Nachhaltige Unternehmensführung - Master of Science (M.Sc.)

Nachhaltigkeit als integraler Bestandteil der eigenen Unternehmensführung wird sowohl durch die verschiedene Marktakteure, zwischenzeitlich aber auch immer stärker durch Gesetzgebungen gefordert.  Beispielsweise werden Unternehmen in die Pflicht genommen, ihre Emissionen zu verringern oder ihrer menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht sowohl bei sich, als auch in den angeschlossenen Lieferketten nachzukommen. Zudem zieht das veränderte Bewusstsein von Konsumenten eine Veränderung der Marktstruktur nach sich, wodurch die Integration von Nachhaltigkeit, sowohl auf der ökologischen als auch auf der sozialen Dimension, in den Unternehmensprozess als zunehmend wichtiger Wettbewerbsfaktor angesehen werden kann. Diese Veränderungen erfordern neue Kompetenzen der Mitarbeiter, z.B. in der Umsetzung nachhaltigkeitsbezogener Managementsysteme, bezüglich nachhaltigkeitsbezogener Steuerungsvariablen oder in der Nachhaltigkeitsberichterstattung. Hier knüpft der Masterstudiengang "Nachhaltige Unternehmensführung" an, indem diese Kompetenzen vermittelt werden.

Eckdaten

Art des Studiums

Master of Science (M.Sc.)

Studientyp
  • Vollzeit
Studienplan

Informationen zum Studienplan

Informationen zur Bewerbung

Informationen für Bewerber

Zulassungssatzung:

weiterführende Informationen

Studienbeginn
  • nächstes Wintersemester: 01.10.2022
Unterrichtssprache
  • deutsch, teilweise englisch
Zulassungsbeschränkungen
  • ja (weitere Informationen unter "Bewerbung")
ECTS credit points

120

Regelstudienzeit (in Semestern)

4

Worum geht es in diesem Studiengang?

Das Studium dient insbesondere der fachlichen, wissenschaftlichen Vertiefung im Bereich Nachhaltigkeitsmanagement. Eine individuelle Schwerpunktsetzung ermöglicht neben dem Erwerb von Nachhaltigkeitskompetenzen zudem eine Vertiefung in den klassischen wirtschaftswissenschaftlichen Bereichen "Unternehmensführung und Controlling", "Business Analytics" sowie "Economics". Weiterhin besteht die Möglichkeit im Bereich "Ethik" die persönlichen moralischen Kompetenzen weiter zu stärken und entsprechende Argumentationslinien kennen und anwenden zu lernen.

Studium

Im Masterstudiengang "Nachhaltige Unternehmensführung" werden betriebs- und volkswirtschaftliche Module durch Module mit einschlägigem Nachhaltigkeitsfokus ergänzt. Durch den großen Anteil sowie der freien Kombinationsmöglichkeit von Wahlmodulen aus unterschiedlichen Bereichen wird Ihnen eine individuelle Schwerpunktsetzung ermöglicht. Durch Veranstaltungen aus dem Bereich Ethik/ Philosophie sowie der Wirtschaftschemie erhält der Studiengang zudem einen interdisziplinären Charakter.

Um dieser Interdisziplinarität Rechnung zu tragen steht der Studiengang neben Absolventen wirtschaftswissenschaftlicher Bachelorstudiengänge auch Absolventen der Wirtschaftschemie, Wirtschaftsphysik sowie eines ingenieur-, natur- oder sozialwissenschaftlichen Studiums mit Nebenfach Wirtschaftswissenschaften bzw. integrierten wirtschaftswissenschaftlichen Modulen offen.

Hierbei stehen jedes WiSe 30 Studienplätze zur Verfügung, wodurch ein optimales Betreuungsverhältnis gewährleistet wird.

Durch den Kontakt zum Ulmer Initiativkreis nachhaltige Wirtschaftsentwicklung e.V. (unw) besteht zudem eine hervorragende Verbindung zur Praxis.

Bei der Hochschulgruppe Nachhaltigkeit und ökosoziale Marktwirtschaft haben Sie die Möglichkeit sich außerhalb des Studiums zum Thema Nachhaltigkeit auszutauschen und sich aktiv bei diversen Projekten zu engagieren.

Studieninhalte

Innerhalb der zu belegenden Pflichtmodule erlernen Sie zunächst die Erweiterung klassischer betriebswirtschaftlicher Funktionsbereiche um den Aspekt Nachhaltigkeit mit einem Schwerpunkt auf Nachhaltigkeitscontrolling und -management. In der Volkswirtschaftslehre liegt der Schwerpunkt auf Umwelt- und Ressourcenökonomik. Abgerundet wird das Profil durch eine Veranstaltung zur Wirtschaftsethik. Bei zweien dieser Module ("Nachhaltige Unternehmensführung" sowie "Umwelt- und Ressourcenökonomik") handelt es sich um Bachelor- Module. Sollten Sie diese bzw. Module mit äquivalenten Inhalten bereits im BA-Studium belegt haben, muss das entsprechende Modul durch ein Wahlpflichtmodul (siehe nächster Abschnitt) ersetzt werden.

