Höhere Fachsemester zulassungsfreie Bachelorstudiengänge

Online-Immatrikulationsfristen und Frist für die einzureichenden Unterlagen

Wintersemester: 01.07.-30.09.
Sommersemester: 15.01.-31.03.
(Bitte beachten, dass es sich hierbei um Ausschlussfristen handelt)

So bewerben Sie sich:

1. Schritt: Anerkennung der bisher erbrachten Leistungen beim Prüfungsausschuss genehmigen

Für die Immatrikulation in ein höheres Fachsemester ist die vorherige Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen auf Antrag beim zuständigen Prüfungsausschuss erforderlich. Bitte denken Sie daran die Anerkennung rechtzeitig zu beantragen.

2. Schritt: Registrierung im Campusportal der Universität Ulm

Sie registrieren sich online über "Mein persönliches Campusportal".
Nach der Selbstregistrierung erhalten Sie eine E-Mail mit dem Freischaltcode und der Aufforderung zur Bestätigung Ihres persönlichen Accounts im Campusportal der Universität Ulm.

3. Schritt: Bewerbungsantrag im Campusportal der Universität Ulm stellen

Sie müssen dann über "Mein persönliches Campusportal" zunächst einen Bewerbungsantrag für das gewünschte Fachsemester stellen.
Bitte laden Sie in diesem Zuge Ihren genehmigten Antrag auf Anerkennung vom zuständigen Prüfungsausschuss hoch.

4. Schritt: Online-Immatrikulation im Campusportal der Universität Ulm

Nachdem Sie den genehmigten Antrag auf Anerkennung hochgeladen und die Bewerbung beantragt haben, werden Sie im Campusportal über Statusänderungen informiert. Sobald ihr Antrag angenommen wurde, können Sie die Online-Immatrikulation bei der Universität Ulm über "Mein persönliches Campusportal" durchlaufen.

5. Schritt: Zusenden der Unterlagen

Anschließend drucken Sie den Antrag auf Immatrikulation aus und senden diesen fristgerecht zusammen mit den unten oder im Merkblatt aufgeführten Unterlagen an das Studiensekretariat (Anschrift s. rechte Seite).


Registierung über das Campusportal der Universität Ulm

Zum Campusportal

Kontakt

Kontakt

Studiensekretariat
Universität Ulm
89069 Ulm
Telefon: +49 (0)731/50-24444
Telefax: +49 (0)731/50-12-22058
E-Mail: studiensekretariat@uni-ulm.de
Ansprechpartner und Öffnungszeiten

Hausanschrift:
Universität Ulm
Studiensekretariat
Albert-Einstein-Allee 11
89081 Ulm

Weitere Informationen

  • Zugangsvoraussetzung in einen zulassungsfeien Bachelorstudiengang ist das Vorliegen einer Hochschulzugangsberechtigung für eine Universität. Diese muss im Original oder eine amtlich beglaubigte Kopie* dieses Dokuments vorliegen.
  • erforderliche Sprachkenntnisse: deutsch
  • genehmigter Antrag auf Anerkennung des jeweiligen Prüfungsausschusses

Eine fachgebundene Hochschulreife (oft auch als Fachabitur bezeichnet) berechtigt grundsätzlich zu einem Studium an einer Universität, allerdings mit der Einschränkung, dass nur bestimmte Studiengänge (entsprechend der in der Schule gewählten Fachrichtung) studiert werden können.

Die fachgebundene Hochschulreife (Fachabitur) wird oft verwechselt mit der Fachhochschulreife. Eine Fachhochschulreife berechtigt nicht zum Studium an einer Universität.

Die Informationen über die einzureichenden Unterlagen finden Sie unter Immatrikulationsunterlagen.

*Bei einer amtlich beglaubigten Kopie handelt es sich um eine offizielle Bestätigung, dass eine Kopie mit dem Original-Dokument übereinstimmt. Die Bestätigung erfolgt durch eine autorisierte deutsche Behörde (z.B. Rathaus oder Bürgeramt) oder einen Notar.
Weitere Informationen: www.uni-assist.de/tools/glossar/erklaerung/details/amtliche-beglaubigung/

Einzureichende Unterlagen

Die einzureichenden Unterlagen:

