., 30.06.2022 | 08:30 – 12:00 Uhr
Ort Das Seminar wird als Online-Seminar durchgeführt
Inhalt Business mit Stil: Souverän auftreten, besser wirken, mehr erreichen.
Wie und wodurch man im ersten Eindruck überzeugt, warum „ladies first“ bei Begrüßungen im beruflichen Kontext nicht gilt, wie man das Eis in Smalltalkgesprächen bricht und warum das Niesen nun ganz anderen Regeln folgt, erfahren Sie in diesem Kompaktkurs rund um das Thema „Umgangsformen“. Wir beschäftigen uns praktisch, pragmatisch und unterhaltsam mit den geltenden Kniggeregeln im privaten sowie beruflichen Kontext und beleuchten, was uns vom Freiherr von Knigge bis heute erhalten geblieben ist.
Referentin: Carolin Lüdemann, ausgebildeter Business-Coach, langjähriges Mitglied im Deutschen Knigge-Rat und mehrfache Buchautorin. www.carolin-luedemann.de
Leitung Carolin Lüdemann, Coach, Flein
Zielgruppe Beschäftigte

Termin Mo., 11.07., Mo., 18.07. sowie Mo., 25.07.2022 | 09:00 -11:00 Uhr (3-teiliges Seminar)
Ort Das Seminar wird als Online-Seminar durchgeführt
Inhalt Dauerstress auf hohem Niveau begleitet uns bereits seit längerer Zeit. Die Grundlast aus Aufgaben und Verpflichtungen in Beruf und Familie erhöht sich in Zeiten der Pandemie. Umso wichtiger ist es, unsere Resilienz und innere Widerstandsfähigkeit auszubauen, um stark durch diese schwierigen Zeiten zu kommen. Und besonders wertvoll ist es, gerade jetzt auch abschalten zu können, um innerlich Distanz zu belastenden Themen zu gewinnen. Wir lernen, unsere persönlichen Ressourcen und unser Wohlbefinden durch Selbstfürsorge zu stärken, uns noch besser zu entspannen und die eigenen ‚Akkus‘ möglichst gut wieder aufzuladen.
Hierfür tauschen wir unsere Erfahrungen aus, um voneinander zu lernen und erarbeiten uns zusätzliche Werkzeuge, die wir im Alltag einsetzen können.
Leitung Prof. Dr. Simone Kubowitsch, Coach, Regensburg
Zielgruppe Beschäftigte

Termin Freie Zeiteinteilung
Ort Das Seminar wird als Online-Selbststudium angeboten
Ablauf Selbstlernphase in Form von Video-Vorträgen: ca. 4,5 Stunden, freie Zeiteinteilung:
www.zendas.de/veranstaltungen/ds-gvo-ueberblick.html
Inhalt
Eine ausführliche Inhaltsübersicht finden Sie auf
https://www.zendas.de/veranstaltungen/ds-gvo-ueberblick.html
Für das Thema Homeoffice relevant ist vor allem die zweite Häfte von Teil B (Löschen, Sicherheit der Verarbeitung, Technische und organistorische Maßnahmen usw.)
Wenn Sie Fragen zum Thema Homeoffice haben, die über die Videovorträge hinausgehen, dürfen Sie diese gern im Videomeeting stellen. Da die Referenten von ZENDAS kommen, können diese allerdings keine Auskunft zu den Details der Regelungen und Infrastruktur in Ulm geben. Universitätsspezifische Regelungen, praktische Hinweise und Kontakt zu den Unterstützungsangeboten des kiz finden Sie im "Leitfaden zum sicheren Homeoffice" (https://www.uni-ulm.de/einrichtungen/kiz/service-katalog/informationssicherheit/empfehlungen-leitfaeden/leitfaden-homeoffice/)
Leitung ZENDAS, zentrale Datenschutzstelle der baden-württembergischen Universitäten
Zielgruppe Beschäftigte, Führungskräfte

Termin Freie Zeiteinteilung
Ort Das Seminar wird als Online-Selbststudium angeboten
Inhalt Durch gesundheitsbewusstes Verhalten und Selbstwahrnehmung kann die eigene Gesundheit positiv beeinflusst sowie Motivation und Leistungsfähigkeit gesteigert werden.
Ziel der Seminarreihe Gesund sein und bleiben ist es, grundlegendes Gesundheitswissen zu vermitteln sowie Handlungsoptionen aufzuzeigen.
Grundlagen und theoretisches Wissen werden Ihnen in 10-15-minütigen Videos vorgestellt. In sechs Modulen werden folgende theoretische Grundlagen aufbereitet:
- Modul 1: Basics Gesundheit, Arbeit, Familie und Freizeit
- Modul 2: Basics Stress
- Modul 3: Zeitmanagement
- Modul 4: Entspannung und positive Gefühle
- Modul 5: Bewegt sein und bleiben
- Modul 6: Gesunde Ernährung am Arbeitsplatz
Einige Module sind um Übungen und Arbeitsblätter zur Selbstreflexion und Anwendung ergänzt. Die eigenständige Bearbeitung der Arbeitsblätter nimmt pro Modul ca. 15 Minuten in Anspruch.
Bilden Sie sich zeitlich und örtlich unabhängig zum Thema Gesund sein und bleiben weiter und erlangen Sie mehr Sensibilität im Umgang mit Ihrer eigenen Gesundheit.
Leitung Dr. Meike Traub, Dr. Nanette Erkelenz, Annabell Süß
Zielgruppe Beschäftigte
Anmeldung und weitere Informationen
Dr. Nanette Erkelenz und Dr. Meike Traub
Hochschulsport und Betriebliches Gesundheitsmanagement
E-Mail: bgm@uni-ulm.de                                 
Tel.: 0731-50-22070

Termin Freie Zeiteinteilung
Ort Das Seminar wird als Online-Selbststudium angeboten
Inhalt Befriedigende Kontakte zu anderen Menschen können den Umgang mit Belastungen erleichtern und uns vor schädlichen Auswirkungen von Stress schützen. Soziale Unterstützung und ein soziales Netzwerk bilden einen soliden Baustein einer gesunden Work-Life-Balance.
Grundlagen und theoretisches Wissen zu sozialer Unterstützung und der Bedeutung eines sozialen Netzwerks werden Ihnen in einem 10-minütigen Video vorgestellt. Das Modul ist um ein Arbeitsblatt und Praxistipps ergänzt. Die eigenständige Bearbeitung der Arbeitsblätter nimmt ca. 15-20 Minuten in Anspruch.
Bilden Sie sich zeitlich und örtlich unabhängig zu diesem Thema weiter und erlangen Sie mehr Sensibilität im Umgang mit Ihrer eigenen Gesundheit.
Leitung Dr. Meike Traub
Zielgruppe Beschäftigte
Anmeldung und weitere Information
Dr. Meike Traub
Hochschulsport und Betriebliches Gesundheitsmanagement
E-Mail: bgm@uni-ulm.de                                 
Tel.: 0731-50-22070

Termin Freie Zeiteinteilung
Ort Das Seminar wird als Online-Selbststudium angeboten
Inhalt Den Fokus des Denkens auf die eigenen Stärken und Erfolge lenken, stärkt das Vertrauen in die eigenen Kompetenzen und die Entwicklung einer „Ich kann es“- Überzeugung. Man spricht dann von der Selbstwirksamkeitserwartung. Sie ist die Überzeugung, eine bestimmt Handlung selbst erfolgreich ausführen zu können, auch in schwierigen Situationen.
Grundlagen und theoretisches Wissen zur Selbstwirksamkeitserwartung werden Ihnen in einem 10-minütigen Video vorgestellt. Das Modul ist um eine Übungsaufgabe und Selbstreflexionen ergänzt. Die eigenständige Bearbeitung der Arbeitsblätter nimmt ca. 15 Minuten in Anspruch.
Bilden Sie sich zeitlich und örtlich unabhängig zu diesem Thema weiter und erlangen Sie mehr Sensibilität im Umgang mit Ihrer eigenen Gesundheit.
Leitung Dr. Meike Traub
Zielgruppe Beschäftigte
Anmeldung und weitere Information
Dr. Meike Traub
Hochschulsport und Betriebliches Gesundheitsmanagement
E-Mail: bgm@uni-ulm.de                                 
Tel.: 0731-50-22070

Führungskräfte

Termin Do., 23.06.2022 | 08:30 – 14:00 Uhr
Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
Inhalt Im Rahmen dieser Veranstaltung wird Ihnen der "Trimodale Ansatz" sowie das "Multimodale Interview" von Schuler als Grundlage für Auswahlprozesse vorgestellt. Wir behandeln Fragen zum Thema "Wie soll ein Auswahlverfahren aufgebaut sein,um ein optiomales Ergebnis zu erzielen?", "Welche Kompetenzen muss ein Bewerber für diese Stelle mitbringen?", "Welche Fragen kann ich im Interview stellen, um möglichst valide Entscheidungen treffen zu können?"
Leitung Thomas Haimerl
Zielgruppe Führungskräfte

