Ortsbindung im öffentlichen Interesse/Spitzensportler*innen

Personen, die eine Ortsbindung im öffentlichen Interesse (insbesondere Spitzensportler*innen) geltend machen, werden an der Universität Ulm in den örtlich zulassungsbeschränkten Studiengängen

Biochemie Bachelor | Biologie Bachelor | Biologie Bachelor Lehramt für Gymnasium | Molekulare Medizin Bachelor | Psychologie Bachelor  | Wirtschaftswissenschaften Bachelor Lehramt für Gymnasium

besonders berücksichtigt:

  • durch eine Vorabquote: 1% der verfügbaren Studienplätze, mindestens 1 Studienplatz/Studiengang ist für diese Bewerber*innengruppe reserviert
  • durch die Möglichkeit des Studienplatztausch in den o.g. Studiengängen.

Eine Ortsbindung ist bei Bewerber*innen gegeben, die einem von der Hochschule festgelegten, im öffentlichen Interesse zu berücksichtigenden, Personenkreis angehören und aufgrund begründeter Umstände an den Studienort Ulm gebunden sind. Dies gilt insbesondere für den Personenkreis der Spitzensportler*innen.

Spitzensportler*innen sind Bewerber*innen,

  • die einem auf Bundesebene gebildeten Olympia-, Perspektiv-, Ergänzungs- oder Teamsportkader oder Nachwuchskader 1 des Deutschen Olympischen Sportbundes angehören und - aufgrund dieser Zugehörigkeit -
  • an die Trainingsmöglichkeiten am Studienort Ulm gebunden sind.

Für die Berücksichtigung in der Vorabquote müssen im Rahmen der Onlinebewerbung im Dialogorientierten Serviceverfahren bei hochschulstart.de bis spätestens 20.08.2020 (Ausschlussfrist) Angaben zum Spitzensport und zur Studienortbindung gemacht und nachgewiesen (z.B. Bestätigung des entsprechenden Bundesfachverbandes des Deutschen Olympischen Sportbundes und aktuelle Meldebescheinigung) werden.

Auch beim Studienplatztausch  in den o.g. Studiengängen müssen entsprechende Angaben zum Spitzensport und zur Studienortbindung gemacht und diese durch o.g. Nachweise belegt werden.