Datenkontingente (Quotas)

Bei der Speicherung von Daten auf Systemen des kiz stehen den Nutzern in Abhängigkeit des jeweiligen Service in der Regel limitierte Datenkontigente (sog. Quotas) zur Verfügung. Sind diese ausgeschöpft, so ist keine weitere Datenspeicherung möglich bzw. es erfolgt eine Sperrung des Accounts.

E-Mail-Quota

Für alle Nutzergruppen gilt eine Standard-Quota von 1 GB, d.h. alle auf dem Mailserver zu einem Account gespeicherten E-Mails (Posteingang und sämtliche Unterordner) dürfen inclusive eventueller Attachments dieses Datenvolumen nicht überschreiten. Sobald 95% des Limits erreicht sind, wird beim Einloggen in das Mailsystem (sowohl bei Nutzung des Webmail-Interface wie auch bei lokal installierten Clients wie z.B. Thunderbird oder Outlook) die Meldung "Alert: Mailbox is at 95% of quota" ausgegeben. Wenn die Quota um mehr als 100% ausgeschöpft ist - dies kann passieren, wenn Sie eine Mail mit einem großen Attachment erhalten - dann wird die Meldung "Alert: Mailbox is over quota" ausgegeben. Der Empfang von E-Mails ist jedoch unabhängig von der Überschreitung der Quota immer möglich, es gehen Ihnen also niemals Mails verloren.

Ist die Quota fast ausgeschöpft oder bereits überschritten, dann sollte man beim Aufräumen der Mails (resp. dem Löschen) auf dem Mailclient sicherstellen, dass die Mails auch tatsächlich gelöscht werden und nicht etwa nur in den Papierkorb verschoben werden. Der Papierkorb zählt ebenfalls zum Datenkontingent, und beim Verschieben wird temporär zusätzlicher Platz benötigt, der aber bei überschrittener Quota nicht mehr zur Verfügung steht. In den Einstellungen der Mailclients ist diese Option in der Regel mit "Nachricht sofort löschen" bezeichnet. Sind Mails lediglich zum Löschen markiert, dann muss dafür gesorgt werden, dass über die Funktionen "endgültig löschen" oder "Ordner komprimieren" ein tatsächliches Löschen der Mails stattfindet.

In den meisten Mailprogrammen können Sie die aktuelle Ausschöpfung der E-Mail Quota jederzeit abfragen, sofern Sie den Client auf das IMAP-Protokoll konfiguriert haben. In Thunderbird selektieren Sie dazu den Ordner "Posteingang" mit der rechten Maustaste und wählen "Eigenschaften..."

UNIX-Quota

Für das persönliche Homedirectory im UNIX-System des kiz gibt es zur Zeit keine Quota. Die Dateisystemnutzung wird allerdings überwacht und bei Nutzern, die weit überdurchschnittliche Datenmengen speichern, wird eine Quota gesetzt.

Eine Abfrage der Quota und ihrer aktuellen Ausschöpfung ist jederzeit mit dem Shell-Kommando "quota" möglich. Mitarbeiter der Universität können nach Rücksprache mit uns auch eine höhere, individuell vereinbarte, UNIX-Quota erhalten.

PC-Pools Linux

Das Homedirectory in den Linux PC-Pools ist identisch mit dem Homedirectory im UNIX-System des kiz. Somit gelten hier exakt dieselben Quotas.

PC-Pools Windows

In den Windows PC-Pools des kiz (Ausnahmen sind die Schulungs-Pools) steht das persönliche Homedirectory unter dem Laufwerksbuchstaben H:\ zur Verfügung. In diesem Verzeichnis dürfen dauerhaft maximal 300 MB gespeichert werden. Für Daten, die auf den lokalen Laufwerken der PCs (Laufwerksbuchstabe C:\) gespeichert werden, gilt eine Quota von 1 MB. In der Regel handelt es sich dabei um Daten im persönlichen Benutzerprofil (Desktop, History). Die Limitierung ist vor allem erforderlich, um die An- und Abmeldezeiten gering zu halten, da hierbei die Daten im Benutzerprofil komplett zwischen Server und PC übertragen werden.

