Medieninformatik
Nicht nur „Irgendwas mit Medien“
Jung – Kreativ – Begeisternd
Studieren an der Uni Ulm
Hands-on Experience
Technologie erleben

Medieninformatik - Bachelor of Science (B.Sc.)

Über Medieninformatik

Medien + Informatik: Der interdisziplinäre Bachelorstudiengang Medieninformatik verbindet Inhalte der klassischen Informatik mit gestalterischen und multimedialen Inhalten. Im Fokus steht die Interaktion von Menschen mit digitalen Anwendungen.

Medieninformatik - Ist das was für mich?

Als Studierende der Medieninformatik bringt ihr die Inhalte der klassischen Informatik in interaktiven und multimedialen Computersystemen zum Einsatz. Das Studium ist praxis- und projektorientiert. Über Anwendungsfächer und Projekte setzt ihr eure eigenen Schwerpunkte. Hier stehen z.B. Interaktive Systeme, Design Thinking, User-Centered Design oder Interactive Storytelling & Mutlimediaproduktion zur Auswahl.

Checkliste Medieninformatik

Kannst du aus unserer Checkliste spontan drei Punkte auswählen? Dann ist Medieninformatik an der Uni Ulm möglicherweise der passende Studiengang für dich.

Mensch-Computer Interaktion

Innovative Interfaces

Webentwicklung und -design

Mobile Apps

Computergrafik

Virtual und Augmented Reality

3D-Druck und Fabrication

Machine Learning

Datenvisualisierung

Design, Kameras und Drohnen

Mathe und Logik

Einfach online einschreiben

Der Studiengang Medieninformatik an der Uni Ulm ist zulassungsfrei. Ihr könnt euch einfach online für das kommende Semester einschreiben. Die Bewerbungszeiträume sind:

01.07. bis 30.09. für das Wintersemester

01.01. bis 31.03. für das Sommersemester

Jetzt online einschreiben

Mehr Informationen zur Einschreibung gibt es auch hier.

Art des Studiums:
Bachelor of Science (B.Sc.)

Studientyp:
Vollzeit

Studienplan:
zum Studienplan

Studienbeginn:
Sommersemester: 01.04.2019
Wintersemester: 01.10.2019

Unterrichtssprache:
deutsch

Zulassungsbeschränkung:
keine Beschränkung

ECTS credits point:
180 ECTs

Regelstudienzeit:
6 Semester

“We must design for the way people behave, not for how we would wish them to behave.”

Donald A. Norman

Jobchancen als Medieninformatiker

Als Medieninformatiker*in bist du jetzt und in Zukunft sehr gefragt. Deine Einstellungschancen als Absolvent*in der (Medien)Informatik sind besonders gut, denn du bist dazu ausgebildet heute schon die Welt von morgen zu entwickeln. Sämtliche Lebensbereiche werden immer stärker durch neue Technologien geprägt, auch die künstliche Intelligenz spielt eine zunehmend große Rolle.

Vom Kühlschrank über das autonome Auto bis hin zum virtuellen Lernen - diese komplexen Systeme können nur durch benutzerfreundliches Design, das den Nutzer von Beginn in den Entwicklungsprozess miteinbezieht, erfolgreich genutzt werden - und genau an dieser Schnittstelle setzt die Medieninformatik an.

Rund ums Studium

  • Studiensituation

    Das Verhältnis von Lehrenden zu Lernenden an der Universität Ulm lässt in der Medieninformatik eine ausgesprochen gute Betreuung der Studierenden zu.
    Die Übungsgruppen und Tutorien sind überschaubar, die Bildung von Lerngruppen wird gezielt gefördert und zusätzliche Angebote wie Programmier-Workshops und der Einsatz elektronischer Lernplattformen erleichtern gerade in den Anfangssemestern den Einstieg in das vielseitige Studienfach.