Termin Do., 14.07.2022 | 08:30 – 14:00 Uhr
Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
Inhalt Führung ist, laut einer gängigen Definition, die durch Interaktion vermittelte Ausrichtung des Handelns von Individuen und Gruppen auf die Verwirklichung vorgegebener Ziele. Führung beinhaltet asymmetrische soziale Beziehungen. In der täglichen Arbeit kommt es darauf an, dass Führung so ausgestaltet wird, dass diese sowohl den Beschäftigten, der Führungskraft als auch den Aufgaben gerecht wird. In dieser Veranstaltung wird auf gängige Führungstheorien eingegangen. Um nachhaltige Leistungsfähigkeit zu erhalten, ist es von entscheidender Bedeutung, dass das Zusammenspiel von Beschäftigten und Führungskraft möglichst reibungslos funktioniert. „Führung kompakt“ geht auf folgende Themen ein:
-„Full Range of Leadership“
-Führen mit der Theorie der „kognizierten Kontrolle“
-Feedbackgespräche richtig führen (Praxisanteil. Die Teilnehmer werden in Kleingruppen einminütige Kurzpräsentationen halten)
-Stress und Burnout (kurzer Exkurs)
Leitung Thomas Haimerl
Zielgruppe Führungskräfte

Termin Freie Zeiteinteilung
Ort Das Seminar wird als Online-Selbststudium angeboten
Inhalt Alkoholsucht am Arbeitsplatz ist stärker verbreitet als häufig angenommen. Fünf Prozent aller Berufstätigen sind ernsthaft alkoholkrank und jede zehnte berufstätige Person gilt als gefährdet.
Führungskräfte – insbesondere direkte Vorgesetzte – nehmen bei der Umsetzung der betrieblichen Suchtprävention eine wichtige Schlüsselrolle ein. Im Rahmen der Fürsorgepflicht sollten Führungskräfte Auffälligkeiten wahrnehmen und frühzeitig intervenieren können. Um jedoch adäquat reagieren zu können, benötigt es ein Gespür für Frühwarnsignale und Sicherheit im Führen von Gesprächen mit betroffenen Beschäftigten.
Dieses Seminar soll daher für das Thema Alkoholsucht am Arbeitsplatz sensibilisieren, Hemmungen abbauen und ein sinnvolles Vorgehen aufzeigen.  In einem 11- minütigen Lehrvideo werden Grundlagen, Auffälligkeiten und Auswirkungen von Alkohol am Arbeitspatz thematisiert sowie das Vorgehen an der Universität und Ansprechpersonen vorgestellt.
Unterstützend aufbereitet werden diese Themen durch Interviews mit der betrieblichen Ansprechperson für Suchtfragen an der Universität und ehemals selbst Betroffenen Herrn Haringer sowie der Ansprechperson der Beschäftigtenberatung Herrn Stahr. Ein Video der DAK zeigt anschaulich auf, wie ein erstes Gespräch mit auffälligen Beschäftigten optimalerweise aussehen kann.
Bilden Sie sich zeitlich und örtlich unabhängig zum Thema Alkoholsucht am Arbeitsplatz weiter und erlangen Sie mehr Sensibilität im Umgang mit betroffenen Beschäftigten.
Leitung Dr. Nanette Erkelenz
Zielgruppe Führungskräfte
Anmeldung und weitere Information
Dr. Nanette Erkelenz und Dr. Meike Traub
Hochschulsport und Betriebliches Gesundheitsmanagement
E-Mail: bgm@uni-ulm.de                                 
Tel.: 0731-50-22070

Termin Freie Zeiteinteilung
Ort Das Seminar wird als Online-Selbststudium angeboten
Inhalt Im Rahmen dieser Veranstaltung stärken Sie Ihre individuelle Gesundheitskompetenz und erhalten eine Einführung in die Grundlagen von Ernährung und Bewegung. Anhand des "Prinzipienmodells guter Führung (nach Prof. Dieter Frey) lernen Sie die Grundzüge von gesunder Führung kennen. Wir werden mit Ihnen Bewegungs-, Entspannungs- und Achtsamkeitsübungen durchführen, sowie den Einsatz von Feedback als Führungstool praktisch üben.
Leitung Dr. Meike Traub, Dr. Nanette Erkelenz, Thomas Haimerl
Zielgruppe Führungskräfte
Anmeldung und weitere Informationen
Dr. Nanette Erkelenz und Dr. Meike Traub
Hochschulsport und Betriebliches Gesundheitsmanagement
E-Mail: bgm@uni-ulm.de                                 
Tel.: 0731-50-22070

Termin Freie Zeiteinteilung                                       
Ort Das Seminar wird als Online-Selbststudium angeboten
Ablauf Selbstlernphase in Form von Videovorträgen: ca. 3,5 Stunden, freie Zeiteinteilung:
https://www.zendas.de/veranstaltungen/forschungsdaten.html
Inhalt
Diese Veranstaltung sensibilisiert für die Frage, in welchen Fällen wissenschaftlichen Arbeitensdaten einen Personenbezug aufweisen. Sie erhalten einen Überblick über datenschutzrechtliche Bestimmungen, die in diesem Fall zu berücksichtigen sind, und erfahren, welche konkreten Schritte zu tun sind.
Eine ausführliche Inhaltsübersicht finden Sie unter
https://www.zendas.de/veranstaltungen/forschungsdaten.html
Leitung ZENDAS, zentrale Datenschutzstelle der baden-württembergischen Universitäten
Zielgruppe Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Führungskräfte

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler

Termin Do., 28.04.2022 | 14:30 – 17:30 Uhr
Ort Das Seminar findet als Online-Seminar statt
Inhalt On Point! – Um Forschungsthemen oder Forschungsvorhaben wirkungsvoll und prägnant einem Auditorum vorzubringen bedarf es einiger Kenntnisse und Fähigkeiten. Vieles ist schnell gesagt, doch ob es den Anforderungen gerecht wird, steht auf einem anderen Blatt. Im Training werden Sie Kenntnisse erhalten, um einen Pitch zu erstellen und diesen im Folgenden immer wieder neu an die geforderten Anforderungen anpassen zu können. Erstellt wird damit ein sog. Science-„Pitch-Deck“, eine Art erweiterte Visitenkarte, mit der Sie sich z.B. bei Fördergeldgebern präsentieren können.  Diese unterscheidet sich in gewisser Weise von den Pitch-Decks für StartsUps.
Mit Hilfe von konkreten –“Kommunikations-Werkzeugen“ ist es möglich Science-Pitch-Decks zu erstellen, die sowohl der Forschung, Ihrer Person selbst als auch dem Anlass gerecht werden.
Zielsetzung:
Ziel ist es, mit Hilfe von konkreten Werkzeugen Science Pitches zu erstellen, die sowohl der Forschung, der Person selbst und dem Anliegen gerecht werden.
-Erlangung von Fähigkeiten für eine eloquente Präsentation persönlicher Vorhaben
-Kenntnisse über die Möglichkeiten der visuellen, non-verbalen sowie verbalen Darstellung von zu vermittelnden Inhalten
-Kenntnisse über Werkzeuge, um ein professionelles Science-Pitch-Deck zu entwickeln
-Erste Ansätze des Science
-Pitchs Decks liegen am Ende des Kurses vor
Leitung Pia Beyer-Wunsch
Zielgruppe Docs, Postdocs
Anmeldung und weitere Informationen
Dr. Cornelia Estner, Clarissa Gobiet und Dagmar Eiermann
Nachwuchsakademie/Graduate and Professional Training Center Ulm (ProTrainU)
Universität Ulm, O25, Raum 424, Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm
E-Mail: protrainu(at)uni-ulm.de                                           
Tel.: 0731 50 -36295 oder -36296

Termin Di., 03.05.2022 | 10:30 – 12:00 Uhr
Ort Online
Inhalt Conceptboard ist ein webbasiertes kollaboratives Whiteboard. Mehrere Personen können gleichzeitig auf einem Conceptboard arbeiten und so gemeinsam Ideen sammeln und strukturieren, zu einer Lösung kommen und/oder Informationen übersichtlich darstellen. Conceptboard kann sowohl in der Lehre als auch im Arbeitskontext, etwa in Besprechungen und zur Strukturierung in der Projektarbeit, eingesetzt werden. Dafür stehen auch zahlreiche sinnvolle Templates zur Verfügung, mit denen Conceptboards vorbereitet werden können, um die gemeinsame Arbeit sinnvoll vorzustrukturieren und die Diskussion sinnvoll zu lenken. In diesem Workshop lernen Sie das Conceptboard kennen. Gemeinsam erarbeiten wir Möglichkeiten zum Einsatz von Conceptboard in der Lehre. 
Leitung Dr. Tatjana Spaeth
Zielgruppe Lehrende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Anmeldung und weitere Informationen
Nähere Informationen erhalten Sie direkt vom Zentrum für Lehrentwicklung (ZLE).Bitte melden Sie sich direkt über das E-Learning Portal für diese Veranstaltung an
https://www.uni-ulm.de/einrichtungen/e-learning/services/workshops/

