Prüfungsplanungsinformationen für Dozierende

Allgemeine Informationen

Die Rahmenordnung an der Universität Ulm vom 27.07.2017 empfiehlt zwei Prüfungszeiträume für schriftliche Prüfungstermine (§13 (1)): 

1. Prüfungszeitraum: letzte Vorlesungswoche + drei darauf folgende Wochen
2. Prüfungszeitraum: 3 Wochen vor Vorlesungsbeginn + 1. Woche des folgenden Semesters

Mündliche Prüfungen werden vom Prüfer in Bezug auf Ort und Zeitraum selbst organisiert (§ 13(2)). 

Alle Prüfungen (dies betrifft sowohl schriftliche als auch mündliche sowie Seminare und Projekte) werden über die Studiengangkoordinatoren (für die Informatik: Dr. Jens Kohlmeyer) an das Dezernat II gemeldet. Eine direkte Anmeldung von Prüfungen durch die Dozierenden/Prüfer*Innen beim Dezernat II ist nicht möglich.

Die Prüfungsplanung im Fachbereich Informatik erfolgt in drei Phasen:

1. Phase: Planung der fächerübergreifenden Pflichtprüfungen

Die fächerübergreifenden Pflichtprüfungen für das Semester n werden im Semester n-1 zentral vom Studiensekretariat geplant. Die erste Prüfung findet im 1. Prüfungszeitraum, die Wiederholungsprüfung im 2. Prüfungszeitraum statt.

Folgende Prüfungen sind in dieser Phase betroffen:

  • Allgemeine Informatik I (Export)
  • Allgemeine Informatik II (Export)
  • Algorithmen und Datenstrukturen
  • Analysis I für Informatiker
  • Angewandte Stochastik I  für Informatiker
  • Betriebliche Informationssysteme - Informationsanalytik und -visualisierung
  • Einführung in die Bioinformatik
  • Einführung in die Informatik I – Grundlagen (Export)
  • Einführung in die Informatik II - Vertiefung (Export)
  • Grundlagen der Rechnernetze
  • Kombinatorik

2. Phase: Planung der fachinternen Pflichtprüfungen

Die fachinternen Pflichtprüfungen für das Semester n werden durch die Fachschaft Informatik bis zu Beginn des Semesters n geplant. Die erste Prüfung findet im 1. Prüfungszeitraum, die Wiederholungsprüfung im 2. Prüfungszeitraum statt.

Folgende Prüfungen sind in dieser Phase betroffen:

  • Einführung in die Informatik
  • Formale Grundlagen
  • Grundlagen der Rechnerarchitektur
  • Grundlagen interaktiver Systeme
  • Lineare Algebra für Ingenieure und Informatiker
  • Analysis IIa für Informatiker
  • Angewandte diskrete Mathematik
  • Paradigmen der Programmierung
  • Programmierung von Systemen
  • Informationssysteme
  • Softwaretechnik
  • Logik
  • Berechenbarkeit und Komplexität
  • Grundlagen der Betriebssysteme
  • Digitale Medien
  • User Interface Softwaretechnologie
  • Medienrecht

3. Phase: Planung der übrigen Prüfungen

Abgesehen von Proseminaren und Seminaren werden alle anderen Prüfungen im Fach Informatik von den Dozierenden in Absprache mit den Studierenden selbst organisiert.

Für alle Seminare kommt eine besondere Regelung zur Anwendung: die Studierenden der FSPO 2017 müssen sich im Campusmanagementsystem zu einem Seminar anmelden. Damit dies früh genug geschehen kann, melden die Studiengangkoordinatoren alle aktuellen Seminare direkt an das Dezernat II. 

Für die Prüfungsplanung steht das Prüfungsplanungssystem (PPS) zur Verfügung. Die Anmeldung erfolgt mit dem SGI-Account. Falls Sie mit Ihrem Account nicht auf das PPS zugreifen können, schicken Sie bitte eine E-Mail an Jörg Siedenburg mit ihrem SGI-Kürzel, damit Ihr Account freigeschaltet wird.

Die Prüfungen aus den Phasen 1 und 2 sind im PPS bereits hinterlegt.

Für alle Prüfungen müssen im Wintersemester 2018/2019 bis 16.11.2018 online im PPS die fehlenden Informationen für die Prüfung und ggf. die Wiederholungsprüfung durch die Dozierenden eingetragen werden. 

Die Festlegung der Prüfungstermine erfolgt durch die Dozierenden in Absprache mit den Teilnehmer*Innen. Die Raum-Zeit-Reservierungen erfolgen durch die Dozierenden via zentraler Raumvergabe.

Sollte eine Prüfung im PPS fehlen, setzen Sie sich bitte mit Dr. Jens Kohlmeyer in Verbindung.

Nach Abschluss der Erfassungsphase werden die Prüfungen zentral an das Dezernat II gemeldet und die Prüfungen dort im Campusmanagementsystem angelegt. Danach können sich die Studierenden zu den Prüfungen anmelden.