    Vorteile für Sie

    ■ Breite Kernfachausbildung in Praktischer, Technischer und Theoretischer Informatik sowie Mathematik
    ■ Vielfältiger Wahlpflichtbereich mit Vertiefungsmöglichkeiten in den Bereichen Compilerbau, Eingebettete Systeme, Echtzeitsysteme, Verteilte Systeme, Künstliche Intelligenz, Neuroinformatik, Theoretische Informatik und vielen mehr
    ■ Vernetzung mit anderen Fachbereichen und Wissenschaften durch die Wahl eines Anwendungsfachs
    ■ Softwareprojekt über zwei Semester – vom Kundenwunsch bis zur fertigen Software
    ■ Mathematik-Trainingscamp vor Studienbeginn
    ■ Repetitorien zur Prüfungsvorbereitung
    ■ Tutorien in kleinen Gruppen
    ■ Kleiner Fachbereich mit exzellentem Betreuungsverhältnis sowie zahlreichen Ansprechpartnern
    ■ Mehrere modern ausgestattete Rechnerpools (Windows und Linux), uniweites WLAN,
    zahlreiche Notebook-Arbeitsplätze und Lernflächen
    ■ Einblicke in die Praxis gewinnen durch Industriekooperationen

  • Studienziele und -inhalte

    Das Verhältnis von Lehrenden zu Lernenden an der Universität Ulm lässt in der Medieninformatik eine ausgesprochen gute Betreuung der Studierenden zu.
    Die Übungsgruppen und Tutorien sind überschaubar, die Bildung von Lerngruppen wird gezielt gefördert und zusätzliche Angebote wie Programmier-Workshops und der Einsatz elektronischer Lernplattformen erleichtern gerade in den Anfangssemestern den Einstieg in das vielseitige Studienfach.

    Vorteile für Sie

    ■ Breite Kernfachausbildung in Praktischer, Technischer und Theoretischer Informatik sowie Mathematik
    ■ Vielfältiger Wahlpflichtbereich mit Vertiefungsmöglichkeiten in den Bereichen Compilerbau, Eingebettete Systeme, Echtzeitsysteme, Verteilte Systeme, Künstliche Intelligenz, Neuroinformatik, Theoretische Informatik und vielen mehr
    ■ Vernetzung mit anderen Fachbereichen und Wissenschaften durch die Wahl eines Anwendungsfachs
    ■ Softwareprojekt über zwei Semester – vom Kundenwunsch bis zur fertigen Software
    ■ Mathematik-Trainingscamp vor Studienbeginn
    ■ Repetitorien zur Prüfungsvorbereitung
    ■ Tutorien in kleinen Gruppen
    ■ Kleiner Fachbereich mit exzellentem Betreuungsverhältnis sowie zahlreichen Ansprechpartnern
    ■ Mehrere modern ausgestattete Rechnerpools (Windows und Linux), uniweites WLAN,
    zahlreiche Notebook-Arbeitsplätze und Lernflächen
    ■ Einblicke in die Praxis gewinnen durch Industriekooperationen

  • Berufsfelder

    Karrieremöglichkeiten Industrie und Wirtschaft:
    Weites Spektrum an Berufsfeldern in den Bereichen Informatik, Kommunikation, Telematik und neue Medien. Z.B. Unternehmensberatung, Entwurf und Entwicklung von Software-Systemen, Usability Engineering interaktiver Systeme, Entwicklung von Mensch Computer Schnittstellen, technische Betreuung und Unterstützung komplexer Informatikprojekte.
    Forschung:
    z.B. an Hochschulen und Universitäten, Forschungsinstituten und Forschungszentren in Industrie und Wirtschaft.

  • Studienfinanzierung und -förderung

  • Auslandsaufenthalte

    Über Erasmus kann ein Auslandsaufenthalt stattfinden.
    Für die Informatikstudiengänge gibt es Partnerunis in Estland, Finnland, Frankreich, Italien,
    den Niederlanden, Norwegen und Spanien. Auskünfte erteilt das International Office.

  • Ansprechpartner

    Fachschaft Informatik
    Studienkommission
    Studiendekan: Prof. Dr. Enrico Rukzio
    Studienfachberatung: Dr. Markus Maucher
    PRO MINT & MED Studienlotsen
    Prüfungsausschussvorsitz: Prof. Dr. Timo Ropinski
    Hilfskraftangelegenheiten Informatik: Traude Graser
    Auslandsstudium: Professor Dr.-Ing. Frank SlomkaPh.D Sabine Habermalz (Erasmus, International Office), Brigitte Baur (BW Austauschprogramme, International Office)

    Viele Ansprechpartner können Sie auch über das Online-Adressbuch der Universität finden.

  • Links und Downloads