Auf dieser Seite befinden sich die wichtigsten Informationen für das neue Zulassungsverfahren in den Studiengängen Medizin und Zahnmedizin.
Diese Informationen sind ohne Gewähr.
Informationen mit rechtlicher Gültigkeit finden Sie ab spätestens Mitte Dezember in der Satzung der Universität Ulm für die Zulassungen zu den Studiengängen Medizin sowie Zahnmedizin mit Abschluss Staatsexamen nach der Zusätzlichen Eignungsquote (ZEQ) sowie dem hochschuleigenen Auswahlverfahren (AdH). Die Verabschiedung dieser Satzung ist erst mit Inkrafttreten der gesetzlichen Regelungen zur Hochschulzulassung möglich.

Die Vergabe der Studienplätze in Medizin und Zahnmedizin, erstes Fachsemester erfolgt im zentralen Vergabeverfahren durch  die Stiftung für Hochschulzulassung  (SfH)
Die Bewerbung ist an hochschulSTART.de zu richten

Ausländische Studienbewerber/Studienbewerberinnen, die nicht aus einem EU-Land oder dem Europäischen Wirtschaftsraum kommen und nicht im Besitz einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung (Abitur) sind, finden hier weitere Informationen.

Vergabe der Studienplätze

Ab dem Sommersemester 2020 wird bundesweit die Vergabe der Studienplätze in Medizin und Zahnmedizin neu geregelt. Anlass für die Neuregelung des Zulassungsverfahrens ist das Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 19.12.2017. Das neue Verfahren gilt zunächst bis einschließlich WS 2021/22.

Weiterhin sind im Auswahlverfahren bis zu zwei Zehntel der zur Verfügung stehenden Studienplätze für Vorabquoten (ausländische Staatsangehörige aus Nicht-EU-Ländern, Härtefälle, Zweitstudienbewerber, Besonderer öffentlicher Bedarf etc.) vorzubehalten.
Nach Abzug der Sonderquoten werden die Studienplätze in drei neu geordneten Hauptquoten vergeben:

30% Abiturbestenquote
Die Abiturbestenquote wird von 20 auf 30 Prozent erhöht.
Auf der Basis eines Prozentrangverfahrens und unter Bildung von Landesquoten werden länderspezifische Unterschiede in den Abiturnoten weitgehend ausgeglichen.

10% Zusätzliche Eignungsquote (ZEQ)
In der neuen, zusätzlichen Eignungsquote werden für 10 Prozent der Studienplätze ausschließlich schulnotenunabhängige Kriterien zur Auswahl herangezogen.
Für eine Übergangszeit von zwei Jahren wird in dieser Quote die Wartezeit als Kriterium auslaufend berücksichtigt. Danach entfällt die Zulassung aufgrund Wartezeit.

60% Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH)
Das Auswahlverfahren der Hochschulen bleibt im bisherigen Umfang von 60 Prozent erhalten.
Die Hochschulen vergeben die Studienplätze anhand schulnotenabhängiger und schulnotenunabhängiger Kriterien.

Auswahlkriterien der Universität Ulm

Zusätzliche Eignungsquote  (ZEQ)

  • Test für Medizinische Studiengänge TMS
  • Wartezeit
  • Einschlägige Vorerfahrungen:
    Abgeschlossene Berufsausbildung oder Berufstätigkeit in einem medizinischen/ zahnmedizinischen Ausbildungsberuf, die über die fachspezifische Eignung Auskunft gibt und
    besondere Vorbildungen, praktische Tätigkeiten, insbesondere Freiwilligendienste oder außerschulische Leistungen und Qualifikationen (Preise, Ehrenämter), die über die fachspezifische Eignung Auskunft geben.

Auswahlverfahren der Hochschulen  (AdH)

  • Note der Hochschulzugangsberechtigung (Prozentrang)
  • Test für Medizinische Studiengänge TMS
  • einschlägige Vorerfahrungen, siehe ZEQ Quote

Auswahlverfahren

Die Auswahlentscheidung erfolgt anhand einer Bewerberrangliste in welcher
maximal 100 Rangpunkte vergeben werden:
 


Zusätzliche Eignungsquote

SoSe2020 und WiSe 20/21                                         SoSe 2021 und WiSe 21/22
a.    Wartesemester         max. 45 Rangpunkte          a. Wartesemester         max. 30 Rangpunkte
b.    TMS Standardwert    max. 50 Rangpunkte         b. TMS Standardwert    max. 60 Rangpunkte
c.    Berufsausbildung     2 Rangpunkte                     c. Berufsausbildung      4 Rangpunkte
d.    Berufstätigkeit          1 Rangpunkt                       d. Berufstätigkeit          2 Rangpunkte
e.    Dienst, Ehrenamt      1 Rangpunkt                       e. Dienst, Ehrenamt      2 Rangpunkte
f.    Preise                          1 Rangpunkt                       f. Preise                          2 Rangpunkte
 


Auswahlverfahren der Hochschule    Medizin und Zahnmedizin

a.    Hochschulzugangsberechtigung     max. 46 Rangpunkte
b.    TMS Standardwert                             max. 44 Rangpunkte
c.    Berufsausbildung         6 Rangpunkte      (für ein oder mehrere Nachweise)
d.    Dienst , Ehrenamt        2 Rangpunkte      (für ein oder mehrere Nachweise)
e.    Preise                            2 Rangpunkte      (für ein oder mehrere Nachweise)
 


Berechnung der Rangpunkte,  Auflistung der relevanten Ausbildungen und Tätigkeiten:


Ihre Bewerbungsunterlagen für die Teilnahme an der ZEQ und AdH richten Sie
bitte ausschließlich an hochschulstart.de

Zulassungsanträge müssen
für das Sommersemester bis zum 15. Januar,
für das Wintersemester bis zum 15. Juli,
wenn die Hochschulzugangsberechtigung vor dem 16. Januar erworben wurde (Altabiturienten)  bis zum 31. Mai an hochschulstart.de gerichtet werden.

Ergänzende Unterlagen können
für das Sommersemester bis zum 21. Januar
für das Wintersemester bis zum 21. Juli, Altabiturienten bis zum 15. Juni
an hochschulstart.de nachgereicht werden.

 

Die Auswahlgrenzen zurückliegender Verfahren
werden auf www.hochschulSTART.de veröffentlicht.

Informationen zum Losverfahren

Studienorientierungsverfahren

Wenn Sie Ihr Studium an einer baden-württembergischen Hochschule beginnen, müssen Sie nachweisen, dass Sie an einem Studienorientierungsverfahren teilgenommen haben. Diesen Nachweis legen Sie bei der Immatrikulation an der Universität Ulm vor.

Zu den Studienorientierungsverfahren geht es hier.

Kontakt

  • Bärbel Götz-Waniek
  • Zentrale Studienberatung
  • Universität Ulm
  • 89069 Ulm
  • Telefon: +49 (0)731/50-24444
  • Telefax: +49 (0)731/50-22074