CloudStore

Service Kategorie: E-Mail, Kalender & Zusammenarbeit

CloudStore ist ein Online-Speicherdienst auf Basis von Nextcloud (http://nextcloud.com). Das System wird vom kiz auf Servern der Universität Ulm betrieben. Für Nutzer der Universität wird damit ein Datenaustauschdienst angeboten, mit der Möglichkeit zur Synchronisation von Daten zwischen unterschiedlichen Geräten aber auch Nutzern. Der Zugriff geschieht plattformübergreifend per Web-Browser oder über spezielle Client-Anwendungen, die für diverse Betriebssysteme zur Verfügung stehen, darunter auch für mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones.

Darüber hinaus können (zumindest in der Testphase) Textdokumente, Tabellen oder Präsentationen – mit gewissen Einschränkungen – gemeinsam bearbeitet werden.

Login: CloudStore

Leistungsmerkmale

  • Zugang zum Dienst über ein Web-Interface, mit dessen Hilfe Ordner angelegt und anderen Nutzern zugänglich gemacht werden können. In diese Ordner können Dateien hoch- und heruntergeladen werden, auf die dann auch andere Nutzer Zugriff erhalten können. Die maximale Größe einer einzelnen Datei kann beim Upload 6 GB betragen. Dies setzt jedoch im Allgemeinen die 64-Bit-Version eines Web-Browsers voraus. Andernfalls ist die Größe auf 2 GB bzw. 4 GB pro Datei beschränkt.
  • Der Dienst unterstützt den Zugriff über IPv6.
  • Jeder Nutzer hat ein Online-Speicherkontingent von 20 GB zur Verfügung.
  • Gelöschte Dateien verbleiben in der Regel für 14 Tage in einem elektronischen Papierkorb bevor sie automatisch endgültig gelöscht werden. Dies kann vom Nutzer auch jederzeit früher angestoßen werden. Im Fall eines fast ausgeschöpften Speicherkontingents werden Dateien im Papierkorb auch automatisch nach dem FIFO-Prinzip gelöscht.
  • Dateien und Ordner, die nur für einen kurzen Zeitraum zur Verfügung gestellt werden sollen, können mit den systemweit vordefinierten Merkmalen „tmp-3days“ oder „tmp-7days“ versehen werden. Diese Einstellung sorgt dafür, dass die so markierten Daten automatisch nach Ablauf von drei bzw. sieben Tagen gelöscht werden.
  • Mit externen Nutzern ohne kiz-Account können Dateien und Ordner über die Zusendung eines eindeutigen Links geteilt werden. Zusätzlich können diese Links bei der Erstellung auch so konfiguriert werden, dass ein Zugriff mit einem Schreibschutz oder auch mit einem Passwort erfolgt.
  • Sowohl für verschiedene Betriebssysteme (Linux, MacOS und Windows) als auch für verschiedene mobile Endgeräte (Android, iOS) werden spezielle Client-Anwendungen angeboten, die eine automatische Synchronisation ausgewählter Datenbereiche mit dem CloudStore-Server ermöglichen. So können Daten über verschiedene Endgeräte hinweg synchron gehalten werden. Die Anwendungen sind in den jeweiligen App-Stores bzw. auf nextcloud.com verfügbar.
    Hinweis: Die aktuellen Versionen des Windows-Clients verhalten sich in Active Directory-Domänen, die Roaming Profiles für die Benutzerkonten verwenden, nicht regelkonform. Administratoren stellen wir bei Bedarf einen Workaround zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich dazu an den Helpdesk.
  • Die Übertragung der Daten erfolgt verschlüsselt. Ebenso liegen die Dateien verschlüsselt auf den Speichersystemen des kiz. Dennoch beachten Sie bitte, dass Sie bei der Nutzung des Dienstes selbst für die Einhaltung der rechtlichen Bestimmungen (u.a. Datenschutz) verantwortlich sind.
  • Der Dienst ist primär als Synchronisationsmechanismus zwischen Endgeräten und Nutzern konzipiert und nicht als Speichersystem in der Cloud. So lange das Volumen dies zulässt, werden die Daten aber regelmäßig gesichert. Dies geschieht zum einen mit Hilfe von ZFS Snapshots, die für den letzten Tag auf stündlicher und für die letzten vier Wochen auf täglicher Basis erstellt werden. Zum anderen werden die Daten täglich mit Hilfe des Backup-Dienstes des kiz (Bacula) gesichert.
    Hinweis: Um sicherzustellen, dass das Backup eine für eine zeitnahe Wiederherstellung des Gesamtsystems kritische Größe nicht überschreitet, behält sich das kiz den Ausschluss von Dateien aus dem Backup vor. Als Kriterien dienen z.B. folgende Eigenschaften von Dateien (keine abschließende Auflistung):
    • Größe
    • Typ (CD/DVD-Image, …)

Nutzergruppen

Im derzeitigen erweiterten Testbetrieb steht der Dienst allen Beschäftigten der Universität Ulm zur Verfügung. Nach Abschluss der laufenden Testphase und dem Übergang in den Produktivbetrieb, der für den Beginn des Sommersemesters 2018 geplant ist, wird die Nutzung durch alle Mitglieder und Angehörige der Universität Ulm möglich sein.

Dienstleistungszeiten

24 x 7 x 365 (im Regelfall)

Davon ausgenommen sind Zeitfenster für Wartung, bei denen Updates und Patches eingespielt werden. In der Regel werden diese vorher angekündigt. In kritischen Fällen kann das jedoch auch ohne Ankündigung erfolgen.

Antragsmodalitäten

Ein separater Antrag zur Nutzung des Dienstes ist nicht erforderlich. Benötigt wird lediglich ein gültiger kiz-Account. Nach einmaliger Anmeldung über einen Web-Browser kann der Dienst auch mittels Desktop- oder Mobil-Anwendung genutzt werden.

Gebühr / Entgelt

Zur Zeit werden für den Dienst keine Gebühren oder Entgelte in Rechnung gestellt.

Hinweis

Der Dienst befindet sich im Testbetrieb und kann aktuell nur von Beschäftigten der Universität Ulm genutzt werden.

Kommunikations- und Informationszentrum (kiz)

  • Helpdesk

    Kontaktieren Sie uns bei Fragen und Problemen zu den Services des kiz:
    Mo - Fr  8 - 18 Uhr
    +49 (0)731/50-30000
    helpdesk(at)uni-ulm.de
    Support-Portal
    [mehr]

  • Service-Points

    An den Service-Points können Sie uns persönlich aufsuchen.
    [mehr]

  • Identitätsmanagement

    Self Service Funktionen des Identitätsmanagementsystems (IDM):

    • Berechtigungen verwalten
    • Dienste abonnieren
    • Passwörter ändern
    • ...

    IDM Self Services
    [mehr]

  • Literatursuche

  • kiz von A bis Z

    Etwa 400 Stichwörter führen Sie direkt zu einer einschlägigen Web-Seite des kiz.
    A-Z-Liste
    Wenn Sie ein Stichwort vermissen, geben Sie uns Nachricht: Redaktion

mehr zu: CloudStore