Termin Di., 10.05. | 14:00 – 17:00 Uhr (online) oder Do., 19.05. | 14:00 – 17:00 Uhr (online) oder
Di., 31.05. | 10:00 – 13:00 Uhr (Präsenz) oder Do., 23.06. | 10:00 – 13:00 Uhr (Präsenz) oder
Do., 30.06.2022 | 14:00 – 17:00 Uhr (Präsenz)
Ort Das Seminar findet als Online-Seminar statt bzw. in Präsenz wird der Raum noch bekannt gegeben
Inhalt
Preneurship auf dem persönlichen Prüfstand - Das Thema (Entre)-Preneurship, Unternehmensgründung und StartUp ist in aller Munde. Noch nie zuvor war die Thematik so präsent, sowohl in der Gesellschaft, den Medien, der Wirtschaft oder auch bei den Drittmittelgebern. Viele Graduierte sind auf z.B. Grund ihres Studienfachs noch nie mit der Thematik des Gründens oder auch rein mit Themen der Betriebswirtschaft in Kontakt gekommen, zumindest nicht im Laufe des Studiums.
ProTrainU bietet in Kooperation mit StartupSüd 5 Module mit der Kernthematik Preneurship an. Im Workshop geht es darum, für die Thematik des Preneurships zu sensibilisieren, Fachwissen aufzubauen, und Ihnen die Möglichkeit zu geben, sich selbst zu prüfen, an welchem Punkt man im Themenfeld Betriebswirtschaft und -Preneurship steht, sowie welche Kompetenzen, Talente und Erfahrungen möglicherweise vorliegen, die für potentielle Unternehmensgründungen dienlich sind. Ein konkretes Vorhaben der Gründung, oder Gründungsideen müssen nicht vorliegen.
Im Workshop prüft sich jeder selbst, hält nach seinen Erfahrungen, Kompetenzen, und Netzwerken Ausschau. Mit dieser Perspektive werden auch Fähigkeiten ausgebaut um Teams entsprechend der individuellen Fähigkeiten aufzubauen.
Der Kurs findet an 5 Terminen (je Termin 3 Stunden), online oder auch vor Ort an der Uni Ulm statt. Jedes Modul des Kurses kann unabhängig voneinander besucht werden. Bitte geben Sie daher bei der Anmeldung die jeweilige Nummer des Moduls an, welches Sie besuchen möchten.
Zielsetzung:
Am Ende des Workshops…

  • … haben Sie Wissen und Erkenntnisse zur Thematik der unterschiedlichen Formen des Preneurships, wie Intrapreneurship, Sciencepreneurship oder auch Social Entrepreneurship erhalten.
  • ... haben weitere Kenntnisse über Fachbegriffe aus dem Bereich der Unternehmensgründung und der allgemeinen Betriebswirtschaft erlangt.
  • ... haben Sie Kenntnisse über Ihre inter- und intrapersönlichen Eigenschaften, Fähigkeiten und Möglichkeiten im Kontext Preneurship.
  • ... können Sie sich selbst in die Lage versetzten und einschätzen, welche Form eines Preurships für Sie passend erscheint.
  • ... wissen Sie, wie man Netzwerke aufbauen und identifizieren kann.
  • ... wissen Sie, Ihre identifizierten Netzwerke zu nutzen, um eine mögliche Gründung dadurch weiter zu befördern.

Leitung Pia Beyer-Wunsch
Zielgruppe Docs, Postdocs
Anmeldung und weitere Informationen
Dr. Cornelia Estner, Clarissa Gobiet und Dagmar Eiermann
Nachwuchsakademie/Graduate and Professional Training Center Ulm (ProTrainU)
Universität Ulm, O25, Raum 424, Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm
E-Mail: protrainu(at)uni-ulm.de                                           
Tel.: 0731 50 -36295 oder -36296

Date Do., 12.05.2022, 2. Termin individuell sowie Do., 09.06.2022 | 11:00 – 13:00 Uhr
Place Online
Content Scientific work involves a significant amount of reading. How about increasing your reading speed by 25-100% (depending on text difficulty and English proficiency) while at the same time improving your reading quality…and boosting your reading motivation?
This training is based upon our regular 2 day classroom training, but specially designed for participants working in their home office:

  • Speed Reading Online Course incl. trainer accompaniment (either English OR German)
    > Flexible times, to be finished within ca. 4 weeks, 10 units, max 1h per unit
  • Three webinars for direct group exchange and trainer support with special input on how to deal with scientific texts
    > 1st webinar: 2h, 2nd webinar (feedback session): 1h, 3rd webinar: 2h (fixed dates, 2nd webinar to be agreed upon via Doodle poll)
  • Optionally you can refresh your skills with an online and classroom refresher training, both of which are free of charge
    > after finishing the course

Many practical exercises and tests and well-dosed theoretical input.
Prepare yourself for an intense training experience that requires your willingness to change longterm reading behavior and to consistently work on the online training for the duration of two to four weeks.
Objectives:
- Faster reading speed
- Better text comprehension
- Variation of different reading techniques and strategies
- Better concentration and motivation
- Special approaches towards scientific texts

Please be aware that this online course requires a high degree of self-discipline – for you to finish the course entirely, carefully follow the instructions and participate in at least the first and last webinar session. Only then can you expect a profound change of reading habits.

This course is an additional challenge for non-English native speakers. Good/very good English reading (not necessarily speaking) proficiency is expected (approx. B2 English language level), also for the Speed Reading Online course in English.

Detailed information on the course concept (in German) see:
www.speedreading.berlin/speed-reading-online-plus-webinare
Trainer Friedrich Hasse, Coach, Berlin
Audience Docs, Postdocs
Registration and further information
Dr. Cornelia Estner, Clarissa Gobiet und Dagmar Eiermann
Nachwuchsakademie/Graduate and Professional Training Center Ulm (ProTrainU)
Universität Ulm, O25, Raum 424, Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm
E-Mail: protrainu(at)uni-ulm.de                                           
Tel.: 0731 50 -36295 oder -36296

Termin Mi., 18.05.2022 | 10:00 – 12:00 Uhr                   
Ort Das Seminar findet als Online-Seminar statt
Inhalt OER – Open Educational Resources oder offene Bildungsressourcen – sind Lehr- und Lernmaterialien aller Art, die unter einer offenen Lizenz stehen. Sie dürfen kostenfrei genutzt, weiter geteilt und im Idealfall sogar in veränderter Form neu veröffentlicht werden. Daraus ergibt sich ein wichtiger Vorteil von OER gegenüber Materialien wie z.B. Lehrbuchtexten, die dem vollen Urheberrechtsschutz unterliegen.
In diesem Workshop erschließen wir Wege, wie Sie offene Bildungsmaterialien für Ihre Lehre finden und wir gehen auf die wichtigsten Fragen zu Urheber- und Nutzungsrechten beim Umgang mit offenen Lizenzen ein. Sie lernen Möglichkeiten kennen, wie Sie auch eigene Materialien anderen als OER zur Verfügung stellen können. Selbstverständlich bleibt genügend Raum, um die Vor- und Nachteile der offenen Bildungsressourcen gegenüber Verlagsmodellen und dem Standardmodell des “All Rights Reserved”, also des vollen Urheberrechtsschutzes zu diskutieren.
Leitung Dr. Tatjana Spaeth, Tobias Remmele
Zielgruppe Lehrende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Anmeldung und weitere Informationen
Nähere Informationen erhalten Sie direkt vom Zentrum für Lehrentwicklung (ZLE).Bitte melden Sie sich direkt über das E-Learning Portal für diese Veranstaltung an
https://www.uni-ulm.de/einrichtungen/e-learning/services/workshops/

Termin Mo., 30.05.2022 | 14:00 – 16:00 Uhr
Ort Das Seminar findet als Online-Seminar statt
Inhalt Online-Transferprüfungen wie z. B. Open Book-Prüfungen oder Hausarbeiten werden ohne Begrenzung von Hilfsmitteln gelöst, die Aufgaben sind anwendungs- und problemlösungsorientiert gestellt. Eine (Video-)Aufsicht ist nicht erforderlich. In diesem Workshop lernen Sie verschiedene Optionen für Online-Transferprüfungen kennen. Wir erarbeiten, welche Arten von Aufgaben sich für Online-Transferprüfungen eignen, wie Sie Online-Transferprüfungen mit Moodle umsetzen können und wie Sie Ihre Studierenden optimal auf die Anforderungen dieser Prüfungsart vorbereiten können.
Leitung Dr. Tatjana Spaeth
Zielgruppe Lehrende
Anmeldung und weitere Informationen
Nähere Informationen erhalten Sie direkt vom Zentrum für Lehrentwicklung (ZLE).Bitte melden Sie sich direkt über das E-Learning Portal für diese Veranstaltung an
https://www.uni-ulm.de/einrichtungen/e-learning/services/workshops/

Termin Mo., 30.05. | 13:00 – 16:00 Uhr sowie Di., 31.05.2022 | 09:00 – 12:00 Uhr
Ort Das Seminar findet als Online-Seminar statt
Inhalt Dissertationen stellen hohe Anforderungen an Eigenverantwortung, denn es geht nicht nur ums Schreiben, Recherchieren und Organisieren. Zunehmender Zeitdruck und immer komplexer werdende Arbeitsaufträge bestimmen zusätzlich den Arbeitsalltag von Wissenschaftler*innen an Universitäten. Diesen Anforderungen langfristig entsprechen zu können bedeutet, dass sie die verfügbare Zeit optimal managen und Prioritäten setzen können. Die aktive Auseinandersetzung mit beruflichen und persönlichen Zielen, das Überprüfen der eigenen Arbeitsorganisation und -strukturierung sowie die Kenntnis über Instrumente des Stressmanagements sind Grundlage für ein erfolgreiches Zeit- und Selbstmanagement, gerade während der Promotion.

