Data Policies aus Politik und Wissenschaft

Deutschland

Die DFG lieferte in Deutschland im Jahr 1998 die Grundlagen zur Etablierung eines nachhaltigen Forschungsdatenmanagements durch ihre Denkschrift zur "Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis". Mit „Empfehlung 7: Sicherung und Aufbewahrung von Forschungsprimärdaten“ gab sie einen ersten Denkanstoß zum professionelleren Umgang mit Forschungsdaten.

Für die erfolgreiche Umsetzung eines effektiven Forschungsdatenmanagements ist ein gemeinsames Vorgehen aller Akteure nötig. Das betont die Hochschulrektorenkonferenz in Ihrem Rundschreiben vom 13.05.2014:

Damit Maßnahmen zur Implementierung eines integrierten Forschungsdatenmanagements erfolgreich sein können, hat es grundlegende Bedeutung, dass die beteiligten Akteure einer Hochschule (Forscherinnen und Forscher – namentlich auch in Verbünden,  Infrastruktureinrichtungen, Verwaltung, Leitung) ein gemeinsames Verständnis von der Bedeutung und vom Umgang mit digitalen Forschungsdaten entwickeln.

Die Entwicklungen im Bereich Forschungsdatenmanagement im Zeitraffer:

1998  Empfehlungen zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis der DFG

2003  Berliner Erklärung über den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen der führenden Wissenschaftsorganisationen

2009  Empfehlungen zur gesicherten Aufbewahrung und Bereitstellung digitaler Forschungsprimärdaten vom Ausschuss für Wissenschaftliche Bibliotheks- und Informationssysteme

2010  Grundsätze zum Umgang mit Forschungsdaten von der Allianz der Wissenschaftsorganisationen

2011  Gesamtkonzept für die Informationsinfrastruktur in Deutschland von der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz

2012  Empfehlungen zur Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Informationsinfrastruktur in Deutschland bis 2020 vom Wissenschaftsrat

2013  Empfehlungen zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis (aktualisiert) der DFG

2014  Management von Forschungsdaten – eine zentrale strategische Herausforderung für Hochschulleitungen von der Hochschulrektorenkonferenz

2014  E-Science Strategie des Landes Baden-Württemberg

2015 Leitlinien zum Umgang mit Forschungsdaten der DFG

Europa

2011  Veröffentlichung der Basic Requirements for Research Infrastructures in Europe der European Science Foundation

2014  Start des Open Research Data Pilot mit dem aktuellen Forschungsrahmenprogramm der Europäischen Union, Horizon 2020

Kommunikations- und Informationszentrum (kiz)

  • Helpdesk

    Kontaktieren Sie uns bei Fragen und Problemen zu den Services des kiz:
    Mo - Fr  8 - 18 Uhr
    +49 (0)731/50-30000
    helpdesk(at)uni-ulm.de
    Kundenportal
    [mehr]

  • Service-Points

    An den Service-Points können Sie uns persönlich aufsuchen.
    [mehr]

  • Identitätsmanagement

    Self Service Funktionen des Identitätsmanagementsystems (IDM):

    • Berechtigungen verwalten
    • Dienste abonnieren
    • Passwörter ändern
    • ...

    IDM Self Services
    [mehr]

  • Literatursuche

  • kiz von A bis Z

    Etwa 400 Stichwörter führen Sie direkt zu einer einschlägigen Web-Seite des kiz.
    A-Z-Liste
    Wenn Sie ein Stichwort vermissen, geben Sie uns Nachricht: Redaktion

mehr zu: Data Policies aus Politik und Wissenschaft