Web-CMS

Service-Kategorie: Campus & Business

Mit dem Dienst wird für die Universität ein Content Management System für die Verwaltung von Webseiten (Web-CMS) auf der Basis von TYPO3 bereitgestellt. Ein Web-CMS ist ein komplexes Redaktionssystem, mit dem u.a. eine vollständige Trennung der Inhaltserstellung und -pflege von der technischen Generierung des HTML-Codes der Webseiten erreicht wird. Für Web-Redakteure ist es damit ohne spezielle Kenntnis von HTML, XML oder CSS möglich, Webseiten zu erstellen, die allen Ansprüchen an die Einhaltung internationaler HTML-Standards und des Corporate Designs gerecht werden, da sie sich nur noch um die eigentlichen Inhalte kümmern müssen.

Neben der Bereitstellung der technischen Plattform (TYPO3) mit einem definierten Portfolio von Leistungsmerkmalen übernimmt das kiz die Benutzer- und Rechteverwaltung für die Redaktionsbereiche der Institute und anderen Einrichtungen.

Login: Web-CMS

Leistungsmerkmale

  • Erstellung individueller bzw. einrichtungsbezogener Redaktionsbereiche mit Anlegen eines eigenen Seitenbaums inkl. Startseite und Zuordnung der Templates für das offizielle Corporate Design. Zudem erhält der Nutzer einen daran geknüpften Ordner im Dateisystem des Webservers zur Ablage von Dokumenten und Bildern.
  • In Einzelfällen werden Redaktionsbereiche ohne Corporate Design der Universität eingerichtet. Ein Anspruch darauf besteht nicht.
  • Einrichten der erforderlichen Nutzerkonten und Zugriffsrechte für die einzelnen Redaktionsbereiche auf Basis eines Rollenkonzepts. Bei den Rollen wird zwischen Chefredakteuren, Redakteuren und Editoren unterschieden, die über abgestufte Zugriffsrechte verfügen. Die Authentifizierung erfolgt mit dem kiz-Account. Die Autorisierung erfolgt über die eingetragenen Benutzerrechte im TYPO3.
  • In Abhängigkeit der zugeordneten Rollen und Redaktionsbereiche können die eingetragenen Nutzer Webseiten selbständig erstellen, verwalten und löschen.
  • Die Erfassung von Inhalten (Texte, Bilder, Videos, Tabellen, Listen) erfolgt mit einem RTE (Rich Text Editor), der die Erstellung des HTML/CSS-Codes übernimmt. Zusätzlich können die Redakteure die Inhalte mit Spaltenelementen strukturieren.
  • Bereitstellung von Erweiterungen (Extensions) zur selbständigen Nutzung folgender Funktionen:
    • News
    • Termine
    • Publikationen
    • Formulare
    • Adressen/Kontakte
    • FAQ
  • Integrierte Versionsverwaltung, mit der alle Änderungen an Seiten und Inhalten von den Redakteuren jederzeit wieder rückgängig gemacht werden können.
  • Auf Antrag kann ein Workflow zur Realisierung eines Reviewing-Verfahrens eingerichtet werden (Freischaltung und Überprüfung verfasster Texte und Inhalte durch einen autorisierten Chefredakteur).
  • Integrierte Funktion zur Verwaltung zweisprachiger Inhalte (deutsch/englisch).
  • Optionale Einrichtung zugangsgeschützter Webseiten mit selbständiger Vergabe von Zugriffsrechten (Einrichtung von Frontend-Nutzern und Frontend-Benutzergruppen)
  • Datenschutzkonforme Zugriffsstatistiken können von Chefredakteuren über das Backend für die von ihnen verantworteten Redaktionsbereiche jederzeit on-demand abgerufen werden.
  • Integrierte Suchfunktion im Frontend (Volltextindexierung, Facettierung, Autovervollständigung, Suchvorschläge)
  • Auf Anfrage Schulungen für Redakteure zur Benutzung des Web-CMS.

Nutzergruppen

Einrichtungen der Universität Ulm, die berechtigt sind, im Corporate Design der Universität aufzutreten, können den Dienst nutzen. Keinen Redaktionsbereich können einzelne Personen erhalten (für eine persönliche Homepage), auch wenn sie Mitglieder der Universität sind. Zusätzlich können für Tagungen, Forschungsprojekte und andere genehmigte Projekte an der Universität Ulm Redaktionsbereiche eingerichtet werden.

Externe und der Universität nahestehende Einrichtungen, die nicht im Corporate Design der Universität auftreten, können in Einzelfällen zur Nutzung des Dienstes zugelassen werden und verwenden abweichende Design-Vorlagen. Ein Anspruch zur Nutzung besteht nicht.

Dienstleistungszeiten

24 x 7 x 365

In unregelmäßigen Abständen können kurze Ausfallzeiten von ca. 10 Minuten zu Wartungszwecken auftreten.

Antragsmodalitäten

Für die Einrichtung eines neuen Redaktionsbereiches ist ein Antrag notwendig, der über ein Online-Formular gestellt wird. Die Anspruchsberechtigung wird vom kiz geprüft. Jedes Institut bzw. jede Einrichtung benennt mindestens einen hauptverantwortlichen Chefredakteur und ggf. weitere Personen, die Webseiten editieren sollen. Redakteure können jederzeit zum Redaktionsbereich hinzugefügt, daraus entfernt oder mit einer anderen Rolle ausgestattet werden. Dazu muss durch den Verantwortlichen des Redaktionsbereichs ein Antrag ebenfalls über ein Online-Formular gestellt werden.

Alle Redakteure benötigen grundsätzlich als technische Zugangsvoraussetzung einen kiz-Account. Externe Personen, die diesen Account nicht erhalten, können in Ausnahmefällen einen lokalen Zugang ausschließlich für diesen Dienst erhalten (z.B. bei Verbundprojekten mit externen Partnern). Die Verantwortlichen der Redaktionsbereiche haben dafür Sorge zu tragen, dass der Wegfall von Redakteursberechtigungen dem kiz umgehend mitgeteilt wird.

Gebühr / Entgelt

Für den Dienst werden keine Gebühren oder Entgelte in Rechnung gestellt.

Kommunikations- und Informationszentrum (kiz)

  • Helpdesk

    Kontaktieren Sie uns bei Fragen und Problemen zu den Services des kiz:
    Mo - Fr  8 - 18 Uhr
    +49 (0)731/50-30000
    helpdesk(at)uni-ulm.de
    Kundenportal
    [mehr]

  • Service-Points

    An den Service-Points können Sie uns persönlich aufsuchen.
    [mehr]

  • Identitätsmanagement

    Self Service Funktionen des Identitätsmanagementsystems (IDM):

    • Berechtigungen verwalten
    • Dienste abonnieren
    • Passwörter ändern
    • ...

    IDM Self Services
    [mehr]

  • Literatursuche

  • kiz von A bis Z

    Etwa 400 Stichwörter führen Sie direkt zu einer einschlägigen Web-Seite des kiz.
    A-Z-Liste
    Wenn Sie ein Stichwort vermissen, geben Sie uns Nachricht: Redaktion