Zielsetzung:

  • Die Doktorand*innen sollen Hilfen und Methoden an die Hand bekommen, wie sie „ihr Projekt“, die Dissertation, organisieren.
  • Mit Hilfe der Methoden des Selbstmanagements sollen z.B. Aufgaben nach Prioritäten geordnet, besser strukturiert und potentielle Stresssituationen erkannt und verhindert werden.
  • Praktisch an Fällen der Teilnehmer orientiert sollen Methoden des Zeitmanagements und der Selbstmotivation vermittelt werden.
  • Nach dem Seminar sollen die Teilnehmer*innen “Werkzeuge” haben, um ihren Promotionsalltag zu strukturieren und Zeitpläne einzuhalten.

Nutzen:

  • Die Teilnehmer*innen erkennen und lernen potenzielle Stressituationen zu vermeiden.
  • Sie wissen wie sie ihre Aufgaben für die Dissertation nach Prioritäten ordnen, strukturieren und mit Zielen versehen, um „deadlines“ einzuhalten.
  • Sie kennen sowohl ihre eigenen Energiebringer als auch ihre Stressoren und haben Werkzeuge an die Hand bekommen, wie sie sich selbst motivieren.
  • Mit diesen Kompetenzen sind sie nicht nur für das „Projekt Dissertation“ gerüstet, sondern haben auch „soft skills“ für ihre weitere berufliche Tätigkeit entwickelt.

Leitung Gesa Krämer, Coach, Karlsruhe
Zielgruppe Docs
Anmeldung und weitere Informationen
Dr. Cornelia Estner, Clarissa Gobiet und Dagmar Eiermann
Nachwuchsakademie/Graduate and Professional Training Center Ulm (ProTrainU)
Universität Ulm, O25, Raum 424, Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm
E-Mail: protrainu(at)uni-ulm.de                                           
Tel.: 0731 50 -36295 oder -36296

Date Tues., 07.06. as well as Tues., 14.06.2022 | 09.00 a.m. – 01.00 p.m.     
Place Senatssaal, Helmholtzstraße 16
Content The first part of this workshop focuses on the application documents. In exercises the participants will reflect their individual achievements so far and learn how to convincingly present them in the CV as center-piece of every application. Analysing real job ads the participants will practise how to write cover letters that create the desire to meet the author. They will get advice on how their determination for a specific career path can be reflected in CV and cover letter and what other application documents to include considering differences between jobs in science and industry.

The focus of the second part lies on job interviews and covers questions such as how to react upon the invitation, how to prepare for the interview, the interview itself and how to deal with it afterwards. Differences between real and virtual interviews will be covered. After preparatory exercises the participants will practise giving examples of skills and abilities. They will be primed for specific situations when confronted with awkward questions or unexpected challenges and practise these in training sequences.

Objectives:

At the end of the workshop …

  • … you will have an understanding of own strengths that are valuable for employers and know how to showcase your achievements in the CV and in the job interview.
  • … you will have reflected on personal strengths, competences, preferences and working styles and know better what sort of jobs might suit you.
  • … you know how to interpret job ads and how to write application letters that demonstrate your motivation.
  • … you will know how to prepare for job interviews.
  • … you will have practised giving examples of your skills and to reply to difficult questions in job interviews (virtual or face-to-face).

Trainer Dr. Gaby Schilling, Coach, Düsseldorf
Audience Postdocs
Registration and further information
Dr. Cornelia Estner, Clarissa Gobiet und Dagmar Eiermann
Nachwuchsakademie/Graduate and Professional Training Center Ulm (ProTrainU)
Universität Ulm, O25, Raum 424, Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm
E-Mail: protrainu(at)uni-ulm.de                                           
Tel.: 0731 50 -36295 oder -36296

Termin Di., 21.06.2022 | 10:00 – 12:00 Uhr
Ort folgt
Inhalt Das Format "Call for Fusion" ist ein Aufruf an Forscherinnen und Forscher zur interdisziplinären Verbindung von Themen und Themenkomplexen, im Sinne von „verschmolzenen Wissenschaften und Wissenschaftler*innen“.

Bestehende Forschungsthemen sollen bei Call for Fusion unter vollkommen neuen Perspektiven betrachtet und neue Themen entdeckt werden, um diese möglichst in der universitätsinternen und externen Forschungslandschaft disruptiv zu positionieren. Das Format fördert u.a. den Aspekt des Curiosity Driven Research, in welcher Sie dem Forscherdrang, aber auch der Neugier freien Lauf lassen können.

Stellen Sie in diesem Format anderen Forscher*innen Ihre Themen, Ideen und Gedanken vor, um daraus neue, dirsuptive Wege für weitere Vorhaben gehen zu können. Lernen Sie andere Forscher*innen kennen, denen Sie sonst möglicherweise nie begegnet wären.  

Zielsetzung:

  • Entwicklung von Forschungsvorhaben und Forschungsfragen aus den Schnittmengen und an den Schnittpunkten von Themenkomplexen
  • Identifizierung von Forschungsbereichen, die bisher unentdeckt sind und von großem Wert für die Forschungslandschaft an der Universität sein könnten
  • Förderung einzelner Personen und neu gebildeter Forschungsgruppen
  • Forcierung von Transfervorhaben und Ausgründungen durch neue Wege und Ideen

Für weiterführende Informationen und die Anmeldung wenden Sie sich bitte direkt an Frau Beyer-Wunsch (pia.beyer-wunsch(at)uni-ulm.de).

Am 07. April 2022 findet um 15.00 Uhr über folgenden Zoom-Link eine Infoverantsaltung zu allen von Frau Beyer-Wunsch angebotenen Workshops statt:
https://uni-ulm.zoom.us/j/8527273894?pwd=QUtJZjA0TFR6anBxZXhHM3hxQmVGUT09

Leitung Pia Beyer-Wunsch
Zielgruppe Docs, Postdocs
Anmeldung und weitere Informationen
Dr. Cornelia Estner, Clarissa Gobiet und Dagmar Eiermann
Nachwuchsakademie/Graduate and Professional Training Center Ulm (ProTrainU)
Universität Ulm, O25, Raum 424, Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm
E-Mail: protrainu(at)uni-ulm.de                                           
Tel.: 0731 50 -36295 oder -36296

Termin Mo., 27.06., Di., 28.06., Mo., 04.07. sowie Di., 05.07.2022 |08:30 - 12:30 Uhr (4-teiliges Seminar)                
Ort Das Seminar findet als Online-Seminar statt
Inhalt Projektmanagement gehört zu den grundlegenden Arbeitsmethodiken für Studium, Forschung und Lehre sowie auch im Arbeitsleben, in Verwaltung und Wirtschaft. Deshalb sind persönliche Handlungskompetenzen auf diesem Gebiet echte Schlüsselqualifikationen, die uns ‚ein Leben lang‘ helfen, unsere Aufgaben effektiv zu bewältigen. Als Projekt gilt dabei jedes Vorhaben, das einerseits neu oder einzigartig ist (also kein Routineablauf) und andererseits komplex (also nichts, was man ‚in einem Durchgang‘ rasch erledigt).

Hybrides Projektmanagement setzt sich aus zwei Bereichen zusammen: Dem ‚klassischen‘ Ansatz, mit einer systematischen Planung und strukturierten Umsetzung sowie einem ‚agilen‘, bei dem kreative Methoden und flexible Vorgehensweisen im Mittelpunkt stehen. Beides hat seine Vorteile – die wir im hybriden Projektmanagement aufgaben- und situationsgerecht kombinieren.

Für dieses Thema bieten wir ein Grundlagenseminar an, bei dem keinerlei Vorkenntnisse erforderlich sind. Sie lernen die Basismethoden und Vorgehensweisen aus beiden Ansätzen kennen, so dass Sie in der Praxis loslegen können – zunächst mit einfacheren Projekten.

