"Als Molekular­mediziner suche ich Antworten ...

... auf die großen medizinischen Fragenstellungen."

Masterstudium Molekulare Medizin: Forschen für eine bessere Medizin

In der postgenomischen Welt verändern Forscherinnen und Forscher, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler auf dem Gebiet der molekularen Medizin die Art und Weise, wie wir Krankheiten verstehen, behandeln und heilen. Dabei geht es darum, biologische Prozesse als Ganzes besser zu verstehen und Genen Genprodukte zuordnen zu können. Die Wissenschaft steht immer noch vor großen Fragen, die nicht nur die Zusammensetzung, sondern auch die Expression und die gesamte Funktionsweise des Genoms betreffen. Deutschland ist führend in diesem dynamischen Bereich und Vorreiter bei der Entwicklung von Innovationen und zukunftsweisenden Ansätzen.

Ideales Aufbaustudium in der Molekularen Medizin

Der Masterstudiengang in Molekularer Medizin an der Universität Ulm ist das ideale Aufbaustudium für Studierende, die einen Bachelorabschluss der Fachrichtung Life Sciences erworben haben. Er vermittelt

  • Verständnis der molekularen Wege, die zur Proliferation, Differenzierung und zum Tod von Zellen führen
  • Kenntnis der Physiologie von Zellen und Organen
  • Einblicke in die Pathophysiologie von Krankheiten sowie
  • praktische Laborkenntnisse

Ab dem zweiten Semester haben Sie zusätzlich die Möglichkeit zur Spezialisierung im Forschungsschwerpunkt "Molekulare Onkologie" oder in "Toxikologie".

Internationales Double-Degree-Programm

Unseren Studierenden der Molekularen Medizin an der Medizinischen Fakultät Ulm bieten wir die Möglichkeit, an einem europäischen Partnerprogramm mit unseren Partneruniversitäten in Padua, Italien oder Oulu/Finnland teilzunehmen. In diesem Programm können Sie ein oder zwei Semester an einer der Partneruniversitäten verbringen und Ihr Studium mit einem internationalen Double Master Degree abschließen. Ähnliche Strukturen der Lehrpläne vereinfachen die Organisation des Partnerstudiums und ermöglichen die Berücksichtigung von Kursleistungen. Pro Jahr können 5 Studierende am Partnerprogramm teilnehmen.

 

 

Art des Studiums
Master of Science (M.Sc.), Vollzeit

Studienbeginn
Wintersemester

Unterrichtssprache
Englisch

Credit Points
120 ETCS

Regelstudienzeit
4 Semester

Highlights

Interdisziplinäres Ausbildungsprofil

  • Molekulare Onkologie (auch als Spezialisierungsfach)

  • Infektionskrankheiten und Immunabwehr

  • Signalwege in Stammzellen, Entwicklung und Alterungsprozessen

  • Trauma-Forschung und Regenerative Medizin

  • Toxikologie (optional)

Innovative Lehre

  • Double-Degree-Programme in Kooperation mit den Universitäten Padua/Italien und Oulu/Finnland

  • Individuelle Spezialisierung im Forschungsschwerpunkt Molekulare Onkologie

  • Individuelle Spezialisierung in Toxikologie

Exzellente Betreuung

  • Ausbildung in den modernen Laboren der Universität Ulm und des Universitätsklinikums Ulm

  • Kleine Studiengruppen und persönlicher Kontakt zu Lehrenden

  • Konsequentes Qualitätsmanagement in Studium und Lehre

  • Vorbereitung auf vielfältige Karrieremöglichkeiten in der Forschung

Ein spannender Studiengang mit Zukunftsperspektiven

Ein Master-Abschluss in Molekularmedizin vermittelt den Studierenden die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten, um wissenschaftliche Projekte im Bereich der medizinischen Forschung durchzuführen und publizierte Daten zu diesem Forschungsbereich zu überprüfen und kritisch zu diskutieren.

Die Studierenden profitieren von den beruflichen Beziehungen unserer Professoren zu den verbundenen Kliniken, Forschern, Laboren, Gesundheitsdienstleistern und der Industrie. Nach einem Masterstudium in der Molekularen Medizin in Ulm bieten sich daher vielfältige Berufsperspektiven

  • in der Grundlagenforschung
  • in der Pharma-Industrie
  • in der Medikamentenentwicklung und Qualitätskontrolle
  • in der Molekularen Diagnostik

Studienaufbau

Die Dauer des Masterstudiengangs beträgt vier Semester.

1. Semester
Im ersten Semester vertiefen die Studierenden ihre Kenntnisse in Themen wie Zell- und Entwicklungsbiologie, Bioinformatik und Systembiologie, Pharmakologie und Arzneimittelentwicklung und absolvieren ein vierwöchiges Praktikum in Labormethoden.

