Nachausschreibung

PROMOS-Bewerbungen für Auslandsaufenthalten, die zwischen September und Dezember 2021 stattfinden, können bis zum 30. September 2021 über Mobility-Online eingereicht werden (Link zur Bewerbung).

Covid-19 Hinweise

PROMOS-Stipendien werden entsprechend der Ausschreibung vergeben. Bitte beachten Sie den Abschnitt "Wichtige Hinweise" und prüfen Sie die Sicherheit, Durchführbarkeit und Förderfähigkeit Ihres Vorhabens sehr sorgfältig.

PROMOS Stipendienprogramm

 

Das PROMOS-Programm fördert selbstorganisierte Auslandsvorhaben von Studierenden und DoktorandInnen. Ziel ist die Steigerung der Mobilität von Studierenden deutscher Hochschulen. Es handelt sich um ein Stipendienprogramm des DAAD, das aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) finanziert wird.

 

Das International Office der Universität Ulm fördert insbesondere:

Auslandsvorhaben 

ZIELREGION

ZIELGRUPPE

AUFENTHALTS-/FÖRDERDAUER

Masterarbeiten

weltweit

Studierende

min. 1 Monat bis 
max. 6 Monate

Wissenschaftliche Arbeiten

weltweit

Lehramtsstudierende

min. 1 Monat bis 
max. 6 Monate

Praktika (inkl. PJ-Tertiale)

außerhalb des ERASMUS-Raums

Studierende

min. 6 Wochen bis 
max. 6 Monate

Studienaufenthalte

außerhalb des ERASMUS-Raums

Studierende

min. 1 Monat bis 
max. 6 Monate

Sprachkurse

weltweit

Studierende, DoktorandInnen

min. 3 Wochen bis 
max. 6 Monate 
(min. 25 Wochenstunden)

Fachkurse

weltweit

Studierende, DoktorandInnen

bis zu 6 Wochen

Studienreisen

weltweit

Studierende, DoktorandInnen

bis zu 12 Tage

Förderung von Einzelpersonen

Bewerben können sich regulär eingeschriebene Studierende der Universität Ulm,

  • die die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen
  • die Deutschen (gem. der Definition bei BAföG) gleichgestellt sind
  • sowie internationale Studierende, wenn sie in einem Studiengang an der Universität Ulm eingeschrieben sind mit dem Ziel, den Abschluss an der Universität Ulm zu erreichen.

Stipendiat*innen müssen während der gesamten Laufzeit Ihrer Förderung durch ein PROMOS-Stipendium immatrikuliert bleiben.

  • Masterarbeiten (weltweit)Aufenthalte an ausländischen Hochschulen zur Anfertigung oder Vorbereitung von  Masterarbeiten können mit einer Dauer von mindestens einem Monat bis zu sechs Monaten gefördert werden.
  • wissenschaftliche Arbeiten von Lehramtsstudierenden (weltweit)
    Aufenthalte an ausländischen Hochschulen zur Anfertigung oder Vorbereitung von  wissenschaftlichen Arbeiten von Lehramtsstudierenden können mit einer Dauer von mindestens einem Monat bis zu sechs Monaten gefördert werden.
  • Praktika, inklusive PJ-Tertiale der Medizin (außerhalb des Erasmus-Raums)
    Praktikumsaufenthalte können mit einer Dauer von mindestens sechs Wochen bis zu sechs Monaten gefördert werden. Eine Praktika-Förderung im Erasmus-Raum ist in der Regel nicht möglich. Praktika im Erasmus-Raum können in Ausnahmefällen gefördert werden, wenn eine Erasmus+ Traineeship Förderung ausgeschlossen ist. Praktika in Großbritannien können trotz BREXIT bis auf Weiteres noch als Erasmus+ Traineeship gefördert werden.
  • Studienaufenthalte (außerhalb des Erasmus-Raums)
    Studienaufenthalte an ausländischen Hochschulen können mit einer Dauer von mindestens einem Monat bis zu sechs Monaten gefördert werden.  Studienaufenthalten bei denen ein ausländischer Abschluss angestrebt wird, sind nicht förderfähig. Eine Förderung von Studienaufenthalten im Erasmus-Raum ist nicht möglich. 
  • Sprachkurse an Hochschulen oder etablierten Sprachinstituten (weltweit)Aufenthalte für Sprachkurse können mit einer Dauer von mindestens drei Wochen bis maximal sechs Monaten gefördert werden. Förderbar sind Kurse an Hochschulen oder etablierten Sprachinstituten im Ausland. Grundsätzlich können nur Sprachkurse mit mindestens 25 Wochenstunden gefördert werden.
  • Fachkurse an Hochschulen (weltweit) Die Dauer von Aufenthalten für Fachkurse darf maximal sechs Wochen betragen. Die Dauer ist angemessen zu wählen. Als Fachkurse gelten z.B. Sommerkurse-/schulen, Workshops an Hochschulen oder ähnliche Veranstaltungen.
    Vortrags- und Kongressreisen werden nicht gefördert, da sie bereits über andere Programme im DAAD gefördert werden. Informationen hierzu auf der Webseite des Kongressreisenprogramms.
  • Studienreisen ins Ausland (weltweit)Ausführliche Informationen zur Förderung von Studienreisen entnehmen Sie bitte der Infobox "Studienreisen" (siehe unten).