Wir besprechen auch aktuelle oder zukünftige Praxisbeispiele der Teilnehmenden, um einen hohen Anwendungsbezug zu gewährleisten.
Leitung Dr. Karl Kubowitsch, Coach, Regensburg
Zielgruppe Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Beschäftigte ohne Vorkenntnisse bzw. mit ersten Vorkenntnissen im Bereich Projektmanagement

Termin Di., 28.06.2022 | 09:00 – 17:00 Uhr
Ort folgt
Inhalt: Wir können nicht nicht kommunizieren! Körpersprache ist nicht-sprachliches Verhalten, also nonverbale Kommunikation, die zum größten Teil unbewusst von uns gesteuert wird. Bis zu 80% der Wirkung einer Äußerung geht aus dem nicht-sprachlichen Ausdruck hervor. Dabei spielen unsere Gestik und Mimik, unsere Stimme und die Haltung des gesamten Körpers eine entscheidende Rolle. Wir senden mit allen Details unserer Außenwirkung beständig Signale aus. Wir deuten nicht nur Verhalten und Aussehen anderer, sondern unser eigenes Verhalten und Aussehen wird fortwährend von unserer Außenwelt gedeutet.

In diesem Workshop steht die Körpersprache der Frauen und deren Wirkung im Vordergrund. Gerade im beruflichen Kontext stehen Frauen sich häufig selber im Wege und machen es damit ihrem Umfeld schwer, ihre vorhandenen Kompetenzen und Fähigkeiten zu erkennen. Gemeinsam werden "neue Möglichkeiten" erarbeitet und ausprobiert.

Gemeinsam werden „neue Möglichkeiten“ erarbeitet und ausprobiert.

Zielsetzung:

Theoretische Inputs, Einzel- und Gruppenarbeit wechseln sich im Workshop ab. Sie beinhalten neben der rein sachlichen Arbeit an Themen immer wieder Elemente, die nach dem Prinzip "Lernen durch Erfahrung" aufgebaut sind. Das heißt, die Teilnehmerinnen machen anhand von gezielten Aufgabenstellungen Erfahrungen mit dem eigenen Auftreten und Wirken und erhalten durch Feedback und individuelle Ansprache die Möglichkeit ihre Wirksamkeit zu ändern.

Leitung Sabine Mainka, Coach, Leinfelden-Echterdingen
Zielgruppe Docs, Postdocs
Anmeldung und weitere Informationen
Dr. Cornelia Estner, Clarissa Gobiet und Dagmar Eiermann
Nachwuchsakademie/Graduate and Professional Training Center Ulm (ProTrainU)
Universität Ulm, O25, Raum 424, Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm
E-Mail: protrainu(at)uni-ulm.de                                           
Tel.: 0731 50 -36295 oder -36296

Termin Mi., 06.07.2022 | 14:30 – 17:30 Uhr
Ort folgt
Inhalt On Point! – Um Forschungsthemen oder Forschungsvorhaben wirkungsvoll und prägnant einem Auditorum vorzubringen bedarf es einiger Kenntnisse und Fähigkeiten. Vieles ist schnell gesagt, doch ob es den Anforderungen gerecht wird, steht auf einem anderen Blatt. Im Training werden Sie Kenntnisse erhalten, um einen Pitch zu erstellen und diesen im Folgenden immer wieder neu an die geforderten Anforderungen anpassen zu können. Erstellt wird damit ein sog. Science-„Pitch-Deck“, eine Art erweiterte Visitenkarte, mit der Sie sich z.B. bei Fördergeldgebern präsentieren können.  Diese unterscheidet sich in gewisser Weise von den Pitch-Decks für StartsUps.

Mit Hilfe von konkreten –“Kommunikations-Werkzeugen“ ist es möglich Science-Pitch-Decks zu erstellen, die sowohl der Forschung, Ihrer Person selbst als auch dem Anlass gerecht werden.

Zielsetzung:

Ziel ist es, mit Hilfe von konkreten Werkzeugen Science Pitches zu erstellen, die sowohl der Forschung, der Person selbst und dem Anliegen gerecht werden.

  • Erlangung von Fähigkeiten für eine eloquente Präsentation persönlicher Vorhaben
  • Kenntnisse über die Möglichkeiten der visuellen, non-verbalen sowie verbalen Darstellung von zu vermittelnden Inhalten
  • Kenntnisse über Werkzeuge, um ein professionelles Science-Pitch-Deck zu entwickeln
  • Erste Ansätze des Science-Pitchs Decks liegen am Ende des Kurses vor.
     

Für weiterführende Informationen und die Anmeldung wenden Sie sich bitte direkt an Pia Beyer-Wunsch (pia.beyer-wunsch(at)uni-ulm.de).

Am 07. April 2022 findet um 15.00 Uhr über folgenden Zoom-Link eine Infoverantsaltung zu allen von Frau Beyer-Wunsch angebotenen Workshops statt:
https://uni-ulm.zoom.us/j/8527273894?pwd=QUtJZjA0TFR6anBxZXhHM3hxQmVGUT09

Leitung Pia Beyer-Wunsch
Zielgruppe Docs, Postdocs
Anmeldung und weitere Informationen
Dr. Cornelia Estner, Clarissa Gobiet und Dagmar Eiermann
Nachwuchsakademie/Graduate and Professional Training Center Ulm (ProTrainU)
Universität Ulm, O25, Raum 424, Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm
E-Mail: protrainu(at)uni-ulm.de                                           
Tel.: 0731 50 -36295 oder -36296

Date Mon., 11.07. as well as Tue., 12.07.2022 | 01.00 p.m. – 04.00 p.m.
Place Online
Content When working for you PhD many competences are necessary: research and writing skills, reflection and creativity for argumentation. But overall you need self-management to organize yourself and the daily routines, to prioritize and manage all your needs. That's a complex task from different perspectives and not to forget your career planning and job issue.

Therefore the reflection on your individual goals, instruments for stress reduction and tools for time management are helpful to cope with the challenges during this special time.

Topics

  • Common time management problems
  • Concept of time management
  • Awareness of expectations and time use
  • Tasks, Priorities and Goals
  • Monitoring
  • Mental Strategies

Objectives:

  • Get methods how to better structure and organize your priorities.
  • Reflect stress situations and discover strategies to cope with.
  • Analyse your individual objectives and motivation in order to gain more awareness about your priorities.
  • Learn how to avoid stress.

Trainer Gesa Krämer, Coach, Karlsruhe
Audience Docs
Registration and further information
Dr. Cornelia Estner, Clarissa Gobiet und Dagmar Eiermann
Nachwuchsakademie/Graduate and Professional Training Center Ulm (ProTrainU)
Universität Ulm, O25, Raum 424, Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm
E-Mail: protrainu(at)uni-ulm.de                                           
Tel.: 0731 50 -36295 oder -36296

Termin Do., 22.09. sowie Fr., 23.09.2022 | 09:00 – 16:00 Uhr
Ort folgt
Inhalt Das was wir denken zu sein und wie wir mit uns umgehen, bestimmt unser Leben und unser (Wohl)Befinden darin Doch wer sind wir nochmal?
Wir sind sehr gut im experimentieren und erforschen im Aussen Doch die wenigsten nutzen ihre wissenschaftliche Kompetenz in Bezug auf den Umgang mit sich Selbst Dieser Workshop dient dazu sich bewusste Zeit zu nehmen einmal genauer hinzuschauen, was da tagtäglich passiert und welche Einflussfaktoren besonders relevant zu sein scheinen Mit kleinen Ausflügen in die u.A. Gehirnforschung, Bewusstseinsforschung, Psychologie und Biologie schauen wir uns „Menschen" und unsere Entwicklung einmal genauer an. Durch die gezielte und geleitete Reflektion, lassen sich eigene Hürden erkennen und weit mehr Potentiale entdecken Darüber hinaus lässt sich der kompetente Umgang mit uns selbst optimieren und zwar nicht im Sinne von Selbstreparatur, sondern insbesondere durch Selbstwahrnehmung und -beobachtung. In uns liegen alle Informationen, die wir brauchen, um ein gesundes und glückliches Leben zu führen, unabhängig von den Umständen, sie müssen aber wie alles andere bewusst erforscht werden.

Methoden:

  • Unterschiedliche (Selbst)Coachingmethoden
  • Faszination Mensch aus unterschiedlicher Perspektive
  • Ressourcenarbeit
  • Reflexionsarbeit
  • Entspannungs und Bewusstseinsübungen

Zielsetzungen:

  • Sie können nach der Veranstaltung benennen, was für Sie wichtig ist und wie Sie im (Berufs)Alltag förderlicher mit sich umgehen.
  • Selbstkompetenz können Sie für sich definieren und hilfreiche Schlüsse für sich und ihre aktuelle Situation daraus ziehen.
  • Sie haben für sich Erkenntnisse zur Entwicklung von uns Menschen und sich selbst sammeln können und ein besseres Verständnis für ihre Situation gewonnen.
  • Sie haben sich auf Basis ihrer Biografie Ressourcen ausgemacht und können diese nutzen.
  • Ihre Passung können Sie in ihrer aktuellen Situation reflektieren und optimieren und damit Stress reduzieren.