2.-3. Semester
Im zweiten und dritten Semester konzentrieren sich die Studierenden auf die praktische Arbeit in verschiedenen Forschungsbereichen. Hier werden vier verschiedene Hauptfächer angeboten, bestehend aus verschiedenen Seminaren und einem vierwöchigen Praktikum. Diese Fächer werden in vier Blöcken angeordnet, zwei Blöcke pro Semester, jeweils mit 12 ECTS-Punkten. Die vier Hauptthemen sind «Infektionskrankheiten und Immunabwehr», «Signalwege in Stammzellen, Entwicklung und Alterung», «Molekulare Onkologie» und «Trauma-Forschung und Regenerative Medizin».

Vier weitere kleinere Fächer gehen über rein wissenschaftliche Inhalte hinaus und bereiten die Studierenden auf die täglichen Aufgaben eines Wissenschaftlers vor. Sie umfassen Themen wie klinische Studien, Bioethik, Regeln der Guten Labor- und Wissenschaftspraxis sowie Grundlagen des Projektmanagements.

4. Semester
Das vierte Semester ist für die Erstellung der praktischen Masterarbeit vorgesehen. Der Master in Molekularer Medizin schliesst mit einer mündlichen Prüfung (Disputation) am Ende des letzten Semesters ab.

Studienplan

Beratung

Sie haben Fragen zum Studiengang Molekulare Medizin? Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gern.

FAQ

  • Kann ich mich bewerben, obwohl ich mein Bachelor-Zeugnis noch nicht erhalten habe?

    Ja. Reichen Sie in diesem Fall bitte den Nachweis über alle Ihre bisher erworbenen Noten ein.

  • Ich habe mein Bachelor-Studium in englischer Sprache absolviert. Muss ich trotzdem einen Englischtest machen?

    Nein, in diesem Fall benötigen wir nur den Nachweis, dass Sie Ihr erstes Studium auf Englisch abgeschlossen haben.

  • Ich habe ein Fach studiert, das nichts mit molekularer Medizin zu tun hat. Kann ich mich bewerben?

    Ja, bitte bewerben Sie sich! Allerdings sollten Sie zumindest einige der folgenden Fächer abgedeckt haben: Biomedizin, Molekulare Biotechnologie, Molekulare Biologie, Molekulare Lebenswissenschaften, Humanbiologie, Biochemie. Der Auswahlausschuss prüft, ob Sie für das Masterstudium in Frage kommen.

  • Welche Fragen werden in Test und Interview gestellt?

    Der Test überprüft Ihr Wissen über relevante Themen der Molekularmedizin. Dazu können Virologie, Humangenetik, Anatomie, Physiologie und Biochemie gehören. Das Gespräch konzentriert sich hauptsächlich auf Ihre Motivation für das Studium des Masterstudiengangs.

  • Wann und wo findet der Auswahlprozess statt?

    Das Auswahlverfahren (schriftlicher Test und Interviews) findet vom Anfang Juli an der Universität Ulm statt (Details werden im Einladungsschreiben bekannt gegeben). Sobald alle Bewerbungen bearbeitet sind, werden die Bewerber per E-Mail eingeladen.

  • Wie hoch sind die Studiengebühren?

    Derzeit fallen Verwaltungsgebühren in Höhe von 166,50 € an, Nicht-EU-Bürger müssen Studiengebühren in Höhe von 1.500,- € pro Semester entrichten. Für einen zweiten Studiengang müssen Sie 650,- € pro Semester bezahlen

  • Werden Stipendien für den Studiengang angeboten?

    Das Programm bietet keine Stipendien an. Es gibt jedoch zahlreiche Stipendien des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und vergleichbarer Einrichtungen.

  • Kann ich nach dem Studium promovieren?

    Unser Masterprogramm ist eng mit dem Internationalen Doktorandenprogramm in Molekularer Medizin unserer Abteilung verbunden. Weitere Einzelheiten zur Bewerbung finden Sie auf der Website der International Graduate School.

     

  • Welche Ressourcen und Unterstützung werden internationalen Studierenden geboten?

    Das International Office der Universität  Ulm hilft bei spezifischen Fragen zu Dienstleistungen für internationale Studierende, zu allgemeinen Visafragen oder zum Leben in Ulm und in Deutschland.

Bewerbung und Zulassung

Zentrale Studienberatung

Die Zentrale Studienberatung berät Sie sowohl vor Ihrem Studienbeginn als auch während Ihres Studiums.

Zentrale Studienberatung

Bewerbung

Alle Informationen zu Bewerbung und Studienplatzvergabe finden Sie auf den Seiten der Zulassungsstelle.

Zulassung