 

Die Förderung ist länderspezifisch und berechnet sich folgendermaßen:

  • Reisekostenpauschale +  (x) monatliche Teilstipendien + ggf. Kursgebühren

 

In der rechten Spalte können Sie die für das aktuelle Jahr gültigen Fördersätze herunterladen und einsehen. Eine Übersicht darüber, welche Förderleistungen bei welchen Fördermaßnahmen eingesetzt werden können, zeigt die nachstehende Übersicht.

 

Auslandsvorhaben

monatl. Teilstipendien

Reisekosten-pauschale

Kurs- gebühren

Aufenthalts-pauschale (Studienreisen)

Förderung

länderspezifisch (ca. 300-400 €/Monat)

länder-spezifisch

500 €/Person

länderspezifisch (ca. 30-45€ /Person/Tag)

Masterarbeiten

X

X

 

 

Wissenschaftliche Arbeiten (Lehramt)

X

X

 

 

Praktika (inkl. PJ-Tertiale)

X

X

 

 

Studienaufenthalte

X

X

 

 

Sprachkurse an Hochschulen

X

X

X

 

Fachkurse an Hochschulen

X

X

X

 

Studienreisen

 

 

 

X

Anderweitige Förderungen müssen bei einer Bewerbung für ein PROMOS-Stipendium angegeben werden!

Die PROMOS-Förderung muss bei anderen öffentlichen deutschen Stipendiengebern angezeigt werden!

 

1. PROMOS und PROMOS
Grundsätzlich können Studierende innerhalb eines Bildungsabschnitts (Bachelor, Master, Diplom, Magister, Staatsexamen etc.) mit verschiedenen Maßnahmen gefördert werden. Innerhalb eines Bildungsabschnittes können Studierende eine maximal sechsmonatige Förderung durch PROMOS erhalten.


2. Erasmus+ und PROMOS
Erasmus+ und PROMOS-Förderungen können nicht gleichzeitig bezogen werden.


3. BAföG-Leistungen und PROMOS
Die Studierenden müssen die PROMOS-Förderung bei der zuständigen Stelle für Auslands-BAföG angegeben. Die Verrechnung von PROMOS-Förderleistungen mit den Leistungen des Auslands-BAföG erfolgt immer dort.

 

4. DAAD-Individualstipendien und PROMOS

DAAD-Individualstipendien und PROMOS-Stipendien dürfen nicht gleichzeitig in Anspruch genommen werden.

 

5. Deutschlandstipendium und PROMOS
Das Deutschlandstipendium und die PROMOS-Förderungen können gleichzeitig bezogen werden.


6. Deutsche öffentliche Stipendien und PROMOS-Stipendien
Die Studierenden müssen die PROMOS-Förderung bei möglichen anderen Stipendienträgern bei der Bewerbung angeben. Doppelförderungen aus deutschen öffentlichen Mitteln sind nicht zuwendungsfähig.  Werden durch deutsche öffentliche Mittel Auslandsaufenthalte gefördert, ist maßgeblich, welcher Zweck verfolgt wird. Das bedeutet, dass eine Förderung mittels PROMOS nicht möglich ist, wenn bereits mit deutschen öffentlichen Mitteln derselbe Zweck verfolgt wird.
 

o    Es wird dringend geraten, bei der Planung und Durchführung von Aktivitäten im Ausland die Reise- und Sicherheitshinweise und insbesondere die (Teil-) Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes zu beachten. Liegt eine (Teil-) Reisewarnung des Auswärtigen Amts vor, so wir dringend empfohlen, dem Appell des Auswärtigen Amts zu folgen und Reisen in die entsprechende Region zu unterlassen. (Eingestellt am 25.02.2021)

 

o    PROMOS Stipendiat*innen sollen sich grundsätzlich, insbesondere bei Reisen in Regionen mit kritischer Sicherheitslage, auf der Seite des Auswärtigen Amtes registrieren („Elektronische Erfassung von Deutschen im Ausland“).

 

o   Nützliche Links zur sicheren Planung Ihrer Reise finden sie auf der Webseite des Auswärtigen Amts.