  • unterschriebener Antrag auf Einschreibung (pdf-Datei, die Sie erhalten, nachdem Sie die Online- Immatrikulation durchgeführt haben)
  • Hochschulzugangsberechtigung im Original oder eine amtlich beglaubigte Kopie* dieses Dokuments.
  • wenn die Hochschulzugangsberechtigung nicht in deutscher oder englischer Sprache vorliegt: amtliche Übersetzung der Hochschulzugangsberechtigung ins Deutsche oder Englische im Original oder eine amtlich beglaubigte Kopie* dieses Dokuments
  • von deutschen Bewerber*innen mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung: Anerkennungsbescheid der zuständigen Anerkennungsstelle oder eine amtlich beglaubigte Kopie* dieses Dokument,
    https://rp.baden-wuerttemberg.de/rps/abt7/zeugnisanerkennungsstelle/
  • von beruflich Qualifizierten: Zeugnis der Fortbildung; Nachweis über ein studienfachliches Beratungsgespräch; Nachweis von mind. 400 Unterrichtsstunden im Fortbildungslehrgang, dieser entfällt bei vorhandener Meisterprüfung und schulischen Abschlüssen. Die Immatrikulation kann nur erfolgen, wenn die eingereichten Nachweise auch anerkannt werden;
  • wenn die Studienqualifikation nicht an einer deutschsprachigen Einrichtung erworben wurde: Nachweis ausreichender Deutschkenntnisse z. B. DSH-2, TestDaF (Niveaustufe 4 in allen vier Teilbereichen), Feststellungsprüfung oder Gleichwertiges
  • Kopie des Reisepasses oder des Personalausweises
  • Nachweis (Kontoauszug, keine Überweisungsformulardurchschläge) über die Bezahlung der Semestergebühr. Nähere Informationen zur Höhe und zum Verwendungszweck erhalten Sie, wenn Sie die Online-Immatrikulation durchgeführt haben
  • Nachweis einer deutschen gesetzlichen Krankenversicherung oder Nachweis der Befreiung von der Ver-sicherungspflicht; diese Unterlage wird von der gesetzlichen Krankenkasse elektronisch übermittelt. Bitte fordern Sie bei einer von Ihnen gewählten deutschen gesetzlichen Krankenkasse eine Mitteilung "Meldegrund 10 für die Universität Ulm" an. Eine Kopie der Versicherungskarte/EHIC oder eine schriftliche Mitgliedsbescheinigung werden nicht akzeptiert; Dieser Nachweis entfällt für eine Einschreibung in das „Sprachliche und Landeskundliche Vorbereitungssemester – fokus“ sowie für eine Einschreibung in das „Orientierungssemester“
  • bei Bewerber*innen aus China, Vietnam und Indien: das APS-Dokument im Original (PDF mit Zertifikat) oder beglaubigte Kopie*

Bei früherem Studium in Deutschland:

  • Exmatrikulationsbescheinigung mit Studienverlauf aller in Deutschland besuchten Hochschulen
  • bei einem bereits abgeschlossenen Studium: beglaubigte Abschrift oder amtlich beglaubigte Fotokopie Ihrer Hochschulabschluss-Urkunde und des Zeugnisses, ggf. amtlich beglaubigte Übersetzung ins Deutsche oder Englische; sofern diese noch nicht vorliegen: eine Bestätigung Ihrer Hochschule über den Hochschulabschluss
  • wenn Sie bereits in einem anderen Studiengang für drei oder mehr Semester studiert haben: Nachweis der Studienfachberatung (an der Universität Ulm) für den gewünschten Studiengang, Formular siehe unter "Wichtige Links und Merkblätter" (nicht erforderlich beim Wechsel Bachelor-/Masterstudium und nicht bei Aufnahme eines Zweitstudiums nach abgeschlossenem Erststudium)

Die einzureichenden Unterlagen finden Sie auch auf unserem Merkblatt.

*Bei einer amtlich beglaubigten Kopie handelt es sich um eine offizielle Bestätigung, dass eine Kopie mit dem Original-Dokument übereinstimmt. Die Bestätigung erfolgt durch eine autorisierte deutsche Behörde (z.B. Rathaus oder Bürgeramt) oder einen Notar.
Weitere Informationen: www.uni-assist.de/tools/glossar/erklaerung/details/amtliche-beglaubigung/

Immatrikulierende, die bereits ein oder mehr Semester im selben Studiengang studiert haben, benötigen keine Nachweise.

Immatrikulierende, die bereits ein oder zwei Semester in einem anderen Studiengang studiert haben, müssen mit den oben genannten Unterlagen einen Nachweis über ein Studienorientierungsverfahren einreichen. Informationen zum verpflichtenden Studienorientierungsverfahren.

Immatrikulierende, die bereits drei oder mehr Semester in einem anderen Studiengang studiert haben, benötigen einen Nachweis über eine Studienfachberatung an der Universität Ulm.

Informationen zum Ausstellen einer Vollmacht, wenn Sie als Bewerber*innen selbst die Immatrikulation nicht vornehmen können.

Deutsche mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung benötigen einen Anerkennungsbescheid der zuständigen Zeugnisanerkennungsstelle

Ab dem Wintersemester 2017/18 werden von internationalen Studierenden aus nicht-EU-Ländern und für ein Zweitstudium Studiengebühren erhoben.

Alle Studierenden, die an staatlichen oder staatlich anerkannten Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland eingeschrieben sind, sind versicherungspflichtig in der gesetzlichen Krankenversicherung und sozialen Pflegeversicherung. Dies gilt auch für
im Inland eingeschriebene Studierende, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt im Ausland haben, wenn aufgrund über- oder zwischenstaatlichen Rechts kein Anspruch auf Sachleistungen besteht.

Merkblatt zur Krankenversicherung für Studierende