Eine ständige Überwachung dieser Quotas erfolgt jedoch nicht, sondern erst beim Auftreten von Engpässen auf dem Fileserver. In diesem Fall werden alle Accounts, welche die Quota überschritten haben, automatisch gesperrt. Eine Entsperrung ist nur nach persönlichem Erscheinen bei den Administratoren möglich. Wenden Sie sich dazu bitte an den Helpdesk oder einen unserer Service-Points in der Universität Ost.

Kommunikations- und Informationszentrum (kiz)

  • Helpdesk

    Kontaktieren Sie uns bei Fragen und Problemen zu den Services des kiz:
    Mo - Fr  8 - 18 Uhr
    +49 (0)731/50-30000
    helpdesk(at)uni-ulm.de
    Kundenportal
    [mehr]

  • Service-Points

    An den Service-Points können Sie uns persönlich aufsuchen.
    [mehr]

  • Identitätsmanagement

    Self Service Funktionen des Identitätsmanagementsystems (IDM):

    • Berechtigungen verwalten
    • Dienste abonnieren
    • Passwörter ändern
    • ...

    IDM Self Services
    [mehr]

  • Literatursuche

  • kiz von A bis Z

    Etwa 400 Stichwörter führen Sie direkt zu einer einschlägigen Web-Seite des kiz.
    A-Z-Liste
    Wenn Sie ein Stichwort vermissen, geben Sie uns Nachricht: Redaktion

Datenkontingente (Quotas)

Bei der Speicherung von Daten auf Systemen des kiz stehen den Nutzern in Abhängigkeit des jeweiligen Service in der Regel limitierte Datenkontigente (sog. Quotas) zur Verfügung. Sind diese ausgeschöpft, so ist keine weitere Datenspeicherung möglich bzw. es erfolgt eine Sperrung des Accounts.

E-Mail-Quota

Für alle Nutzergruppen gilt eine Standard-Quota von 1 GB, d.h. alle auf dem Mailserver zu einem Account gespeicherten E-Mails (Posteingang und sämtliche Unterordner) dürfen inclusive eventueller Attachments dieses Datenvolumen nicht überschreiten. Sobald 95% des Limits erreicht sind, wird beim Einloggen in das Mailsystem (sowohl bei Nutzung des Webmail-Interface wie auch bei lokal installierten Clients wie z.B. Thunderbird oder Outlook) die Meldung "Alert: Mailbox is at 95% of quota" ausgegeben. Wenn die Quota um mehr als 100% ausgeschöpft ist - dies kann passieren, wenn Sie eine Mail mit einem großen Attachment erhalten - dann wird die Meldung "Alert: Mailbox is over quota" ausgegeben. Der Empfang von E-Mails ist jedoch unabhängig von der Überschreitung der Quota immer möglich, es gehen Ihnen also niemals Mails verloren.

Ist die Quota fast ausgeschöpft oder bereits überschritten, dann sollte man beim Aufräumen der Mails (resp. dem Löschen) auf dem Mailclient sicherstellen, dass die Mails auch tatsächlich gelöscht werden und nicht etwa nur in den Papierkorb verschoben werden. Der Papierkorb zählt ebenfalls zum Datenkontingent, und beim Verschieben wird temporär zusätzlicher Platz benötigt, der aber bei überschrittener Quota nicht mehr zur Verfügung steht. In den Einstellungen der Mailclients ist diese Option in der Regel mit "Nachricht sofort löschen" bezeichnet. Sind Mails lediglich zum Löschen markiert, dann muss dafür gesorgt werden, dass über die Funktionen "endgültig löschen" oder "Ordner komprimieren" ein tatsächliches Löschen der Mails stattfindet.

In den meisten Mailprogrammen können Sie die aktuelle Ausschöpfung der E-Mail Quota jederzeit abfragen, sofern Sie den Client auf das IMAP-Protokoll konfiguriert haben. In Thunderbird selektieren Sie dazu den Ordner "Posteingang" mit der rechten Maustaste und wählen "Eigenschaften..."