Schritt 2: Nutzerzertifikat abrufen & sichern

Nachdem Ihre Identität von der Registrierungsstelle überprüft worden ist, erhalten Sie vom DFN-Verein eine E-Mail "Global-Uni-Ulm CA Zertifikatinformation" mit einem Link "https:// ... /dfn-ca-global-g2/4840/certificates/..." zu Ihrem neuen Nutzerzertifikat. Bitte beachten Sie, dass das mit der E-Mail verschickte öffentliche Zertifikat nicht Ihren privaten Schlüssel enthält. In den nächsten Schritten wird der private Schlüssel und das öffentliche Zertifikat zusammen geführt und ein gemeinsames Backup erstellt:

  1. Folgen Sie dem Link "https:// ... /dfn-ca-global-g2/4840/certificates/..." in der E-Mail des DFN-Vereins. Dies sollte automatisch zu Ihrem Browser wechseln und die entsprechende Webseite anzeigen. Wenn das nicht funktioniert können Sie den Link auch per Copy&Paste in Ihren Webbrowser übertragen.
     
  2. Sie befinden sich jetzt auf der Webseite "Zertifikat abholen - Um ein von Ihnen beantragtes Zertifikat abzuholen, benötigen Sie die Antragsdatei":

    Klicken Sie in das erste Feld "Antragsdatei" und suchen Sie die Antragsdatei (Dateiendung ".json"), welche Sie bei der Stellung des Zertifikatsantrags (neues Verfahren ab 11.3.2020) gespeichert haben.

    Im Feld "Passwort der Antragsdatei" geben Sie bitte das Passwort an, mit dem Sie die Antragsdatei geschützt haben (gemeinst ist hier nicht der PIN). Mit "Weiter" kommen Sie dann zur nächsten Webseite.
     
  3. Sie befinden sich jetzt auf der Webseite "Zertifikat abholen - Folgendes Zertifikat wurde für Sie ausgestellt":

    Hier können Sie alle Zertifikatdaten einsehen, z.B. die Gültigkeit des Zertifikats.

    Klicken Sie auf den Button "Zertifikatdatei speichern" um ein Backup des Zertifikats im PKCS12 Format (Dateiendung ".p12") zu erstellen. Zum Schutz des Backups vergeben Sie bitte erneut ein gutes Passwort und speichern die Datei auf der Festplatte Ihres Rechners  (Beispiel für Dateinamen: "Vorname_Nachname_Datum.p12").
     
  4. Bewahren Sie das Backup des Zertifikats an einem sicheren Ort auf. Zum Beispiel können Sie das Backup auf einem USB-Stick kopieren und auf CD brennen. Lagern Sie die Medien an einem sicheren Ort. Schützen Sie Ihren privaten Schlüssel!

Im nächsten Schritt können Sie das Zertifikat von der gesicherten Datei in Ihr E-Mail-Programm importieren.

Weiter zu: Schritt 3 (E-Mail-Client einrichten)

Kommunikations- und Informationszentrum (kiz)

  • Helpdesk

    Kontaktieren Sie uns bei Fragen und Problemen zu den Services des kiz:
    Mo - Do: 8 - 18 Uhr
    Fr: 8 - 16 Uhr
    Tel: +49 (0) 731 / 50 - 30000
    (universitätsintern: 30000)

    helpdesk(at)uni-ulm.de
    Support-Portal
    [mehr]

  • Service-Points

    An den Service-Points können Sie uns persönlich aufsuchen.

    [mehr]

  • Identitätsmanagement

    Self Service Funktionen des Identitätsmanagementsystems (IDM): Berechtigungen verwalten, Dienste abonnieren, Passwörter ändern etc.

    IDM Self Services
    [mehr]

  • Literatursuche

  • kiz von A bis Z

    Etwa 400 Stichwörter führen Sie direkt zu einer einschlägigen Web-Seite des kiz. Wenn Sie ein Stichwort vermissen, geben Sie uns Nachricht an das Team Public Relations.

    A-Z-Liste

mehr zu: DFN Global Zertifikate

  • Kontakt / Registrierungsstelle

    Für das Austellen eines Nutzerzertifikats ist eine Identitätsfeststellung durch Ihr persönliches Erscheinen bei unserer Registrierungsstelle an folgendem Service-Point erforderlich:

    kiz Universität West
    Bibliotheks-Zentrale
    Service Point Information
    Tel: +49 (0) 731 / 50 - 15544
    E-Mail: ra(at)uni-ulm.de
    Anmeldung per Telefon oder E-Mail wird erbeten. Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte der verlinkten Webseite des Service Points.

    Zur Beantragung eines Serverzertifikats nehmen Sie bitte Kontakt über die oben angegebene E-Mail-Adresse mit uns auf.

  • Gut zu wissen