Informationen des Prüfungsausschusses Psychologie

zur Startseite des Prüfungsausschusses Psychologie

Anerkennung von Leistung im Bachelor und Master Psychologie

Sollten Sie die Anerkennung von Leistungen beantragen, die Sie außerhalb der Veranstaltungen des Bachelor- oder Master-Studiengangs Psychologie an der Universität Ulm erbracht haben oder erwerben möchten, beachten Sie bitte folgendes Vorgehen:

(Dies gilt für die Übergangskohorte, d.h. Bachelorstudierende mit Studienbeginn im WiSe 20/21, die in die FSPO 2021 wechseln, auch für bestimmte Leistungen aus der FSPO 2018 INNERHALB des Bachelorstudiengangs Psychologie. Bitte lesen Sie dazu auch den untersten Abschnitt dieser Seite sowie die Hinweise zum Wechsel hier.)

Bereits erworbene Leistungen

Für die Anerkennung von bereits erworbenen Leistungen (z. B. im Rahmen eines Studiums an einer anderen Hochschule oder während eines Auslandsaufenthalts) müssen Sie das Formular ausfüllen, welches Sie hier finden (unter "Allgemeine Formulare": "Antrag auf Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen" sowie ggf. "Weitere Seiten zum Antrag auf Anerkennung" und "Antrag auf Anerkennung von Leistungen, die außerhalb des Hochschulsystems erbracht wurden"). 

Bitte laden Sie es anschließend zusammen mit den notwendigen Belegen hier hoch: Anerkennung bereits erworbener Leistungen (Seite zum Hochladen der benötigten Dokumente).

Beachten Sie dabei bitte dieses Dokument mit Hinweisen zum Ausfüllen des Antrags und die ergänzenden wichtigen Hinweise weiter unten auf der Seite.

Sie erhalten die Entscheidung über Ihren Antrag normalerweise innerhalb von zwei bis vier Wochen per E-Mail zugesendet. Eine Kopie des Entscheids wird direkt an das Studiensekretariat gesandt.

Wichtige Hinweise

  • Der Antrag auf Anerkennung bei einem Studiengangwechsel bzw. Wechsel von einer anderen Hochschule zur Universität Ulm soll innerhalb eines Semesters nach Immatrikulation bzw. Studiengangwechsel gestellt werden (§ 12 Abs. 1 Satz 6 Rahmenprüfungsordnung - RPO). Soll bedeutet juristisch "muss". Das heißt, nur wenn von Ihnen nicht zu vertretende Gründe vorliegen, kann von dieser Frist abgewichen werden. Der Antrag auf Anerkennung im Ausland erbrachter Studienleistungen ist innerhalb von 6 Monaten nach Rückkehr aus dem Ausland zu stellen (§12 Abs. 2 Satz 3 RPO). Wir weisen Sie darauf hin, dass nicht innerhalb der o.g. Fristen eingereichte Anträge auf Anerkennungen nicht mehr berücksichtigt werden können, es sei denn das Fristversäumis ist nicht zu vertreten.
  • Bitte beachten Sie auch die Formulare "Weitere Seiten zum Antrag auf Anerkennung" und "Antrag auf Anerkennung von Leistungen, die außerhalb des Hochschulsystems erbracht wurden".
  • Bitte geben Sie auf dem Formular, wie in dem Hinweisdokument zum Ausfüllen des Antrags als rote Anmerkung angegeben, bereits selbstständig an, unter welcher Prüfungsnummer die Veranstaltung anerkannt werden soll und welchem Modul sie zugeordnet werden kann (d.h. die Spalten "Prüfungsnummer" und "zugeordnet zum Bereich"). Wenn Sie diesem Link folgen und sich im Bereich "Bachelor" oder "Master" über den Studiengang Psychologie zu den einzelnen Modulen durchklicken, bekommen Sie alle dazugehörigen Prüfungsnummern angezeigt. Diese benötigen Sie für das Antragsformular, um anzugeben, unter welcher Prüfungsnummer Ihre Veranstaltung angerechnet werden soll. Bei Fragen und Unsicherheiten bezüglich möglicher Prüfungsnummern können Sie sich gerne an studienberatung.psychologie(at)uni-ulm.de wenden. 
  • Bitte beachten Sie für spezielle Aspekte bzgl. der Anerkennung von Leistungen im Rahmen eines Auslandsstudiums die Informationen weiter unten auf dieser Seite.
  • Sofern Sie Belege (a) für die Inhalte der Lehrveranstaltungen oder (b) das Transcript of Records Ihrer bisherigen Studienleistungen (mit Noten und ECTS-Punkten) lediglich als Schriftstück vorliegen haben, müssen Sie diese Unterlagen als PDF einscannen, um sie dann in dem Web-Formular hochladen zu können.