 

o    Studierende müssen während der gesamten Laufzeit Ihrer Förderung durch ein PROMOS-Stipendium immatrikuliert bleiben. Gegebenenfalls können sie sich jedoch auf Antrag beim Studierendensekretariat beurlauben lassen. (Achtung: Beurlaubung im PJ-Tertial nicht möglich.)


o    Die PROMOS-Förderung muss bei der zuständigen Stelle für Auslands-BAföG angegeben werden. Die Verrechnung von PROMOS-Förderleistungen mit den Leistungen des Auslands-BAföG erfolgt immer dort.

Erfahrungsberichte ehemaliger Stipendiat*innen

Nachhaltige Unternehmensführung / Warmadewa / Indonesien

 

Das International Office übernimmt keine Gewähr für den Inhalt dieser Berichte.

Wroclaw University of Economics / Polen

Audencia Business School / Frankreich

Das International Office übernimmt keine Gewähr für den Inhalt dieser Berichte.

Wie Sie uns erreichen

Das International Office ist bis auf Weiteres für den Besucherverkehr geschlossen.

Beratungen können per E-Mail, Telefon oder Videochat stattfinden. Um einen Termin für eine Beratung zu vereinbaren, senden Sie bitte eine E-Mail oder nutzen die offenen Sprechzeiten.

Ihre Ansprechpartner*innen finden Sie auf unserer Team&Kontakt-Seite.

Unterlagen können digital per E-Mail eingereicht werden.

Bewerbungszeiträume (jährlich)

  • 01.12 - 15.01 (Aufenthalte ab Jan.)
  • 15.04 - 01.06 (Aufenthalte ab Aug.)

gefördert durch

Bewerbungen von Einzelpersonen

Die regelmäßigen Bewerbungsfristen für zukünftige Förderjahre lauten vorbehaltlich einer Förderzusage durch den DAAD wie folgt:

  • 15. Januar 20XX (für Aufenthalte ab Januar 20XX)
  • 01. Juni 20XX (für Aufenthalte ab August 20XX)

 

Bitte beachten Sie, dass nur fristgerecht und vollständig eingereichte Bewerbungen bearbeitet werden können.

Eine Auswahlentscheidung wird 4 - 6 Wochen nach Bewerbungsschluss bekannt gegeben.

Der Aufenthalts-/Förderzeitraum sollte spätestens sechs Monate nach Bewerbungsschluss innerhalb des aktuellen Jahres beginnen.

Bitte nutzen Sie die Online-Bewerbung. Den Link finden Sie in der rechten Spalte.

Welche Unterlagen im Einzelfall eingereicht werden müssen, variiert je nach Auslandsvorhaben:

In der Regel werden folgende Unterlagen benötigt:

Auslandsvorhaben 

Motivations-schreiben

Lebenslauf

Immatrikulations-bescheinigung

Notenspiegel / Leistungs-nachweise

Annahme-erklärung der Gasteinrichtung

Gutachten einer/s Hochschul-lehrenden Nachweis über Kenntnisse der Arbeitssprache Bestätigung des/r Betreuenden Learning Agreement

Masterarbeiten

X

X

X X X X* X X -

Wissenschaftliche Arbeiten

X

X

X X X X* X X -

Praktika (inkl. PJ-Tertiale)

X

X

X X X X* X

-

X* nur PJ

Studienaufenthalte

X

X

X X X X* X - X*

Sprachkurse

X

X X X X** - - - -

Fachkurse

X

X X X X** - - - -

X* = Formular, X** = Kursreservierung mit Infos bzgl. Kursumfang, Kursinhalt, sowie Start- und Enddatum

Falls für Ihre Bewerbung ein aktueller Sprachnachweis verlangt wird, kann dieser von den Lektor*innen des Sprachenzentrums (ZSP) ausgestellt werden. (kein TOEFL-Test oder Ähnliches). In der Regel haben Sprachtests eine Gültigkeit von bis zu zwei Jahren ab Ausstellungsdatum.

Wichtig ist eine Vergleichbarkeit der Sprachkenntnisse. Daher muss der Beleg Ihrer Sprachkenntnisse auf dem "Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprache" basieren (A1 bis C2) und alle vier Kompetenzbereichen (Verstehen, Sprechen, Schreiben, Leseverstehen) bewerten.

Falls Sprachnachweise gefordert werden, werden von Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 vorausgesetzt.

Für die Anerkennung des PJs beim LPA muss mindestens das Sprachniveau B2 (in allen 4 Kompetenzbereichen: Verstehen, Sprechen, Schreiben, Leseverstehen) vorhanden sein.