Neben den zu belegenden Pflichtmodulen können Sie sich im Rahmen der Wahlpflichtmodule individuelle Schwerpunkte setzen, indem Sie Module aus den folgenden vier Bereichen wählen und beliebig miteinander kombinieren.

 

Welche Wahlpflichtmodule innerhalb des jeweiligen Schwerpunktes turnusmäßig belegt werden können, können Sie hier einsehen.

Zudem sind zwei Seminare, die aus dem gesamten wirtschaftswissenschaftlichen Bereich gewählt werden dürfen, als auch vier Module im Bereich "Additive Schlüsselqualifikationen" (ASQ) zu belegen. Das Studium schließt mit dem Verfassen einer schriftlichen Masterarbeit ab.

Im Rahmen dieser Vorgaben können Sie Ihr Studium frei gestalten. Anhaltspunkte für die zeitliche Ausgestaltung liefert der allgemeine Studienverlaufsplan.

 

Studienziele

Nach erfolgreicher Beendigung des Masterstudiums haben Sie weitreichende Kompetenzen im Bereich Nachhaltigkeit erworben. Sie sind in der Lage ökonomische Steuerungsvariablen durch ökologische und soziale Variablen wie das „Life Cycle Assessment“, „Carbon Footprint“, „virtuelles Wasser“ oder den „Kumulierten Energieaufwendungen“ zu ergänzen und bei Ihren Entscheidungen zu berücksichtigen. Sie lernen dabei mit Zielkonflikten umzugehen, beispielsweise wenn hohe ökologische Standards den Gewinn beeinträchtigen.

Zudem sind Sie mit den Grundzügen von Umweltmanagementsystemen, wie ISO 14001, Sozialstandards, z.B. SA 8000 sowie Richtlinien der Nachhaltigkeitsberichterstattung vertraut und können diese in der Praxis einsetzen.

Neben sozial-ökologischen Kompetenzen wird eine solide ökonomische Grundausbildung vermittelt, wodurch Sie befähigt werden, betriebswirtschaftliche Problemstellungen –auch ohne expliziten Nachhaltigkeitsbezug– zu bearbeiten.

Wie bieten Ihnen die Möglichkeit einen Austausch bei Partneruniversitäten der Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften durchzuführen. Empfohlen wird hierzu das dritte Fachsemster, bzw. wenn alle Pflichtmodule an der Universität Ulm bereits absolviert wurden.

Um Ihnen ein optimales Beratungs- und Betreuungsangebot gewährleisten zu können, wurde eigens für den Bereich Wirtschaftswissenschaften eine Auslandsstudienberatung eingerichtet.

Die Kontaktdaten sowie nähere Informationen zu den möglichen Partneruniversitäten und Fristen finden Sie hier.

Weitere Informationen (z.B. Modulhandbuch und aktuellen Stundenplan) finden Sie auf der ausführlichen Homepage des Masterstudienganges "Nachhaltige Unternehmensführung"

Berufsaussichten

Absolventen des Masterstudienganges „Nachhaltige Unternehmensführung“ sind befähigt in unterschiedlichen Branchen, bei Behörden oder NGOs Positionen mit einschlägigem Nachhaltigkeitsbezug auszuüben.

Durch die Verknüpfung wirtschaftlicher Inhalte mit Nachhaltigkeitskompetenzen, insbesondere Nachhaltigkeitsmanagement, sind die Absolventen besonders für Positionen an der Schnittstelle zwischen Umweltabteilungen und Management geeignet bzw. als Allrounder in mittelständischen Unternehmen, die eine nachhaltige Unternehmensstrategie verfolgen.

Durch die solide klassische wirtschaftswissenschaftliche Ausbildung ist das Tätigkeitsfeld jedoch nicht auf Nachhaltigkeitsmanagement begrenzt, sondern die Absolventen können je nach Schwerpunktsetzung Positionen z.B. im Controlling oder Supply Chain Management etc. ausüben.

Kontakt

Felix Burkhardt

Platzhalter Bild
Felix Burkhardt
Akademische Beschäftigte
Universität Ulm
Institut für Nachhaltige Unternehmensführung
Helmholtzstraße 18
89081 Ulm
Raum: 1.06
Telefon: +49 731 50-32354