Leistungen im Rahmen eines Auslandsstudiums

Für die Anerkennung von Leistungen im Rahmen eines Auslandsstudiums:

1. Planen Sie die Anerkennung Ihrer Leistungen rechtzeitig vor Ihrem Auslandsaufenthalt:
Zur Anrechnung von Leistungen eines Auslandsstudiums sollten Sie vor Antritt Ihres Aufenthaltes an einer ausländischen Hochschule die zu belegenden Kurse mit den jeweiligen Modulverantwortlichen absprechen (hat ein Modul mehrere Modulverantwortliche, genügt jeweils eine/r). Hierzu bringen Sie bitte eine ausgefüllte Vereinbarung über die potentielle Anerkennung von im Ausland zu erwerbenden Leistungen sowie Beschreibungen der gewählten Veranstaltungen im Ausland (z. B. Vorlesungsverzeichniseintrag, Modulhandbuch) mit in die Sprechstunde des/der relevanten Modulverantwortlichen. Die Anrechenbarkeit von Leistungen, die Sie als ASQ oder nicht-psychologisches Wahlpflichtfach anrechnen lassen wollen, müssen Sie nicht von den jeweiligen Modulverantwortlichen bestätigen lassen. Das Formular als PDF zum Herunterladen finden Sie hier.

2. Reichen Sie die Vereinbarung über die potentielle Anerkennung von im Ausland zu erwerbenden Leistungen sowie das vorab ausgefüllte Learning Agreement der Universität Ulm im Sekretariat des Prüfungsausschusses (Haike Medenblik, Raum 47.0.212) ein.
Das Learning Agreement der Universität Ulm als PDF zum Studium außerhalb der EU finden Sie unter https://www.uni-ulm.de/io/ -> Mobilität Outgoings -> Auslandssemester - Auslandsjahr -> Bilaterale und Baden-Württemberg Austauschprogramme -> Nach dem Nominierung / Vor Antritt des Auslandsaufenthaltes-> Learning Agreement (Formular zur Anerkennung von Studienleistungen im außereuropäischen Ausland).
Das Learning Agreement der Universität Ulm als PDF zum Studium im Rahmen des Erasmus-Programms besteht mittlerweile aus mehreren Teilen. Den vor dem Auslandsaufenthalt relevanten Teil "Before the Mobility" sowie auch die übrigen finden Sie unter https://www.uni-ulm.de/io/ -> Mobilität Outgoings -> Auslandssemester - Auslandsjahr -> Erasmus+ Studierendenmobilität Studium (SMS) -> Learning Agreement

3. Sie erhalten das Learning Agreement der Universität Ulm von der Prüfungsausschussvorsitzenden gegengezeichnet zurück, sofern es keine Beanstandungen gibt.

4. Falls sich während Ihrem Auslandsaufenthalt Änderungen an Ihrem geplanten Studienprogramm ergeben, müssen Sie diese wiederum mit den zuständigen Modulverantwortlichen absprechen, um eine Anrechnung nach der Rückkehr aus dem Ausland gewährleisten zu können. Verwenden Sie hierfür wieder die Vereinbarung über die potentielle Anerkennung von im Ausland zu erwerbenden Leistungen und schicken Sie dieses Formular an die betroffenen Modulverantwortlichen, damit sie es Ihnen unterschrieben zurück schicken können.
Schicken Sie bitte anschließend das aktualisierte Formular zusammen mit dem aktualisierten Learning Agreement an das Sekretariat des Prüfungsausschusses (haike.medenblik@uni-ulm.de), damit die Prüfungsausschussvorsitzende diese aktualisierte Learning Agreement prüfen und unterschreiben kann.
Bei einem Studium außerhalb der EU verwenden Sie hierfür das Learning Agreement der Universität Ulm zum Studium außerhalb der EU, welches Sie wie unter Punkt 2 beschrieben auf der Seite des International Office finden können.
Bei einem Studium im Rahmen des Erasmus-Programms verwenden Sie hierfür "During the Mobility" des neuen Erasmus-Formulars der EU. Sie finden das entsprechende Formular ebenfalls wie im Punkt 2 beschrieben auf der Seite des International Office.

5. Auf Basis dieses Learning Agreements können Sie nach Ihrer Rückkehr aus dem Ausland die tatsächliche Anerkennung Ihrer im Ausland erbrachten Leistungen beantragen so wie oben beschrieben.

Hinweise für die Übergangskohorte (B.Sc.) zur Anerkennung bereits absolvierter Leistungen aus der FSPO 2018 beim Wechsel in die FSPO 2021

Achtung: Alle Informationen ab jetzt betreffen nur Studierende, die in die FSPO 2021 wechseln möchten und die bereits Leistungen aus höheren als dem ersten und zweiten Fachsemester absolviert haben. Wenn Sie bislang nur Leistungen aus dem ersten und zweiten Fachsemester absolviert haben oder nicht in die FSPO 2021 wechseln möchten, müssen Sie die kommenden Informationen nicht lesen!

Wie Sie dieser Seite sowie dem dort zur Verfügung gestellten Antrag auf Wechsel und Leistungsanerkennung entnehmen können, werden Ihnen die meisten Ihrer bereits absolvierten Leistungen mit dem Wechsel in die FSPO 2021 automatisch auch in der neuen FSPO 2021 anerkannt oder können dort, wo Wahlmöglichkeiten bestehen, direkt mit dem Antrag an das Studiensekretariat ohne individuelle Prüfung durch den Fachprüfungsausschuss übertragen werden.

