Semesterapparate

Service-Kategorie: Wissenschaftliche Informationsdienste

In Semesterapparaten wird die Literatur präsentiert, die von Dozenten als Begleitlektüre für ihre Lehrveranstaltung empfohlen wird und die dem kiz mitgeteilt wurde. Außerdem können vorlesungsbegleitende Materialien im Volltext (gegebenenfalls multimedial) integriert werden. Vom einfachen Skript bis hin zum Video können Studierende somit in leicht zugänglicher Form mit Informationen versorgt werden.

Die Semesterapparate werden im Bibliotheks-Katalog sowie per Link auf anderen Webseiten angezeigt und physisch in eigenen Regalen aufgestellt. Die Bücher stehen als Präsenzbestand zur Benutzung im Lesesaal bereit.

Aufrufen: Semesterapparate Nutzungshinweise

Leistungsmerkmale

Semesterapparate sind nach Fakultäten und Dozenten sortiert und werden entweder als Gesamtliste oder nach einzelnen Vorlesungen getrennt angezeigt.

Kernfunktionen:

  • Auswahl der gewünschten Fakultät.
  • Anzeige des Semesterapparats, sortierbar nach Kriterien (Titel, Autor, Jahr abwärts/aufwärts).
  • Da die Titel direkt aus dem Online-Katalog heraus angezeigt werden, ist sofort ersichtlich, wie viele Exemplare im Moment verfügbar sind. Vielleicht ist ein empfohlenes Lehrbuch mit einem weiteren Exemplar ausleihbar, so dass es nach Hause ausgeliehen werden kann.
  • Über das Druckersymbol rechts oben wird die Liste in einer für den Druck geeigneten Form ausgegeben.
  • In der Vollanzeige ist im Abschnitt Exemplarangaben zu erkennen, wo der Semesterapparat aufgestellt ist (Bibliotheks-Zentrale oder Bereichsbibliothek Helmholtzstraße).

Nutzergruppen

Einrichten lassen können sich Semesterapparate alle, die eine Vorlesung oder ein Seminar an der Universität halten. Dies können Beschäftigte der Universität oder des Klinikums, Dozenten, Wissenschaftler auch aus An-Instituten oder auch externe Wissenschaftler sein.

Genutzt werden können die Semesterapparate virtuell von jedermann, da sie frei im Netz sichtbar sind. Bei lizenzierten elektronischen Ressourcen ist der Zugriff auf den Inhalt (Volltext) allerdings auf die Nutzergruppen beschränkt, die einen kiz-Account erhalten können. Bei physisch vorhandenen Medien können die Semesterapparate von jedermann genutzt werden, da sie in den Lesesälen der Bibliotheksstandorte des kiz frei zugänglich aufgestellt werden. Die intendierte Nutzergruppe der Semesterapparate sind aber die Studierenden der Universität.

Dienstleistungszeiten

  • Recherche & Online-Informationsmedien: 24 x 7 x 365 (mit Ausnahme von unregelmäßig stattfindenden Wartungszeiten des Bibliothekssystems aDIS/BMS)
  • Physische Informationsmedien: Öffnungszeiten der Bibliotheks-Zentrale und der Außenstelle Helmholtzstraße

Antragsmodalitäten

Die Nutzung eingerichteter Semesterapparate ist grundsätzlich für jeden Berechtigten nach der geltenden Benutzungsordnung ohne separaten Antrag möglich. Der Zugriff auf verlinkte elektronische Informationsmedien kann aus lizenzrechtlichen Gründen eingeschränkt sein.

Die Einrichtung oder Änderung eines Semesterapparats muss von berechtigten Dozenten über die dafür vorgesehenen Web-Formulare beantragt werden. In Ausnahmefällen kann dies auch über E-Mail, Telefon oder auf dem Postweg erfolgen.

Gebühr / Entgelt

Für den Service werden keine Gebühren oder Entgelte in Rechnung gestellt.

Kommunikations- und Informationszentrum (kiz)

  • Helpdesk

    Kontaktieren Sie uns bei Fragen und Problemen zu den Services des kiz:
    Mo - Fr  8 - 18 Uhr
    +49 (0)731/50-30000
    helpdesk(at)uni-ulm.de
    Kundenportal
    [mehr]

  • Service-Points

    An den Service-Points können Sie uns persönlich aufsuchen.
    [mehr]

  • Identitätsmanagement

    Self Service Funktionen des Identitätsmanagementsystems (IDM):

    • Berechtigungen verwalten
    • Dienste abonnieren
    • Passwörter ändern
    • ...

    IDM Self Services
    [mehr]

  • Literatursuche

  • kiz von A bis Z

    Etwa 400 Stichwörter führen Sie direkt zu einer einschlägigen Web-Seite des kiz.
    A-Z-Liste
    Wenn Sie ein Stichwort vermissen, geben Sie uns Nachricht: Redaktion

mehr zu: Semesterapparate