Informationen für Stipendiat*innen

Mit der Teilnahme am PROMOS-Stipendienprogramm ist keinerlei Versicherungsschutz verbunden. Geförderte Studierende haben jedoch die Möglichkeit, über den DAAD eine Versicherung abzuschließen.

Es kommen insbesondere folgende Tarife in Betracht:

  • 720 (Deutsche Praktikanten ins Ausland)
  • 726 (Deutsche Studierende und Doktoranden ins europäische Ausland)
  • 750 (Deutsche Studierende & Doktoranden weltweit)

Broschüren mit Angeboten anderer Versicherer erhalten Sie auf Anfrage im International Office.

Siehe auch Allgemeine Informationen zu Versicherungsschutz im Ausland.

  • Bitte informieren Sie uns umgehend, falls sich die Rahmenbedingungen für Ihr Auslandsvorhaben ändern.
  • Bitte beachten Sie, dass Sie dem PROMOS-Projektmanager sowie anderen Stipendiengeber mitteilen müssen, falls Sie weitere Förderungen für Ihr Vorhaben erhalten.
  • Die Stipendiat*innen müssen die PROMOS-Förderung bei der zuständigen Stelle für Auslands-BAföG angegeben. Die Verrechnung von PROMOS-Förderleistungen mit den Leistungen des Auslands-BAföG erfolgt immer dort.

Zum Start Ihrer Stipendienzahlungen müssen Sie innerhalb einer Woche nach Ankunft bei Ihrer Gastinstitution die folgenden Dokumente über das Online-Portal einreichen:

  • Arrival Confirmation

Innerhalb eines Monats nach Beendigung des fachbezogenen Auslandsaufenthalts müssen folgende Unterlagen über das Online-Portal eingereicht werden:

  • Attendance Confirmation
  • Abschlussbericht

Eine Verlängerung des Aufenthalts aus privaten Gründen oder Urlaub haben keine Frist aufschiebende Wirkung.

Studienreisen für Gruppen

Studienreisen ins Ausland (weltweit)

Neben der Vermittlung fachbezogener Kenntnisse und dem landeskundlichen Einblick in das Gastland muss die Begegnung mit Studierenden und Wissenschaftlern im Mittelpunkt stehen.

Studienreisen können mit einer Dauer von bis zu 12 Tagen über Aufenthaltspauschalen (siehe aktuelle PROMOS-Fördersätze) gefördert werden.

Hochschulangehörige der Universität Ulm, die eine Studienreise für Studierende oder DoktorandInnen der Universität Ulm organisieren, können einen Antrag auf eine PROMOS-Förderung einreichen.

Studienreisen können mit einer Aufenthaltspauschale pro Person und Tag gefördert werden. Die Höhe der Förderung berechnet sich folgendermaßen:

       Länderspezifische Pauschale  x  Teilnehmerzahl  x  Tage

In der rechten Spalte können Sie die für das aktuelle Jahr gültigen Länderpauschalen herunterladen und einsehen.

Es kann maximal ein begleitender Hochschulvertreter gefördert werden.

WICHTIG: Bitte beachten Sie, dass sich die Höhe der zugesagten Förderung entsprechend einer verringerten Teilnehmerzahl und Reisetage reduziert.

 

 

Anderweitige Förderungen müssen bei einer Bewerbung für ein PROMOS-Stipendium angegeben werden!

Die PROMOS-Förderung muss bei anderen öffentlichen deutschen Stipendiengebern angezeigt werden!

Es müssen folgende Unterlagen eingereicht werden:

  • Annahme- / Verpflichtungserklärung inkl. unterschriebene Teilnehmerliste (Formular, das nach Zusage zur Verfügung gestellt wird)
  • Abschlussbericht (formlos)
  • ggf. Kostenaufstellung über die Verwendung der Fördermittel (formlos)

 

WICHTIG: Bitte beachten Sie, dass sich die Höhe der zugesagten Förderung entsprechend einer verringerten Teilnehmerzahl und Reisetage reduziert. (Zur Berechnung siehe "Was umfasst die Förderung?")

Die regelmäßigen Bewerbungsfristen für zukünftige Förderjahre lauten vorbehaltlich einer Förderzusage durch den DAAD wie folgt:

  • 15. Januar 20XX (für Aufenthalte ab Januar 20XX)
  • 01. Juni 20XX (für Aufenthalte ab August 20XX)

 

Eine Auswahlentscheidung wird 4 - 6 Wochen nach Bewerbungsschluss bekannt gegeben.

Der Förderzeitraum sollte spätestens sechs Monate nach Bewerbungsschluss beginnen. Sie können sich im Juni nicht für das folgende Jahr bewerben.

Bitte verwenden Sie das Antragsformular für Studienreise in der rechten Spalte und senden es per E-Mail an das International Office.