Für manche Leistungen aus höheren Fachsemestern (relevant also nur für Studierende, die abweichend vom empfohlenen Studienverlaufsplan bereits Veranstaltungen aus den höheren als dem 1. und 2. FS vorgezogen haben!) braucht es jedoch eine individuelle Prüfung durch den Fachprüfungsausschuss, ob diese Leistungen mit Wechsel in die FSPO 2021 anerkannt werden können. Welche Leistungen dies betrifft, können Sie hier im Abschnitt „Antragstellung beim Fachprüfungsausschuss“ sehen. Haben Sie eine oder mehrere der dort genannten Leistungen bereits absolviert und wollen Sie sich auch mit Ihrem Wechsel in die FSPO 2021 anerkennen lassen, müssen Sie bis spätestens 30.11.2021 zusätzlich zum Antrag auf Wechsel und Leistungsanerkennung an das Studiensekretariat auch einen Antrag auf Leistungsanerkennung an den Fachprüfungsausschuss stellen. Bitte nutzen Sie dafür die oben verlinkte Seite zum Hochladen der benötigten Dokumente sowie das ebenfalls oben verlinkte Formular "Antrag auf Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen".

Wichtige Hinweise zum Ausfüllen des Formulars:

  • Geben Sie im Formular wie im „Dokument mit Hinweisen zum Ausfüllen des Antrags“ beschrieben links Ihre bereits absolvierte(n) Leistung(en) gemäß FSPO 2018 an und tragen Sie rechts ein, welcher „neuen“ Leistung gemäß FSPO 2021 diese entspricht/entsprechen. Sollten Sie sich unsicher sein, welcher Leistung aus der FSPO 2021 die Leistung aus der FSPO 2018 entspricht bzw. entsprechen könnte, dürfen Sie sich gerne an die Studienfachberatung bzw. veronika.strack(at)uni-ulm.de wenden.
  • Auch wenn uns in diesem Fall anders als bei Leistungen anderer Unis oder aus dem Ausland die entsprechenden Modulbeschreibungen der FSPO 2018-Leistungen natürlich bereits vorliegen, müssen Sie diese bei der Antragstellung einreichen, da es sich im Formular um ein Pflichtfeld handelt und Sie den Antrag daher sonst nicht abschicken können.

Wichtige Hinweise zum Berufspraktikum bzw. den berufspraktischen Einsätzen:

  • Haben Sie bereits ein Berufspraktikum absolviert, aber es bislang noch nicht beim Fachprüfungsausschuss eingereicht (oder machen erst noch ein Berufspraktikum), warten Sie mit der Einreichung beim Fachprüfungsausschuss bitte bis nach Ihrem Wechsel in die FSPO 2021. Beantragen Sie es erst dann, wenn Sie bereits in die neue FSPO übertragen wurden (erkennbar im Transcript of Records), regulär über folgende Seite. Eine Leistungsanerkennung über diese Seite hier ist in dem Fall nicht nötig bzw. möglich und auch die Frist bis 30.11.2021 gilt in diesem Fall nicht (Hinweis: Es gibt keine Frist, bis zu welchem Zeitpunkt nach Absolvieren eines Praktikums Sie dieses auch beim Fachprüfungsausschuss einreichen müssen, solange Sie dabei relevante Fristen wie die Studienhöchstdauer einhalten).
  • Haben Sie bereits ein Berufspraktikum gemacht und die zur Verbuchung erforderlichen Unterlagen schon beim Fachprüfungsausschuss eingereicht, wurde es, da Sie sich zu diesem Zeitpunkt ja noch in der FSPO 2018 befanden bzw. befinden, gemäß der FSPO 2018-Regelungen überprüft und im ToR verbucht. Da die Praktikumsregelungen in der FSPO 2021 von denen der FSPO 2018 abweichen, muss mit dem Wechsel in die neue FSPO jedoch zusätzlich noch überprüft werden, ob das Praktikum auch den FSPO 2021-Regelungen entspricht. Deshalb müssen Sie in diesem Fall unter Einhaltung der Frist bis zum 30.11.2021 beim Fachprüfungsausschuss über das oben zur Verfügung gestellte Antragsformular einen Antrag auf Leistungsanerkennung des Berufspraktikums stellen, sofern Sie es in die FSPO 2021 übertragen lassen möchten. Vermerken Sie dabei bitte im Formular in der rechten Spalte, als welche neue FSPO 2021-Leistung das Praktikum anerkannt werden soll, d.h. ob Sie Ihr bereits absolviertes Praktikum als Allgemeines Praktikum I bzw. II oder Orientierungspraktikum bzw. BQT-I anerkannt bekommen möchten (je nach Dauer, Umfang und Inhalten ggf. auch als AP I und II bzw. Orientierungspraktikum und BQT-I). Reichen Sie außerdem Ihre Praktikumsbescheinigung erneut ein.

Einordnung Ihrer erbrachten Leistung

Welche Leistungen im B.Sc. Psychologie bzw. M.Sc. Psychologie zu erbringen sind, können Sie § 18 der aktuell gültigen Prüfungsordnung entnehmen.