Leitung Anne Pupak-Gressler, Coach, Wiesloch
Zielgruppe Docs, Postdocs
Anmeldung und weitere Informationen
Dr. Cornelia Estner, Clarissa Gobiet und Dagmar Eiermann
Nachwuchsakademie/Graduate and Professional Training Center Ulm (ProTrainU)
Universität Ulm, O25, Raum 424, Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm
E-Mail: protrainu(at)uni-ulm.de                                           
Tel.: 0731 50 -36295 oder -36296

Termin Mo., 19.09., Di., 20.09., Mo., 26.09. sowie Di., 27.09.2022 |08:30 - 12:30 Uhr (4-teiliges Seminar)                 
Ort Das Seminar findet als Online-Seminar statt
Inhalt Sie kennen bereits die Grundlagen von Projektmanagement und haben Erfahrungen damit gesammelt, diese Methodik anzuwenden, sei es im Studium, in der Forschung und Lehre, oder auch im Arbeitsleben in der Verwaltung oder Wirtschaft. Ihr Wissen und Ihre Handlungskompetenzen auf diesem Gebiet können Sie mit dieser Veranstaltung auf eine noch systematischere Grundlage stellen und weiter ausbauen, auch für komplexere Projekte.

Wir stellen hybrides Projektmanagement in den Mittelpunkt, also die aufgaben- und situationsgerechte Kombination von Methoden aus ‚zwei Welten‘: aus dem klassischen Ansatz, mit einer systematischen Planung und strukturierten Umsetzung sowie dem agilen, bei dem kreative Methoden und flexible Vorgehensweisen im Mittelpunkt stehen.

Wir bearbeiten gemeinsam Praxisbeispiele der Teilnehmenden auf ‚Fortgeschrittenenniveau‘, um einen hohen Anwendungsbezug zu gewährleisten.

Dieses Angebot kann unabhängig vom Grundlagenseminar gewählt werden – bitte schätzen Sie Ihre bisherigen Kenntnisse selbst entsprechend ein.
Leitung Dr. Karl Kubowitsch, Coach, Regensburg
Zielgruppe Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Beschäftigte mit Vorkenntnissen bzw. Erfahrung im Bereich Projektmanagement

Termin Individuell | max. 3 Einheiten pro Coachee
Ort online oder in presence
Content Coaching is about increasing the awareness on your individual topics that you would like to focus on in the coaching sessions. Systemic coaching is solution-oriented and focuses on activating the resources of the coachee. The role and responsibility of the coach, Mrs. Pandur, is to guide you through the process.
You, the coachee, are responsible for the solution and taking action to move towards your solution.
You will benefit from a confidential and trusting atmosphere that gives you space to discuss also delicate topics if you wish.
Key topics of Mrs Pandur are:

• Career Steps Inside and Outside of Academia
• Leadership (Communication, Team Dynamics, Conflicts, Emotional Intelligence)
• Self-Management

Each coachee can book up to three coaching sessions of 90 minutes each.
Trainer PD Dr. Petra Pandur, Ulm
Audience Docs, Postdocs, Junior Profs
Registration and further information
Dr. Cornelia Estner, Clarissa Gobiet und Dagmar Eiermann
Nachwuchsakademie/Graduate and Professional Training Center Ulm (ProTrainU)
Universität Ulm, O25, Raum 424, Albert-Einstein-Allee 11, 89081 Ulm
E-Mail: protrainu(at)uni-ulm.de                                           
Tel.: 0731 50 -36295 oder -36296

Wissenschaftlerinnen

Termin Fr., 13.05.2022 | 10:00 – 17:00 Uhr                                                                                                         
Ort Universität Heidelberg
Inhalt Eigene Drittmitteleinwerbungen gelten als Nachweis wissenschaftlicher Exzellenz. Siebieten die Chance eigene Projektideen zu verwirklichen–Einzelförderprogrammemit hoher Reputation gelten gar als Sprungbrett zur Professur. Als Nachwuchswissenschaftlerin stehen Sie vor der großen Herausforderung, aus der Fülle der Förderangebote strategisch richtig auszuwählen. Im Online-Seminarschlagen wir eine Schneise in den nationalen und europäischen Förderdschungel, um geeignete Förderungsmöglichkeiten für Ihre individuellen Bedürfnisse zu identifizieren. Dabei ist die Veranstaltung so aufgebaut, dass Einsteigerinnen einen fundierten Überblick erhalten, aber auch Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Vorkenntnissen zur Forschungsförderung hilfreiche Tipps für eine Antragstellung erhalten–nicht zuletzt durch eine ERC-Grantee, die Sie an ihren Erfahrungen mit der Antragsstellung teilhaben lässt. Im Online-Seminar ersetzt virtuelle Nähe die physische Distanz durch den gezielten Einsatz von interaktiven Elementen.
Leitung Dr. Julia Kinzler, EU-Referentin, Universität Bamberg
Zielgruppe Wissenschaftlerinnen, Promovendinnen, Postdocs
Kosten Für Wissenschaftlerinnen der Universität Ulm werden die Teilnahmegebühren durch das Gleichstellungsreferat übernommen. Erstattungsformular und Details finden Sie unter https://www.uni-ulm.de/misc/gleichstellungsportal/foerderung/mentoring-training/
Anmeldung und weitere Informationen über https://lakog-bw.de/veranstaltungen/

Termin Fr., 24.06.2022 | 10:00 – 17:00 Uhr                                                                                
Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
Inhalt Die erfolgreiche Bewerbung auf eine Professur ist die letzte Hürde auf dem Weg zur Professorin. Dem Einreichen der Unterlagen folgt (nach einer Auswahl) die Einladung zum Vortrag und zum Auswahlgespräch mit der Berufungskommission. Gestützt auf Gutachten wird die Platzierung auf einer Berufungsliste festgelegt. Im Verhandeln um die bestmögliche Ausstattung beweist sich, wie die Weichen für die weitere Entwicklung der ersten eigenen Professur gestellt werden können. Im Workshop erhalten Sie Antworten auf Ihre Fragen zum Verfahren insgesamt, werfen einen Blick hinter die Kulissen und bekommen wertvolle Tipps zum Aufbau von Bewerbungsunterlagen.
Leitung Prof. Prof. h.c. Dr. Dr. h.c. Elisabeth Cheauré, Universität Freiburg
Zielgruppe Wissenschaftlerinnen, Promovendinnen, Postdocs
Kosten Für Wissenschaftlerinnen der Universität Ulm werden die Teilnahmegebühren durch das Gleichstellungsreferat übernommen. Erstattungsformular und Details finden Sie unter https://www.uni-ulm.de/misc/gleichstellungsportal/foerderung/mentoring-training/
Anmeldung und weitere Informationen über https://lakog-bw.de/veranstaltungen/

Termin Do., 07.07. sowie Fr., 08.07.2022 | 10:30 – 18:00 Uhr
Ort Studienhaus Wiesneck, 79256 Buchenbach
Inhalt Es wird zunehmend wichtiger, situativ zu agieren, d.h., in bestimmten Situationen Führung zu übernehmen oder konstruktive Ergebnisse zu verhandeln. Und das, ohne sich zu verbiegen oder eine fremde Rolle zu spielen.In dem Seminar wird den Teilnehmerinnen eine Typologievorgestellt, anhand derer das eigene (Führungs-)Verhaltenund auch Motive und Bedürfnisse der Verhandlungspartner/innen analysiert werden können. Denn jeder Mensch agiert (glücklicherweise) unterschiedlich und hat individuelle Anliegen, Verhaltensmuster und Vorlieben. Anhand von Fallbeispielen werden in Einzel-, Tandem- und Gruppenübungen typische Führungs- und Verhandlungssituationen thematisiert, der Umgang mit Widerständen und Konflikten beleuchtet– gerade auch in Bezug auf den Genderaspekt – sowie Gesprächsführungsmethoden erörtert. Alle Teilnehmerinnen sind eingeladen, persönliche Anliegen einzubringen.
Leitung Elke Susanne Sieber, M.A., Coach, Karlsruhe
Zielgruppe Wissenschaftlerinnen, Promovendinnen, Postdocs
Kosten Für Wissenschaftlerinnen der Universität Ulm werden die Teilnahmegebühren durch das Gleichstellungsreferat übernommen. Erstattungsformular und Details finden Sie unter https://www.uni-ulm.de/misc/gleichstellungsportal/foerderung/mentoring-training/
Anmeldung und weitere Informationen über https://lakog-bw.de/veranstaltungen/

Auszubildende

Termin Fr., 02.09.2022 | 13:00 – 15:00 Uhr
Ort Multimediaraum 2059 in N27
Inhalt Festakt zur Begrüßung der neuen Auszubildenden und Verabschiedung der diesjährigen Absolventen und Absolventinnen.
Leitung Tina Wittlinger                                            
Zielgruppe Auszubildende aller Ausbildungsjahre

