DECT-Netz

DECT steht für Digital Enhanced Cordless Telecommunications und bezeichnet ein drahtloses Telefonsystem. Geräte dafür werden oft auch als "Schnurlos-Telefone" oder einfach als "Cordless" bezeichnet, nicht zu verwechseln mit den Mobiltelefonen nach dem GSM-Standard, den sog. "Handies".

Auf dem Campus am Oberen Eselsberg und an weiteren Universitätsstandorten steht den Mitgliedern der Universität ein drahtloses Telefonnetz nach dem DECT-Standard zur Verfügung. Dieses Netzwerk ist mit dem vollständigen Leistungsspektrum unserer drahtgebundenen Telefonanlage ausgestattet und mit dieser über Querverbindung gekoppelt. Darüber hinaus wurde das universitäre DECT-Netz als autarkes System eingerichtet, d.h. während der meisten denkbaren Ausfällen der zentralen Telefonanlagen funktioniert das DECT-Netz weiterhin und ist damit als Redundanz zum drahtgebundenen System verwendbar. Nutzer können dabei über die DECT-Telefone wie gewohnt nach Außen oder untereinander telefonieren und auch externe Anrufe auf die Nebenstellen-Rufnummern der DECT-Telefone werden weiterhin durchgestellt.

Antragsmodalitäten

Beschäftigte der Universität Ulm, des Studierendenwerks Ulm, Firmen und Sonstige:
Für die benötigten DECT-Telefone ist das Online-Formular zur Beantragung eines neuen Anschlusses auszufüllen.

Beschäftigte des Universitätsklinikums Ulm:
Für die benötigten DECT-Telefone ist ein formloser Antrag an den Bereich V/1 des Klinikums (ehemals T.S.U.) zu stellen.

Beschäftigte der Hochschule Ulm:
Für die benötigten DECT-Telefone ist ein formloser Antrag an die Abteilung Technischer Betrieb der Hochschule Ulm (derzeit Hr. Benz) zu stellen.

Beschäftigte des VBA:
Für die benötigten DECT-Telefone ist ein formloser Antrag an die Technikabteilung des VBA (derzeit Hr. Steur) zu stellen.

Studierende der Universität Ulm (StudiDECT):
Über die interne Rufnummer 15000 ist werktags innerhalb der Kernarbeitszeit ein Termin zur Einbuchung des Telefons zu vereinbaren.

Gebühr / Entgelt

Pro DECT-Telefon wird der Kostenstelle des Nutzers einmalig ein Auslagenersatz in Höhe der Beschaffungskosten in Rechnung gestellt. Die aktuellen Preise können der aktuellen Preisliste für Endgeräte entnommen werden. Verbindungsentgelte werden wie bei Festnetztelefonen erhoben und abgerechnet.

Kommunikations- und Informationszentrum (kiz)

  • Helpdesk

    Kontaktieren Sie uns bei Fragen und Problemen zu den Services des kiz:
    Mo - Fr  8 - 18 Uhr
    +49 (0)731/50-30000
    helpdesk(at)uni-ulm.de
    Kundenportal
    [mehr]

  • Service-Points

    An den Service-Points können Sie uns persönlich aufsuchen.
    [mehr]

  • Identitätsmanagement

    Self Service Funktionen des Identitätsmanagementsystems (IDM):

    • Berechtigungen verwalten
    • Dienste abonnieren
    • Passwörter ändern
    • ...

    IDM Self Services
    [mehr]

  • Literatursuche

  • kiz von A bis Z

    Etwa 400 Stichwörter führen Sie direkt zu einer einschlägigen Web-Seite des kiz.
    A-Z-Liste
    Wenn Sie ein Stichwort vermissen, geben Sie uns Nachricht: Redaktion

mehr zu: DECT-Netz