Das Profil der Universität Ulm

4 Fakultäten, 62 Studiengänge, 10.284 Studierende, 111 Millionen Euro Drittmittel

Die Universität Ulm wurde 1967 als jüngste Universität Baden-Württembergs gegründet und hat sich seitdem dynamisch entwickelt. Ein attraktives zukunftsträchtiges Fächerangebot, eine hohe Ausbildungsqualität, Internationalität, Interdisziplinarität und innovative Forschung auf höchstem Niveau kennzeichnen heute die Universität Ulm.

Mehr als 10.000 Studentinnen und Studenten werden in vier Fakultäten mit großem Engagement betreut. Die Fakultäten Ingenieurwissenschaften, Informatik und Psychologie, Mathematik und Wirtschaftswissenschaften, Medizin sowie Naturwissenschaften bieten über 60 deutsch- und englischsprachige Studiengänge an.

Als junge Forschungsuniversität widmet sich die Universität Ulm globalen Herausforderungen der Zukunft: 12 strategische und interdisziplinäre Forschungsthemen tragen zu den Bereichen Alterung, Nachhaltigkeit, Technologie der Zukunft sowie Mensch und Gesundheit bei. Die Forschungsstärke der Universität Ulm belegen hohe Drittmitteleinnahmen und zahlreiche größere Verbundprojekte wie Sonderforschungsbereiche und ein Exzellenzcluster.

Die Universität Ulm ist Motor und Mittelpunkt der Wissenschaftsstadt Ulm mit außeruniversitären Forschungseinrichtungen, Kliniken der Maximalversorgung und Technologie-Unternehmen.

Ein Laborant mit Spritze in der Hand - Bild verlinkt auf die Forschungsseite

Forschung

Ein einzigartiges und fokussiertes Fächerspektrum, interdisziplinäre Forschung, zahlreiche hochkarätige Verbundprojekte und Forscherpersönlichkeiten sowie die hohen Drittmitteleinnahmen kennzeichnen die Universität Ulm. In 12 strategischen und interdisziplinären Forschungsthemen trägt die Universität Ulm zu globalen Herausforderungen der Zukunft bei. Im Rahmen der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder wird die Batterieforschung der Universität Ulm und ihrer Partner als Forschungscluster gefördert. 

Studium, Lehre & Weiterbildung

Das Fächerspektrum konzentriert sich auf die MINT-Fächer (Medizin, Informatik, Naturwissenschaften, Technik).  Neben dem Grundlagenwissen fließen aktuelle Forschungsergebnisse in die Lehrpläne ein. Die Studienfächer und –inhalte sind daher stets auf dem neuesten Stand. Die hohe Qualität der Lehre wird systematisch gefördert und ist im Leitbild Lehre verankert. Es gibt zahlreiche Informations- und Unterstützungsangebote für Studierende und Lehrende. Berufsbegleitende wissenschaftliche Weiterbildung vermittelt Fachwissen und Management-Kompetenzen.

Internationales

Die Universität Ulm ist eine weltoffene Hochschule: Menschen aus über 100 Ländern studieren, forschen und arbeiten auf dem Campus. Interkulturelle Sensibilität, Offenheit und Toleranz prägen den Campus und sind Teil einer gelebten Willkommenskultur.  Ein starkes Netzwerk internationaler Partner eröffnet Studierenden und Forschenden Perspektiven im Ausland. "Incomings" werden intensiv vor Ort betreut – sowohl im Rahmen von Propädeutika als auch mit einer Vielzahl begleitender Angebote, die Integration, Sprachkenntnisse und persönliche Kompetenzen stärken.

Der Präsident gratuliert zwei Professoren zur erfolgreichen Kooperation mit der Wirtschaft - Bild verlinkt auf eine Übersichtsseite der Partner der Uni Ulm

Kooperationen

Eine partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Industrie, Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen zeichnet die Universität Ulm aus. Dabei pflegt sie eine offene Kooperationskultur, bietet Kooperationschancen und setzt wissenschaftlich basierte Lösungen für aktuelle Fragen in Wirtschaft und Gesellschaft um.

Mitarbeiter der Uni Ulm auf einer Innovationsmesse - Bild verlinkt auf die Seite Technologietransfer

Technologietransfer

Der Transfer wissenschaftlicher Erkenntnisse in Form von Patenten, Software, Weiterbildung und Dienstleistungen wird an der Universität Ulm groß geschrieben. Im Bereich Medizin und Gesundheit kommen Forschungsergebnisse in Diagnostik, Therapien und Gesundheitsvorsorge den Patientinnen und Patienten zugute. Mit Ausgründungen werden innovative Arbeitsergebnisse am Markt realisiert.

 

Der Eingang Süd der Uni Ulm - Das Bild verlinkt auf die Unterseite "Campus".

Campus

Studieren, forschen, lehren, arbeiten – alles unter einem Dach auf dem „grünen“ Campus inmitten der Wissenschaftsstadt Ulm. Die Universität liegt nur zehn Fahrminuten von der Stadtmitte entfernt. Kurze Wege, eine persönliche Atmosphäre, die fachübergreifende Zusammenarbeit und Familienfreundlichkeit kennzeichnen die Universität Ulm. Neben den Studienfächern können zahlreiche Zusatzangebote wahrgenommen werden.

Zwei Auszubildende im Gespräch mit der Ausbildungsleiterin.

Uni Ulm als Arbeitgeber

Die Universität Ulm bietet abwechslungsreiche berufliche Aufgaben in einem hochinnovativen Forschungs-, Lehr- und Arbeitsumfeld sowie vielfältige Möglichkeiten, Beruf und Familie zu vereinbaren. Zudem werden zahlreiche Ausbildungsberufe  angeboten.

Die Gründungsväter der Universität Ulm bei der Gründungsfeier - Bild verlinkt auf die Geschichte der Universität Ulm

Gründung & Historie

Als jüngste Universität Baden-Württembergs wurde die Universität Ulm 1967 mit starker Unterstützung der Bürgerschaft gegründet und hat seitdem Fächerspektrum und Forschungsprofil erfolgreich ausgebaut.