Termin Mo., 05.09.2022 | 08:30 – 12:00 Uhr                      
Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
Inhalt Es werden bei dieser Einführungsveranstaltung alle ausbildungsrelevanten Themen erklärt. So werden u.a.das Berufsbildungsgesetz, die Ausbildungsordnung, der Ausbildungsrahmenplan, die Berichtsheftführung, die Zwischen- und Abschlussprüfung, das Ende der Ausbildungszeit und das Ausbildungszeugnis behandelt.
Leitung Holger Balkheimer, Coach, IHK Ulm
Zielgruppe die neuen Auszubildenden der Universität Ulm

Termin Di., 06.09.2022 | 08:00 – 08:30 Uhr                   
Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
Inhalt Das Thema Gender und Geschlecht betrifft nicht nur uns selbst, sondern auch unsere Wahrnehmung und Beurteilung anderer Menschen. Dabei spielen kulturelle Unterschiede sowie geschlechterstereotypische Eigenschaften oder Verhaltensweisen eine wesentliche Rolle. Gegenseitige Wertschätzung und ein sensibler Umgang miteinander helfen, zwischenmenschliche Interaktionen erfolgreich aufzubauen und zu gestalten.
Leitung Renate Löw de Mata
Zielgruppe die neuen Auszubildenden der Universität Ulm

Termin Di., 06.09.2022 | 08:30 – 12:00 Uhr                
Ort Senatssaal, Helmholtzstraße 16
Inhalt Bei der Arbeit gelten andere Regeln als auf dem Schulhof. Alles ist ein wenig förmlicher und steifer. Die Fragen, wie gehe ich auf meine neuen Kollegen zu, was ziehe ich an oder wie kann ich mich als Auszubildender verhalten, werden viele von Ihnen umtreiben. Das Seminar "Business Knigge für Auszubildende" geht auf diese Fragen ein und versucht auch Tipps zum Erkennen von ersten Fettnäpfchen zu geben. Im Anschluss an das Seminar wird es den Teilnehmern leichter fallen, sich in dieser neuen Welt zurecht zu finden.  
Leitung Holger Balkheimer, Coach, IHK Ulm
Zielgruppe die neuen Auszubildenden der Universität Ulm

Termin Mi., 07.09.2022 | 09:00 – 11:30 Uhr         
Ort Innenstadt Ulm
Inhalt Teamarbeit und Teamfahigkeit sind heute unerlässlich. Mit erfahrenen ausgebildeten Erlebnispädagogen sollen Auszubildende im Rahmen eines outdoor-Projektes die Effekte der Teamarbeit kennenlernen:Faktoren für eine erfolgreiche Teamarbeit, Grenzen der Teamarbeit, Kommunikation im Team, Teamstrukturen und Persönlichkeitstypen, Phasen der Teamentwicklung.
Leitung Tina Wittlinger
Zielgruppe die neuen Auszubildenden der Universität Ulm und die im 2. Ausbildungsjahr

Termin Do., 08.09.2022 | 09:30 – 11:00 Uhr       
Ort H12
Inhalt Inhalte sind u.a. Erste Hilfe Organisation und Unfallmeldung, Verhalten im Gefahrenfall, Sicherheits- und Gesundheitsschutzkennzeichnung, Zugangsbeschränkungen,
Brandschutz, Flucht-und Rettungswege, Sammelstellen und die Hygieneregeln der Universität Ulm
Leitung Elke Brax
Zielgruppe Auszubildende aller Ausbildungsjahre

Sprachen

Termin Ab Do., 12.05.2022 | 08:30 – 10:00 Uhr
Ort Das Seminar findet als Online-Seminar statt
Inhalt Englisch wird im universitären Alltag immer wichtiger. Anhand von typischen universitären Situationen soll die Kommunikationsfähigkeit in Englisch geschult werden.
Leitung Lynn Reeder
Zielgruppe Beschäftigte mit Englischkenntnissen Level A1 und A2

Termin Ab Do., 19.05.2022 | 08:30 – 10:00 Uhr
Ort Das Seminar findet als Online-Seminar statt
Inhalt Der Bedarf an englischer Konversation im beruflichen, insbesondere auch im technischen Bereich gewinnt immer mehr an Bedeutung. Der Kurs dient dazu, den Wortschatz konstant zu verbessern und die Kommunikationsfähigkeit in englischer Sprache weiter auszubauen.
Leitung Lynn Reeder
Zielgruppe Beschäftigte mit Englischkenntnissen Level B1 und B2

Arbeitssicherheit

Familiengerechte Hochschule

Termin Do., 12.05.2022 | 15:30 – 17:00 Uhr
Ort Das Seminar wird als Online-Seminar durchgeführt
Inhalt Im Rahmen des Vortrags erhalten Sie als Pflegende/r Angehörige/r interessante Impulse und Informationen für den Umgang dementiell veränderter Angehöriger.
Demenz ist die Volkskrankheit des Alters. Daher ist es wichtig, sich mit diesem Krankheitsbild auseinander zu setzten und die Abläufe und Erscheinungsbilder der Krankheit im Grundsatz zu verstehen. Besonders wichtig ist die Frage, wie kann ich helfen? Hierzu gibt es verschiedene Instrumente oder Methoden wie z.B. die Validation. Sie hilft das Verhalten der dementen oder desorientierten Menschen besser einzuschätzen und stellt eine Technik dar, den Betroffenen ein Stück ihrer Würde zurück zu geben. Dementiell veränderte Menschen erfordern oft eine besondere vor allem auch nonverbale Art der Kommunikation, wie Bilder, Berührungen etc. Mit der richtigen Kommunikation kann auch zum besseren Essen angeregt werden, was bei Demenz oft schwerfällt. Lob und Anerkennung sind wesentliche Formen, auch den dementen Menschen ernst zu nehmen. Zudem gibt es auch technische oder sonstige Hilfsmittel die bestimmte Problemlagen erleichtern können z.B. bei der sog. Weglauftendenz oder dem veränderten Tag/Nachtrhythmus. Aber wer pflegt muss auch sich pflegen. Gerade pflegende Angehörige sollten auf die Warnsignale ihres Körpers achten, sich mit gutem Gewissen Freiräume schaffen und einen psychischen und physischen Ausgleich suchen.
Das Seminar kann nicht als Arbeitszeit angerechnet werden.
Leitung Dr. Gabriele Theren, Coach, Magdeburg                            
Zielgruppe Beschäftigte

Kurse und Veranstaltungsdaten:
https://www.uniklinik-ulm.de/frauenheilkunde-und-geburtshilfe/aktuelles-veranstaltungen.html
Leitung: Mutter-Kind-Zentrum Ulm
Zielgruppe: Beschäftigte

Diversity und Antidiskriminierung

Termin Di., 31.05.2022 | 09:00 – 12:00 Uhr
Ort Das Seminar wird als Online-Seminar durchgeführt
Inhalt Sternchen, Unterstrich oder Binnen-I – was soll das eigentlich und muss das sein? Ohne Patentrezept oder Moralkeule werden in diesem Online-Workshop mit Diversity-Trainerin Anne Landhäußer Praktiken diversitätssensibler Sprache – auch jenseits des Genderns - vorgestellt, diskutiert und erprobt. In Kleingruppengesprächen und interaktiven Übungen können sich die Teilnehmenden austauschen und ausprobieren und dadurch Anregungen für den eigenen schriftlichen wie mündlichen Sprachgebrauch sowohl im Arbeitskontext als auch im Privatleben erhalten. 
Leitung Anne Landhäußer
Zielgruppe Beschäftigte

Termin Di., 31.05.2022 | 13:00 – 15:00 Uhr
Ort Das Seminar wird als Online-Seminar durchgeführt
Inhalt Die Bezeichnung Diversity stammt aus dem englischsprachigen Raum und kann mit "Vielfalt" übersetzt werden. Der Begriff „Vielfalt“ wird oft in einem ethnischen bzw. multikulturellen Kontext verstanden. Im Zusammenhang mit der Berufswelt ist aber die Vielfalt aller Mitarbeiter gemeint. Hier wird die Frage gestellt, wie man im Betrieb mit der gesellschaftlichen Vielfalt umgeht, um Benachteiligungen zu vermeiden und Chancen zu nutzen. Im Workshop beschäftigen wir uns mit der Definition des Diversity-Konzepts und vertiefen unser Verständnis von Vielfalt mit einigen praktischen Übungen.
Leitung Behrouz Behbehani
Zielgruppe Beschäftigte

Termin Freie Zeiteinteilung
Ort Das Seminar wird als Online-Selbststudium über LinkedIN angeboten
Inhalt Recruiting ist das Herzstück des Personalmanagements. Doch wie gelingt es, die qualifiziertesten Personen anzusprechen und diese für das eigene Unternehmen zu begeistern? Katharina Werth führt Sie in diesem Videokurs mit vielen Praxisbeispielen, Beispieltexten und Formularvorlagen durch den Recruitingprozess. Dabei erfahren Sie, wie Sie eine aussagekräftige Stellenanzeige erstellen und welche Quellen und Methoden Sie nutzen können, um Ihre Top-Kandidaten zu finden. Im Auswahlprozess sehen Sie das das Führen von Job-Interviews, das Thema Onboarding und den oft vernachlässigten Bereich des Absagemanagements genauer an.
Zielgruppe Führungskräfte, Beschäftigte
Anmeldung und weitere Informationen
Die E-Learningplattform von LinkedIn ist unter folgendem Link zu erreichen:
Anmeldung mit Desktop und Notebook:

  1. Besuchen Sie https://lnkd.in/f4uxSWz
  2. Sie werden zu unserer Shibboleth-Seite weitergeleitet, wo Sie sich mit Ihrem kiz-Account einloggen

Anmeldung mit mobilen Geräten:
Die LinkedIn Learning-App für die Nutzung auf mobilen Geräten finden Sie auf den gewohnten Portalen für iOS und Android.

