[studium generale]
Erfolgreiches Altern: Ein gutes Konzept für die Gerontologie und Altersmedizin?

Zeit : Montag , 18:30 - 20:00
Veranstalter : ZAWiW | studium generale
Ort : Universität Ulm, O 25 | H2 | online,

Prof. Dr. Hans-Werner Wahl
Netzwerk Altersforschung & Abteilung Psychologische Altersforschung, Institut für Psychologie, Universität Heidelberg

Eine der grundlegenden Errungenschaften der Alternswissenschaft wird häufig darin gesehen, die sog. Defizitperspektive des Alterns überwunden zu haben. Ist damit aber schon
automatisch eine positive Sicht auf Altern entstanden? Das scheint nicht der Fall zu sein. Dabei fehlt es nicht an Begrifflichkeiten für positive Alterssichtweisen, ja, die  Alternsforschung der letzten Jahrzehnte hat geradezu inflationär derartige Konzepte produziert wie z.B. lebenszugewandtes, zufriedenes, kompetentes, konstruktives, aktives, gelingendes, gutes, produktives, sinnerfülltes, gesundes, und erfolgreiches Altern. Vor allem im angloamerikanischen Sprach- und Forschungsraum ist das Konzept des “successful aging” zwischenzeitlich durchaus gesetzt, vor allem mit dem bereits 1987 vorgschlagenen und immer wieder aktualisierten Konzept von Rowe und Kahn. Ein zentraler Vorwurf geht allerdings dahin, dass nur eine relativ kleine Gruppe von älteren Menschen die von Rowe und Kahn vorgeschlagenen Kriterien erfüllt bzw. erfüllen würde. Bei Hochaltrigen wären es wahrscheinlich weniger als 5%. Können wir mit einem solchen Konzept in der Gerontologie/Geriatrie arbeiten? Mein Vortrag wird unterschiedliche Antworten auf diese Frage zur Diskussion stellen.

Tesch-Römer, C., Wahl, H.-W. & Co-Authors/Contributors: Rattan, S. & Ayalon, L. (2022).
Successful aging: Ambition and ambivalence.
Oxford: Oxford University Press.

Die Vorträge können Sie im Livestream bei YouTube Kanal des ZAWiW verfolgen:
https://www.youtube.com/user/zawiwUniUlm

Oder klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link, um am Webinar teilzunehmen:
https://uni-ulm.zoom.us/j/63887285578?pwd=a0JSaGk3YVhROWQwWXk2ZUp1Nko1Zz09
[Webinar-ID: 638 8728 5578 | Kenncode: 62460475]

Fragen während des Vortrags können über die Chat-Funktionen von Zoom und YouTube (setzt Anmeldung voraus) gestellt werden.