(Pro-)Seminare: Informationen für Dozierende

1. Übersicht

Durch die Einführung der neuen FSPO 2017 ergeben sich Änderungen bei der Handhabung von (Pro-)Seminar-Modulen. Zur besseren Unterscheidbarkeit der Seminare werden im Folgenden die Begriffe Bachelor-Seminar und Master-Seminar verwendet (die FSPO kennt diese begriffliche Unterscheidung nicht). Die neue FSPO 2017 beschränkt die Wiederholbarkeit von Pro- und Bachelorseminaren, des Weiteren werden Seminare benotet. Die folgende Abbildung zeigt eine Übersicht mit den wesentlichen neuen Eigenschaften der (Pro-)Seminare.

An den Veranstaltungen können – je nach Zuordnung in den Modulbeschreibungen – Studierende aus der FSPO 2014 (und früherer FSPOs) sowie FSPO 2017 teilnehmen. Da die Bewertungsformen und die Wiederholbarkeit von (Pro-)Seminaren je nach FSPO unterschiedlich sind, müssen Sie Studierende aus den verschiedenen FSPOs auch entsprechend behandeln. Hierbei werden Studierende aus der FSPO 2014 und älterer FSPOs gleich behandelt.

Die vorgelagerte Verteilung von Studierenden über die moodle-Plattform in die (Pro-)Seminare bleibt unverändert.

2. Verbuchung von Noten und Leistungen