  1. Wählen Sie auf der  Startseite der App die Funktion  [ Einloggen ]
  2. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse mit Endung @uni-ulm.de ein und wählen Sie [ Weiter ]
  3. Loggen Sie sich mit Ihrem kiz-Account ein

Bei Problemen wenden Sie sich bitte an Helpdesk, helpdesk@uni-ulm.de

Termin Freie Zeiteinteilung
Ort Das Seminar wird als Online-Selbststudium über LinkedIN angeboten
Inhalt Jan-Christoph Daniel zeigt Ihnen in diesem Video-Training, wie Sie durch gezielte Entwicklungsmaßnahmen Ihre Mitarbeiter und damit Ihr Unternehmen für den globalen Markt fit machen. Welche Mitarbeiter brauchen Sie jetzt und in Zukunft? Wie ziehen Sie weltweit die besten Talente an? Wie werden Ihre Mitarbeiter motiviert und kontinuierlich weitergebildet, um dadurch den Unternehmenserfolg zu sichern? Dieses Video-Training zeigt, wie Sie die Entwicklung Ihrer Mitarbeiter gezielt analysieren, planen und durchführen können. Die Inhalte sind dabei insbesondere auf die Herausforderungen mittelständischer Unternehmen zugeschnitten.
Zielgruppe Führungskräfte, Beschäftigte
Anmeldung und weitere Informationen
Die E-Learningplattform von LinkedIn ist unter folgendem Link zu erreichen:
Anmeldung mit Desktop und Notebook:

  1. Besuchen Sie https://lnkd.in/f4uxSWz
  2. Sie werden zu unserer Shibboleth-Seite weitergeleitet, wo Sie sich mit Ihrem kiz-Account einloggen

Anmeldung mit mobilen Geräten:
Die LinkedIn Learning-App für die Nutzung auf mobilen Geräten finden Sie auf den gewohnten Portalen für iOS und Android.

  1. Wählen Sie auf der  Startseite der App die Funktion  [ Einloggen ]
  2. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse mit Endung @uni-ulm.de ein und wählen Sie [ Weiter ]
  3. Loggen Sie sich mit Ihrem kiz-Account ein

Bei Problemen wenden Sie sich bitte an Helpdesk, helpdesk@uni-ulm.de

Termin Freie Zeiteinteilung
Ort Das Seminar wird als Online-Selbststudium über LinkedIN angeboten
Inhalt Wenn Sie lernen, mit anderen trotz aller Unterschiede gut umzugehen, fühlen Sie sich erfüllter, wohler und produktiver. Lernen Sie, wie Sie eine wertschätzende und inklusive Arbeitsumgebung schaffen, in der sich alle Mitarbeitenden akzeptiert, respektiert und wohl fühlen. Dadurch entsteht ein Arbeitsklima der Zugehörigkeit, das Leistungspotenziale freisetzt und gleichzeitig eine nachhaltige Arbeitsumgebung schafft.
In diesem LinkedIn Learning-Kurs besprechen Arianna Huffington und Vernā Myers, wie unsere kulturelle Sicht unsere alltäglichen Beziehungen beeinflusst und wie Sie Unconscious Bias mit Worten und Taten entgegentreten.
Zielgruppe Führungskräfte, Beschäftigte
Anmeldung und weitere Informationen
Die E-Learningplattform von LinkedIn ist unter folgendem Link zu erreichen:
Anmeldung mit Desktop und Notebook:

  1. Besuchen Sie https://lnkd.in/f4uxSWz
  2. Sie werden zu unserer Shibboleth-Seite weitergeleitet, wo Sie sich mit Ihrem kiz-Account einloggen

Anmeldung mit mobilen Geräten:
Die LinkedIn Learning-App für die Nutzung auf mobilen Geräten finden Sie auf den gewohnten Portalen für iOS und Android.

  1. Wählen Sie auf der  Startseite der App die Funktion  [ Einloggen ]
  2. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse mit Endung @uni-ulm.de ein und wählen Sie [ Weiter ]
  3. Loggen Sie sich mit Ihrem kiz-Account ein

Bei Problemen wenden Sie sich bitte an Helpdesk, helpdesk@uni-ulm.de

Termin Freie Zeiteinteilung
Ort Das Seminar wird als Online-Selbststudium über LinkedIN angeboten
Inhalt Diversity, Inclusion und eine Kultur der Zugehörigkeit ist für alle wichtig. Dieser Lernpfad befasst sich mit grundlegenden Diversity-Themen und hilft Ihnen, die Herausforderungen und Chancen sowie sich selbst besser zu verstehen.
Zielgruppe Führungskräfte, Beschäftigte
Anmeldung und weitere Informationen
Die E-Learningplattform von LinkedIn ist unter folgendem Link zu erreichen:
Anmeldung mit Desktop und Notebook:

  1. Besuchen Sie https://lnkd.in/f4uxSWz
  2. Sie werden zu unserer Shibboleth-Seite weitergeleitet, wo Sie sich mit Ihrem kiz-Account einloggen

Anmeldung mit mobilen Geräten:
Die LinkedIn Learning-App für die Nutzung auf mobilen Geräten finden Sie auf den gewohnten Portalen für iOS und Android.

  1. Wählen Sie auf der  Startseite der App die Funktion  [ Einloggen ]
  2. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse mit Endung @uni-ulm.de ein und wählen Sie [ Weiter ]
  3. Loggen Sie sich mit Ihrem kiz-Account ein

Bei Problemen wenden Sie sich bitte an Helpdesk, helpdesk@uni-ulm.de

Termin Freie Zeiteinteilung
Ort Das Seminar wird als Online-Selbststudium über LinkedIN angeboten
Inhalt Führungskräfte auf allen Ebenen sind heute mehr denn je gefordert, die Lücke zwischen versprochener und gelebter Praxis im Bereich Diversität, Vielfalt und Inklusion zu schließen. Lernen Sie, wie Sie eine Führungskraft werden, die Vielfalt und Chancengleichheit fördert und die unterschiedlichen Stärken aller Mitarbeitenden zu schätzen weiß.
Zielgruppe Führungskräfte, Beschäftigte
Anmeldung und weitere Informationen
Die E-Learningplattform von LinkedIn ist unter folgendem Link zu erreichen:
Anmeldung mit Desktop und Notebook:

  1. Besuchen Sie https://lnkd.in/f4uxSWz
  2. Sie werden zu unserer Shibboleth-Seite weitergeleitet, wo Sie sich mit Ihrem kiz-Account einloggen

Anmeldung mit mobilen Geräten:
Die LinkedIn Learning-App für die Nutzung auf mobilen Geräten finden Sie auf den gewohnten Portalen für iOS und Android.

  1. Wählen Sie auf der  Startseite der App die Funktion  [ Einloggen ]
  2. Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse mit Endung @uni-ulm.de ein und wählen Sie [ Weiter ]
  3. Loggen Sie sich mit Ihrem kiz-Account ein

Bei Problemen wenden Sie sich bitte an Helpdesk, helpdesk@uni-ulm.de

Fortbildungsangebote der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) und der Führungsakademie

Wir möchten Sie auch auf die Fortbildungsangebote der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie (VWA) und der Führungsakademie aufmerksam machen. Sie finden die aktuellen Programme unter den externen Links. Bitte geben Sie uns Anfang des Jahres Bescheid, an welchen Veranstaltungen Sie gerne teilnehmen möchten. Wir werden dann im Rahmen der verfügbaren Kapazitäten und Mittel die Anmeldung veranlassen. 

Sollten Sie aus zwingenden dienstlichen oder persönlichen Gründen an der Teilnahme eines Seminars verhindert sein, benachrichtigen Sie uns bitte unter zuv.weiterbildung(at)uni-ulm.de .

Tina Iris Sandra Wittlinger

Tina Iris Sandra Wittlinger
Tina Iris Sandra Wittlinger
Ansprechpartner/in
Universität Ulm
Weiterbildung an der Universität Ulm

Anmeldung & Flyer

Fortbildungsflyer SS 2022

Vorausgesetzt das Einverständnis des Vorgesetzten liegt vor, Anmeldung bitte mit der Angabe des  Titels der Veranstaltung an ZUV Weiterbildung oder mit dem Anmeldeformular.