Open Access an der Universität Ulm

Am 11. Mai 2012 hat Präsident Prof. Dr. Ebeling für die Universität Ulm die Opens external link in new window"Berliner Erklärung über den offenen Zugang zu wissenschaftlichem Wissen" unterzeichnet. Zugleich veröffentlichte das Präsidium eine Opens internal link in current windowOpen Access Resolution für die Universität Ulm, in der alle Ulmer Wissenschaftler dazu ermutigt werden, im Sinne von Open Access zu publizieren.

Open Access

Logo Open-Access.net

Der weltweit freie Zugang zu wissenschaftlichen Informationen (Open Access) ist Grundvoraussetzung für eine langfristige, nachhaltige und von wirtschaftlichen Interessen unabhängige Sicherung und Tradierung menschlichen Wissens und kulturellen Erbes.

Seit langem fordern Wissenschaftsorganisationen, Wissenschaftler und Bibliotheken das Preisdiktat der Verlage zu durchbrechen und erschaffenes Wissen, das durch öffentliche Gelder finanziert wurde, der Öffentlichkeit auch unentgeltlich verfügbar zu machen. Dies wurde in der sog. Berliner Erklärung manifestiert.

Helfen Sie mit! Publizieren Sie Open Access!

Weitere Informationen:

Open Access Fonds

Das Präsidium der Universität Ulm hat auf Antrag des kiz einen Fonds für die Finanzierung der Publikationskosten in Open Access Journalen eingerichtet.
Lesen Sie mehr dazu in unserem Initiates file downloadFlyer oder unserem Rundschreiben.

NEU: Ab Dezember 2012 können auch die Publikationskosten medizinischer Veröffentlichungen durch einen Fonds erstattet werden. Wenden Sie sich hierfür bitte an das Dekanat der Medizinischen Fakultät.

Ulmer Volltextserver VTS

Der Opens external link in new windowUlmer Volltextserver (kurz: VTS) ist das multimediale Institutional Repository der Universität Ulm. Es dient der Publikation und der langfristigen Archivierung von Open Access-Dokumenten und wird vom kiz betrieben.

Wie publiziere ich Open Access?

Nutzen Sie unsere Öffnet einen internen Link im aktuellen FensterSchritt für Schritt-Anleitung mit Empfehlungen zur Vorgehensweise bei Open Access Veröffentlichungen.

Wie finde ich Open Access-Publikationen?

Open Access-Publikationen sind mit allen üblichen Internet-Suchmaschinen auffindbar. Darüber hinaus können zur Suche spezielle Opens internal link in current windowOpen Access Portale genutzt werden.

Open Access - kurz erklärt

PhD-Comics erklärt in einem kurzen Video, wie Open Access funktioniert und warum man Open Access publizieren sollte.

Helpdesk

Kontaktieren Sie uns bei Fragen und Problemen zu den Services des kiz:
Kontaktzeiten Mo - Fr  8 - 18 Uhr
Telefon +49 (0)731/50-30000
Öffnet ein Fenster zum Versenden einer E-Mailhelpdesk(at)uni-ulm.de
Support-Ticket erstellen
[mehr]

Schnellsuche


Web-Seiten des kiz
Online-Katalog

NEWS zu Open Access

Preis für Open Access-Forschung ausgeschrieben: Die Public Library of Science (PLoS) hat das "Accelerating Science Award Program" (ASAP) ins Leben gerufen, um Forschungsarbeiten auszuzeichnen, die in ihren jeweiligen Disziplinen wesentliche Beiträge zum Nutzen von Wissenschaft und Gesellschaft geleistet haben. Jährlich sollen drei Auszeichnungen vergeben werden, die jeweils mit 30.000 Dollar dotiert sind.
Machen Sie mit und bewerben Sie sich! Weitere Informationen unter
Opens external link in new windowhttp://asap.plos.org/.

Beratung

Kurse & Workshops

Das kiz bietet Kurse zu Open Access und zum Wissenschaftlichen Publizieren an. Termine und Anmeldemöglichkeiten finden Sie Opens internal link in current windowhier unter der Rubrik "Bibliothek". Separate Beratungsgespräche und Schulungen in der Bibliotheks-Zentrale oder bei Ihnen am Institut sind jederzeit möglich.