Regionaler Bibliotheksführer

Service-Kategorie: Bibliotheksnutzung

Die Dienstleistung stellt frei verfügbar eine Übersicht zu 60 Bibliotheken in 30 Städten der Hochschulregion Ulm und Neu-Ulm bereit: von Albstadt bis Dillingen (Donau); von Aalen bis Friedrichshafen. Ein Bibliotheksführer mit Links zu anderen Bibliothekslisten weiterer Regionen im süddeutschen Raum ergänzt das Angebot.

Zu den im regionalen Bibliotheksführer gelisteten Institutionen sind vielfältige Informationen zusammengestellt, u.a. die jeweiligen Bestände, Fachgebiete, Adressen, Öffnungszeiten, Ansprechpartner (inkl. Telefon, Fax, E-Mail). Die Angaben erfolgen entweder nach Meldung durch die jeweilige Institution oder auf der Basis von Informationen auf der Website der Einrichtung.

Städte

Stadtbibliothek Reutlingen

Bibliothekssigel: 293; Träger: Stadt Reutlingen

Kontakt

Bestand

  • 183.725 Bücher im Freihandbereich (davon 7.000 Präsenzbestand)
  • 45.016 Bücher im Magazin (zuzügl. Sonderbestände)
  • 224 Zeitschriften und 37 Zeitungen
  • 59.119 analoge und digitale Medien
  • 24.571 Spiele, Noten, Karten
  • 4.332 virtueller Bestand
  • Fachgebiete: Belletristik, Bücher verschiedener Sachgebiete
  • Spezialgebiete: Jugendbibliothek, Musikbibliothek (mit Noten, Chormaterial, Schallplatten, Musik-CDs), Landeskunde Württemberg, Reutlinger Verlage und Autoren, Mundart, HAP Grieshaber, Hermann Kurz
  • Nachweis über lokalen OPAC

Benutzung

  • Benutzerkreis: Einwohner Reutlingens, externe Benutzer
  • Ausleihe: Jahresgebühr 15 € ab 18 Jahre, Tagesgebühr 3 € für eine einmalige Ausleihe
  • Fernleihe: nehmende und gebende
  • Öffnungszeiten / Lesesaal:
    • Di-Fr 10:00-19:00 Uhr
    • Sa 10:00-13:00 Uhr
  • 2 Kopiergeräte vorhanden (0,10 €/ Kopie A4; 0,20 €/ Kopie A3)
  • 21 Internetarbeitsplätze
  • 2 Musikeinspielanlagen, Abhörplätze, Filmprojektor, Diaprojektor, Videorecorder, Videokamera, Webcam, Plattenspieler, CD-Player, DVD-Player, Klavier, Flügel, Multimedia-Pult, Beamer, Smartboard, PlayStation

Partnereinrichtungen und Außenstellen

  • 10 Zweigstellen

Sonstiges

  • Um die Jahrhundertwende als Volksbücherei entstanden, ab 1930 hauptamtlich geleitet; am 15.10.1945 nach Schließung wiedereröffnet; Unterbringung in den Räumen des "Spendhauses", einem ehemaligen Fruchtkasten
  • 1951 Einrichtung des Lesesaals
  • 1958 Zusammenlegung mit der Wissenschaftlichen Stadtbibliothek, die auf das Vermächtnis der ca. 3.000 Bänden umfassenden Büchersammlung des Reutlinger Bürgermeisters Berger im 17. Jh. zurückgeht
  • 1985 Umzug in das für die Stadtbibliothek gebaute Gebäude neben dem Spendhaus
  • Juli 1985 Eröffnung im neuen Gebäude
  • August/September 2007 Renovierung

Regionalkarte Bibliotheken